Hochlantsch, Gipfelkreuz | © Naturpark Almenland Hochlantsch, Gipfelkreuz | © Naturpark Almenland

Hochlantsch-Runde von der Teichalm

Geöffnet

Von der Teichalm geht es auf die höchste Erhebung im Almenland, den Hochlantsch. Am Weg liegt auch die bekannte Wallfahrtskirche"Schüsserlbrunn".

 

Ausgangspunkt ist der idyllische Teichalmsee, der umgeben von sanften Almen das Herz des Naturparks bildet. Direkt am See steht der Holzochse, das Wahrzeichen der Rindfleischregion Almenland, auch das Teichalmmoor mit dem Lehrpfad grenzt direkt an den See. Der Einstieg in den Weg auf den Hochlantsch ist gleich hinter dem GH Teichwirt. Der Hochlantsch ist mit seinen 1.720 m immerhin die höchste Erhebung im Grazer Bergland. An klaren Tagen ist die Aussicht großartig und reicht bis nach Ungarn oder Slowenien.

Der Abstieg hinunter zum GH "Steirischer Jockl" ist recht steil, aber gut gesichert. Von hier führen 198 Stufen hinunter vom hölzernen Kirchlein Schüsserlbrunn, das sich eng an die Felswand schmiegt. Bis zum GH "Zum Guten Hirten" geht man fast eine halbe Stunde, von dort führt der gemütliche Weg entlang des Mixnitzbaches zurück auf die Teichalm.

 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
11,0 km
Strecke
4:30 h
Dauer
585 hm
Aufstieg
585 hm
Abstieg
1720 m
Höchster Punkt
1172 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

über die A9 bzw. S6/S35  bis zur Abfahrt Mixnitz, über Breitenau und die Teichalmstraße hinauf auf die Teichalm

über die A2 bis zur Abfahrt Gleisdorf, über Weiz, Passail und Fladnitz hinauf auf die Teichalm

Alle Infos zur Anreise finden Sie hier.

Zum Routenplaner für die Anreise.

  • Wir starten auf der Teichalm, der Einstieg in den Weg-Nr. 740 ist gleich beim GH Teichwirt.
  • Wir gehen nun ca. 2 Std. über Wiesen und Wälder hinauf auf den Hochlantsch-Gipfel.
  • Der Abstieg führt über steiniges Gelände (Weg-Nr. 740) hinunter zum GH "Steirischer Jockl" bzw. zur Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn.
  • Angekommen auf der Terrasse des Gasthofes führen rechts noch 99 Stufen steil hinunter nach Schüsserlbrunn.
  • Der Rückweg auf die Teichalm führt jetzt hinunter zum Mixnitzbach, wir orientieren uns an den Wegweisern zur "Teichalm"  (Weg-Nr. 746 und dann Weg-Nr. 3)
  • Jetzt gehen wir noch eine Stunde fast eben entlang des Mixnitzbaches bis zum Teichalmsee (Weg-Nr. 745/702).

Einkehr-Möglichkeiten:

GH "Steirischer Jockl" (geöffnet von 1. Mai bis 31. Oktober)

GH "Zum Guten Hirten" (erfordert einen kleinen Umweg, geöffnet von 1. Mai bis 31. Oktober)

 

Varianten:

Hochlantsch-Runde (ohne Bärenschützklamm):

Gehzeit: ca. 4,5 Std. bzw. 11 km, 550 Höhenmeter

  • Weg 740: vom Teichalmsee auf den Hochlantsch und weiter zum GH "Steirischer Jokl"
  • Weg 746: vom GH "Steirischer Jokl" hinunter zur Raststation "Zum Guten Hirten"
  • Weg 745: vom "Guten Hirten" den Mixnitzbach entlang zurück auf die Teichalm

 

Hochlantsch-Runde mit Bärenschützklamm:

ACHTUNG: Die Bärenschützklamm bleibt für Bauarbeiten auch 2022 geschlossen, die Wiederöffnung ist für den 1. Mai 2023 geplant!

 Gehzeit: ca. 7 Std. bzw. 17 km, 1.060 Höhenmeter

  • Weg 740: vom Teichalmsee auf den Hochlantsch und weiter zum GH "Steirischer Jokl"
  • Weg 746: vom GH "Steirischer Jokl" hinunter zur Raststation "Zum Guten Hirten"
  • Weg 746: vom "Guten Hirten" den "Prügelweg" hinunter bis zur Schwaigeralm
  • Weg 2: Abzweigung von der Schwaigeralm zum Klammeinstieg bei der Hans Kerl-Hütte
  • Weg 745: die Steiganlagen in der Klamm hinauf bis zum "Guten Hirten" und den Mixnitzbach entlang zurück auf die Teichalm

Die Bärenschützklamm ist 1. Mai bis 31. Oktober geöffent, beim Klamm-Einstieg ist ein Wege-Erhaltungsbeitrag von € 3,50 zu bezahlen (Stand: April 2020)

 

Bärenschützklamm, ausgehend von der Teichalm (ohne Hochlantsch):

ACHTUNG: Die Bärenschützklamm bleibt für Bauarbeiten auch 2022 geschlossen, die Wiederöffnung ist für den 1. Mai 2023 geplant!

Gehzeit: ca. 5,5 Std. bzw. 15 km, 470 Höhenmeter

  • Weg 745: von der Teichalm (Einstieg bei den Teichalmliften) entlang des Mixnitzbaches bis zum GH "Zum Guten Hirten"
  • Weg 746: vom "Guten Hirten" den "Prügelweg" hinunter bis zur Schwaigeralm
  • Weg 2: Abzweigung von der Schwaigeralm zum Klammeinstieg bei der Hans Kerl-Hütte
  • Weg 745: die Steiganlagen in der Klamm hinauf bis zum "Guten Hirten" und den Mixnitzbach entlang zurück auf die Teichalm

Die Bärenschützklamm ist 1. Mai bis 31. Oktober geöffent, beim Klamm-Einstieg ist ein Wege-Erhaltungsbeitrag von € 5,00 zu bezahlen (Stand: Mai 2020)

Zum "Großen Frauentag" am 15. August, wandern viele Wallfahrer nach Schüsserlbrunn, der Höhepunkt ist die Pilgermesse, danach wird beim "Steirischen Jokl" gefeiert!

 

Parkplätze rund um den Teichalmsee

Weitere Infos zur Region, wo Sie einkehren können, wo es Zimmer gibt und wo Sie die Beschreibung der Ausflugsziele und Betriebe finden:

Naturpark Almenland

Telefon: +43 3179 23000

Email: info@almenland.at

 

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Fladnitz an der Teichalm (696m)

morgens
19°C
20%
5 km/h
mittags
25°C
30%
10 km/h
abends
20°C
35%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
17°C
10%
10 km/h
mittags
22°C
15%
10 km/h
abends
18°C
30%
10 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
21.08.2022
14°C 22°C
22.08.2022
13°C 21°C
23.08.2022
13°C 22°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Orchideenwiese auf der Teichalm | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Bezirk Weiz mittel Geöffnet
Strecke 13,3 km
Dauer 4:30 h

Osser-Rundweg um die Teichalm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf die Rote Wand von der Nechnitz | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Fladnitz an der Teichalm mittel Geöffnet
Strecke 14,5 km
Dauer 4:30 h

Rote Wand mit Tyrnauer Alm

Bienenstöcke | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Passail leicht Geöffnet
Strecke 4,2 km
Dauer 1:30 h

Wald- und Bienenlehrpfad, Passail

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wetterkreuze auf der Bründlalm | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Passail schwer Geöffnet
Strecke 26,6 km
Dauer 9:00 h

Alm-Rundweg von Passail

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Aussicht auf Gasen | Bernhard Bergmann | © Naturpark Almenland
Gasen leicht Geöffnet
Strecke 3,9 km
Dauer 1:15 h

Sunnbergrunde Gasen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick vom Heulantsch in Richtung Schöckel | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 13,7 km
Dauer 4:30 h

Heulantsch-Runde, Teichalm

"Schlungerhörndl-Kreuz" | Christine Pollhammer | © Naturpark Almenland
Passail leicht Geöffnet
Strecke 2,1 km
Dauer 1:00 h

Wildwiesen-Runde Tober