Restaurant Wassermann Wirt: deer | © Südsteiermark Restaurant Wassermann Wirt: deer | © Südsteiermark

Tier mal Vier

Geöffnet

Tier mal vier - Von Stainz bis zum Reinischkogel

Vier Wirte, jeder züchtet eine eigene Tierart und veredelt diese zu herrlichen Köstlichkeiten. Genießer-Herz was willst du mehr? Auch landschaftlich kommt man hier voll auf seine Kosten.

Die „Tier mal Vier“-Wirte züchten Tiere, die sie direkt auf ihren Höfen veredeln und anbieten – ohne langen Transportweg und Stress für alle Beteiligten. Besuchen Sie die Wirte und genießen Sie die hervorragende Qualität der angebotenen Produkte. Entweder bei feinen Speisen in deren Restaurants oder auch „zum Mitnehmen“ aus dem Hofladen.

Der Klugbauer hat sich auf Hochlandrind spezialisiert. Das Fleisch ist fein durchwachsen und mager. Dazu ist es sehr aromatisch und wohlschmeckend. Beim Wassermann gibt es Wildbret von biologisch gehaltenen Wildtieren. Das Fleisch besticht vor allem wegen der frei wählbaren Äsung als eine sehr hochwertige Quelle für mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Der Jagawirt züchtet seine Waldschweine wegen ihrer hohen Fleischqualität. Das Fleisch ist heller als das von Wildschweinen, ist fein marmoriert und außerdem sehr gesund. Die Forellen aus der Zucht des Rauch-Hofs gehören zu den beliebtesten Speisefischen wegen ihrem zarten und fettarmen Fleisch.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
15,3 km
Strecke
4:15 h
Dauer
720 hm
Aufstieg
30 hm
Abstieg
1080 m
Höchster Punkt
360 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Anfahrt über Google Maps planen zum Startpunkt der Tour: www.google.at/maps

Aus dem Norden:
Von Lieboch kommend der B 76 bis nach Stainz folgen, die Abfahrt Stainz nehmen und links abbiegen. Der Straße folgen, bis Sie beim Kaufhaus Hubmann rechts in Richtung Marhof abbiegen. Dem Straßenverlauf durch Wald und Marhof folgen. Der Parkplatz befindet sich direkt beim Rauch-Hof.

Aus dem Süden:
Von Deutschlandsberg kommend der B76 via Rassach folgen, beim Kreisverkehr Richtung Preding die B76 bei der 1. Ausfahrt verlassen und dem Straßenverlauf ca. 500m folgen und links in Richtung Ort Stainz abbiegen. Die zweite Abzweigung links nehmen und den Hauptplatz überqueren. Beim Rathaus rechts abbiegen und in die erste Straße links einfahren. Dem Straßenverlauf durch Wald und Marhof folgen. Der Parkplatz befindet sich direkt beim Rauch-Hof.

Aus dem Osten:
Die A2  aus Graz kommend bei der Abfahrt Steinberg verlassen, den Wegweisern in Richtung Stainz via Gundersdorf und St. Stefan bis nach Stainz folgen, in den Ort einfahren, bis Sie zum Kaufhaus Hubmann kommen. Dort rechts in Richtung Marhof abbiegen. Dem Straßenverlauf durch Wald und Marhof folgen. Der Parkplatz befindet sich direkt beim Rauch-Hof.

Aus dem Westen:
Die A2 aus Klagenfurt kommend bei der Abfahrt Steinberg verlassen, den Wegweisern in Richtung Stainz via Gundersdorf und St. Stefan bis nach Stainz folgen, in den Ort einfahren, bis Sie zum Kaufhaus Hubmann kommen. Dort rechts in Richtung Marhof abbiegen. Dem Straßenverlauf durch Wald und Marhof folgen. Der Parkplatz befindet sich direkt beim Rauch-Hof. 

Eine Genusswanderung der besonderen Art bietet der „Tier mal Vier“-Wanderweg in der steirischen Schilcherlandgegend. Sie sind auf einer Strecke von zehn Kilometern ungefähr dreieinhalb Stunden unterwegs.

Gestartet wird am Fuße des wunderschönen Reinischkogels beim ersten der vier „Tier mal Vier“-Wirte, dem Rauchhof, in Stainz. Hier haben Sie die Möglichkeit sich für Ihre Tour kulinarisch zu stärken. Zu Beginn folgen Sie gemütlich dem Marhofer Genusswanderweg mit der Nummer 11 – entlang des Stainzbaches, vorbei an alten Bauernhöfen und über wunderschöne Streuobstwiesen geht es beschwingt dahin. Die typischen Häuser der Weststeiermark mit ihrem Blumenschmuck sind auch beliebte Fotomotive.

Nach cirka 20 Minuten folgen Sie dann dem Mitterweg, vorbei beim Bio-Bauernhof Schriebl bis zur nächsten Kreuzung. Nach rechts auf den Rieglerweg abbiegen und steil nach oben zum Weinbau Schriebl. Hier wird eine besondere Weinverkostung angeboten. Sie beginnt mit einem Rundgang durch den Weingarten, sodass man die Entstehung des Weines bereits von der blühenden Rebe an erleben kann. An der Spitze des Weinberges angekommen, ist es an der Zeit die ersten Weinsorten zu verkosten. 

Danach geht es durch wunderschöne Weingärten rauf auf den Marhofberg immer Richtung Sommereben am Reinischkogel wo sich ein wunderschöner Rundumblick über das Schilcherland zeigt. Im Herbst liegt unter Ihnen mystisch der Nebel und dazwischen schimmert der Wald bunt in allen Farben dieser Jahreszeit.

Bei der nächsten Weggabelung zweigen Sie nach links ab und wandern entlang des Weges Nummer 59 durch einen etwas steileren Wald und durch herrlich schöne Weingärten zum Buschenschank Kugler. Dort angekommen queren Sie die Straße und orientieren sich immer weiter Richtung Sommereben am Reinischkogel. Nach circa zwei Stunden erreichen Sie den nächsten „Tier mal Vier“-Wirt – den Jagawirt. Besonders viel Spaß macht es, den kleinen und großen Schweinen in ihrem großzügigen Gehege, beim Spielen zuzuschauen. Auch Hasen, Ziegen und Schafe können bewundert werden. Ein Erlebnis für Groß und Klein. Besonders berühmt ist der Betrieb für seinen herrlich saftigen Schweinsbraten.

Der Weg bleibt genussvoll und über romantische Waldwege geht es vorbei beim Gasthof Reinbacher und dem Wilddamm-Gehege in 30 Minuten zum dritten „Tier mal Vier“-Wirt, dem Wirtshaus Wassermann. Nützen Sie die Gelegenheit, selten kommt man Rothirschen so nah. Ein unvergessliches Erlebnis.

Von hier geht es durch ein kurzes Waldstück, vorbei an Schwarzbeerstauden, zu einem schönen flachen Weg, welchem man bis zum Schlussanstieg folgt. Der Weg bekommt nun zunehmend einen Almencharakter und führt Sie bis auf eine Höhe von 1.080 Höhenmeter zum letzten „Tier-mal-Vier“-Wirt. Nach gut drei Stunden hat man sein Ziel – den Klugbauer erreicht. Die zotteligen Hochlandrinder werden Sie mit ihrer Gutmütigkeit begeistern.

Lassen Sie hier den Wandertag gemütlich ausklingen, bestimmt gibt es in der Runde schon die ersten lustigen Tiergeschichten zu erzählen.

Rothirsche beobachten: Es ist eine wahre Seltenheit. Rothirsche bekommt man sehr selten vor das Auge. Beim Wassermann hat man die Möglichkeit diese majestätischen Tiere zu beobachten.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie direkt bei 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Direkt beim Rauch-Hof.

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Hauptplatz 40 

A-8530 Deutschlandsberg  

Tel +43 3462 7520  

office@schilcherland.at 

www.schilcherland.at  

Galerie

Wie wird es die Tage

St. Stefan ob Stainz (401m)

morgens
20°C
0%
5 km/h
mittags
28°C
5%
5 km/h
abends
26°C
5%
5 km/h
Sonnig, im Laufe der zweiten Tageshälfte ein paar Wolken.
morgens
23°C
0%
0 km/h
mittags
29°C
10%
5 km/h
abends
24°C
60%
5 km/h
Klarer Beginn, dann aber wechselnd bewölkt mit Schauern am ehesten um Mittag.
05.07.2022
17°C 25°C
06.07.2022
15°C 27°C
07.07.2022
15°C 25°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Herrlicher Rundblick in das Schilcherland: Gemeinde Stainz | visualpower - stock.adobe.com | © Schilcherland Steiermark - stock.adobe.com
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 8,7 km
Dauer 3:15 h

Panorama - Rundweg Bad Gams

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Apfelernte St. Stefan ob Stainz | Lupi Spuma | © Südsteiermark
Südsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 9,0 km
Dauer 2:35 h

Streuobstweg St. Stefan ob Stainz

Wegkreuz Rauchegg | Marktgemeinde Mooskirchen | © Marktgemeinde Mooskirchen
Mooskirchen leicht Geöffnet
Strecke 5,2 km
Dauer 2:30 h

Wanderung Rauchegg

Hier erfolgt der Ausgangspunkt der Wanderung - beim Rauch Hof | Claudia Dunst | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 6,5 km
Dauer 2:15 h

Marhofer Genusswanderweg

Waschbär | Adobe Stock Photo  | © Südsteiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 16,8 km
Dauer 5:00 h

Genuss-Schilchern DA

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Genuss-Wanderungen mit besonderen Ausblicken | Lupi Spuma | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 6,4 km
Dauer 2:30 h

Höllerhanslweg Bad Gams

Blick auf den Marktplatz Mooskirchen | Gemeinde Mooskirchen | © Region Graz
Mooskirchen leicht Geöffnet
Strecke 3,2 km
Dauer 1:30 h

Wanderung Kniezenberg