19.01.2017

Der Kräuterhexer im Naturpark Pöllauer Tal

„Ob ‚Steirische Wasabi' oder Pfefferkraut, den SchülerInnen konnte es für eine Mutprobe nicht scharf genug sein" so Natur- und Landschaftsvermittler Stefan Käfer zum Besuch einer Schulklasse im Alpenkräutergarten. „... aber nach dem Biss in die Enzianwurzel war klar, für diese Tapferkeit musste ‚bitter' bezahlt werden!"


Ob Jung oder Alt, der 2008 angelegte Alpenkräutergarten ist allen Bewohnern des Pöllauer Tales ein Begriff. Errichtet durch Familie Käfer besuchen hunderte Gäste jährlich den Schaugarten. Ein besonderes Zuckerl für Kräuter- und Wanderbegeisterte ist der „Kräuterpfad der Sinne". Auf einer Länge von 3 km kann man Wissenswertes über die heimischen Kräuter erfahren. Tafeln entlang des Weges beschreiben die Pflanzen und bei 10 Stationen genießt man den Blick ins Pöllauer Tal. „Mir ist wichtig, dass der Kräuterpfad bei Groß und Klein die Begeisterung für die Artenvielfalt in der Natur weckt." So richtig spannend wird es wenn Stefan jeden Samstag im Sommer durch den Lehrpfad führt. Magisch und mystisch gestaltet sich das Vollmondprogramm „Die finstre Nacht wird hell gemacht". Bei Mondschein vertraut uns Kräuterhexer Stefan seine Geheimnisse über Heilpflanzen und Kräuter an.

Kategoriezuweisung

Naturparke Steiermark