26.07.2018 Vera Leitner

Abkühlung bitte: Erfrischende Tipps für einen „kühlen“ Sommer

Abkühlung gefällig? Endlich hält der Sommer so richtig Einzug in die Steiermark. Wer aber auch einmal Abkühlung benötigt, sollte sich an unsere Tipps halten: Damit bewahren sowohl Groß als auch Klein bestimmt einen „kühlen Kopf“…


Der Sommer ist da – die Hitze kommt mit. Aber kein Problem: Die Steiermark bietet im Sommer erfrischende Momente. Seen, Flüsse, Wasserfälle, Höhlen und Grotten oder gar Museen stehen gerne als Abkühlungs-Rückzugsort zur Verfügung. Welchen man hierbei unbedingt einen Besuch abstatten sollte, verraten wir gerne.

 

Plitsch, Platsch – rein ins Nass

Die Abkühlung schlechthin? Natürlich, der Sprung ins kühle Nass. Die steirischen Seen bieten sich hierfür natürlich hervorragend an. Kristallklares, erfrischendes Wasser, viel Platz zum Spielen, Rutschen und Plantschen – so soll ein Familiensommer aussehen. Ein besonderer Tipp: auf der Riesneralm schwimmt man im Gipfelbad anno dazumal auf rund 1.900 m Seehöhe sozusagen den Bergen entgegen.

Ein Fall für „Hitzefrei“…

Faszinierend und atemberaubend präsentieren sich die Wasserfälle in der Steiermark – und bieten damit eine Abkühlung der etwas anderen Art. Der Günster Wasserfall ist mit einer Fallhöhe von 65m der höchste Wasserfall der Steiermark und damit eine wahre Attraktion. Doch auch die Talbachklamm kann sich sehen lassen: hier stürzt sich ein erfrischender Bach durch die Klamm, die zudem der 1. Abschnitt des Themenwanderweges „Wilde Wasser“ ist. Fünf berauschende Wasserfälle tosen in der Palfauer Wasserlochklamm in die Tiefe. Der begleitende Wanderweg bietet damit auch Erfrischung pur.

Steter Tropfen höhlt … den Stein

Wer der Hitze gänzlich entfliehen möchte, begibt sich am besten in eine der faszinierenden Grotten oder Höhlen. Die Tropfsteinhöhlen der Lurgrotte Peggau oder Semriach sind wahre Schätze, denn hier bestaunt man Kunstwerke geformt von Naturhand. Herausragende Stalaktiten, Stalagmiten und Tropfsteinsäulen kann man zudem in der Rettenwandhöhle bei Kapfenberg bewundern.

Der Natur auf der Spur

Sitzen und abwarten bis die Hitze vorbei ist? Viiiiel zu langweilig. Besser, man plant sich einen Besuch im Naturkundemuseum in Graz ein. Hier warten interessante Fakten rund um die Themen Natur, Erdgeschichte und urzeitliche Riesen. Außerdem gibt’s über den Sommer immer wieder spannende Programme speziell auch für Kinder. Im Workshop „Science-Detektive“ entdeckt man beispielsweise verborgene Welten und führt lehrreiche Experimente durch – ein tolles Erlebnis für die ganze Familie.

Ihr sucht nach weiteren Abkühlungsorten? Kein Problem, noch mehr Tipps für „Wege zum Wasser“ finden sich hier.

Kategoriezuweisung

Sommer Familie

Autor

Vera Leitner