07.09.2017 Julia Einfalt

5 Plätze, die man entlang der Weinland Steiermark Radtour entdecken kann

Ob in der Mühle frischen Mehlstaub in der Luft wirbeln zu sehen, dem eigensinnigen Geschmack des Kürbiskernöls ein Stück näher zu kommen oder sich beim Verkosten nicht zwischen feinen Weinsorten entscheiden zu können…In der Steiermark gibt es Plätze, die es leicht machen, den Herbst zu er-schmecken und gleichzeitig per Pedal zu er-radeln.


Wenn es in der Steiermark zu herbsteln beginnt, dann werden die hochwertigen, regionalen Genüsse des Herbsts geerntet. Gleichzeitig laden die Winzer und Bauernhöfe entlang der Weinland Steiermark Radtour auf einen Blick in ihre Keller, Höfe oder Ställe ein. Entlang der Weinland Steiermark Radtour die Bewegung zu genießen und dem Herbst kulinarisch auf die Spur zu kommen: Diese Gastgeber machen es möglich.


Eine kulinarische (Ein-)Führung

Bevor man sich auf die Radreise begibt, verwöhnt der Kulinarische Stadtrundgang in Graz gerne mit Kostproben der Jahreszeit. Dieser Rundgang hält, was er verspricht: Um in die Köstlichkeiten dieser GenussHauptstadt einzutauchen, werden hier und da Stopps an den kleinen, feinen Ecken der Altstadt eingelegt. Da gibt’s vom Kernöl bis zum Bier typisch regionale Schmankerl.

Am Weg vom Getreide zum Mehl

Wer sich weiter auf die Radtour begibt, der kann beispielsweise in der historischen Stadt Hartberg einkehren und sich eine Trophäe holen. Nein, nicht fürs Radeln – aber für den Genuss von frischem Mehl. Bei der Mühle Posch kann man sich ein Müllerdiplom verdienen und zugleich eine Heidensterz-Tour mitmachen. Urig geschmackvoll.
 

Ringelblumen pflücken wie in der Kindheit

Hochwertige Ringelblumen von Hand können Naturliebhaber in Rogner Bad Blumau am nahegelegenen Blumenfeld ernten. Dabei wird auch die Herstellung und die Wirkung von Vollsonnenölauszügen erklärt. Verwöhnen: Ja, bitte! Bei einer Massage mit dem weichen Öl, finden die sportlichen Radler-Beine Ruhe und Entspannung im Urlaub.

Die Würze des Kümmelthymians und frische Apfelminze

Im Naturparkzentrum Grottenhof im Naturpark Südsteiermark zieren typische Bauerngarten-Blumen, Kräuter und Gemüse alter Kultursorten die Gartenwege. Zeit zum Plaudern findet man mit den Kräuterpädagoginnen vor Ort, die gerne über Anwendungen berichten und Tipps für zu Hause weitergeben. Hier führt einen quasi der Geruch der Blumen durch den Garten.
 

Wein, Wein, Wein … die Südsteiermark lädt ein

Angekommen im Süden, ist es der steirische Wein, der die Tour mit seinen charmanten Tropfen betört. Wer schon immer wissen wollte, was sich in den heimischen Kellern abspielt, der kann hier kaum widerstehen, einen Blick darauf zu werfen. Bei Wein- und Kellerführungen wie am Weingut Riegelnegg oder am Weingut Grasmuck werden Geschichten aus dem Alltag erzählt und so manche Geheimnisse rund um die edlen Trauben gelüftet.

Wenn diese Plätze die Herbstgefühle noch nicht ausreichend in Schwung bringen, dann kehren Sie doch ein. Beispielswese bei den kunterbunten Erntedank-Festen in Stadt und Land. Hier wird fröhlich gefeiert und verkostet – und das Fahrrad darf auch einmal pausieren.