© Region Graz © Region Graz

R2 Ulrichsbrunnrundweg

Geöffnet
Ein Weg zur persönlichen Ertüchtigung, wie auch durch das Ulrichsbrunnwasser ein angeblich heilender Beitrag für die eigene Gesundheit. Man geht von der Pfarrkirche Semriach auf den 950 m hohen Windhofkogel und wieder zurück über Anger und Karl am Stein nach Semriach.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
8,3 km
Strecke
2:40 h
Dauer
393 hm
Aufstieg
377 hm
Abstieg
1000 m
Höchster Punkt
695 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Sie starten beim Pilgerbrunnen der spätgotischen Pfarrkirche und wandern dann an der Raiffeisenbank abwärts zum rechten Marktbach. Nun bergwärts vorbei an der Neuen Mittelschule und über einen Waldweg gelangt man schließlich zum Panoramaweg. Man geht durch das dortige kleine Haufendorf und einen bergwärts führenden Wirtschaftsweg bis zum Waldrand. Eine hier aufgestellte Ruhebank ladet förmlich zum Verweilen ein, denn von dieser Stelle hat man einen exzellenten Fernblick zu den weststeirischen Bergen, ja sogar bis zur Koralpe. Weiter geht es dann durch einen Waldweg bis zur Windhofstraße, von wo dann der Weg zur idyllisch gelegenen Ulrichsbrunnkapelle hochführt. Das dort ständig fließende Wasser bietet eine wohltuende Erfrischung und soll auch heilende Wirkung haben. Die im 18.Jahrhundert errichtete Ulrichsbrunnkapelle lädt zum Verweilen und zu einem Moment der Besinnung ein. Zurück führt der Weg über den Windhofkogel mit Panoramablick in das Almenland. Sie steigen nun ab zur Windhofstraße und queren sie. Durch  Wald- und Wiesensteige geht es dann zum Bauernhof „Karl am Stein“. Eine Rast am dortigen Hausbankerl und eine Einladung zur Verkostung von Eigenprodukten dieses Bauernhofes  sollte man sich nicht entgehen lassen, bevor es Richtung Semriach weitergeht. Im Wald treffen Sie auf den Lehrwanderweg und Sie können somit auch noch die sehr informativen Schautafeln des Lehrwanderweges verfolgen. Wieder aus dem Wald gekommen, genießen  Sie einen herrlichen Panoramablick auf Semriach, wo Ihre Wanderung begonnen hatte.

Galerie

Wie wird es die Tage

Semriach (715m)

morgens
-9°C
0%
5 km/h
mittags
-3°C
0%
5 km/h
abends
-7°C
0%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
morgens
-11°C
0%
5 km/h
mittags
-2°C
0%
5 km/h
abends
-6°C
0%
5 km/h
Die Sonne scheint den ganzen Tag, Wolken sind kaum zu sehen
08.02.2023
-10°C -2°C
09.02.2023
-9°C 0°C
10.02.2023
-8°C 3°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Pfarrkirche zum Heiligen Ägidius | Andrea Gottlieb | © Region Graz
Semriach leicht Geöffnet
Strecke 3,6 km
Dauer 1:30 h

R1 Markt-Rundweg

Schöckl-Gipfelkreuz | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Passail mittel Geöffnet
Strecke 15,7 km
Dauer 6:00 h

1. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, Arzberg - Schöckl

Große Raabklamm, Foto: Toperczer | Pollhammer Christine | © Naturpark Almenland
Passail mittel Geöffnet
Strecke 12,9 km
Dauer 4:30 h

Große Raabklamm-Rundweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Meike Brucher | © Region Graz
Region Graz mittel Geöffnet
Strecke 11,9 km
Dauer 4:00 h

Das Stübingtal von seiner schönsten Seite

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
GH Sandwirt | Andrea Gottlieb | © Region Graz
Semriach leicht Geöffnet
Strecke 7,8 km
Dauer 4:30 h

R5 Präbichl-Glett-Rundweg

Unterwegs am Hochtrötsch | Harry Schiffer | © Region Graz
Region Graz leicht Geöffnet
Strecke 8,9 km
Dauer 3:30 h

R8a Hochtrötsch

Ausblick vom Schöckl zur Roten Wand | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Sankt Radegund bei Graz leicht Geöffnet
Strecke 7,8 km
Dauer 2:30 h

Schöckl-Runde ab Schöcklkreuz (Plenzengreith)