Hauly fahren am Erzberg - wo auch das spektakuläre Erzbergrodeo stattfindet. | © Erzberg Hauly fahren am Erzberg - wo auch das spektakuläre Erzbergrodeo stattfindet. | © Erzberg

Erzberg Tour - Hohentauern, Kaiserau, Admont, Gesäuse, Erzberg

Geöffnet

Freiheit auf zwei Rädern mit grandiosen Ausblick von der Kaiserau, durchs Gesäuse - einer der letzten unverfälschten Naturjuwele Österreichs - nach Eisenerz, wo das härteste Enduro Rennen (Erzbergrodeo) stattfindet, danach geht es weiter über Leoben nach Spielberg in der Erlebnisregion Murtal.

Über die Niedere Tauern führt unsere Tour uns von Spielberg über Fohnsdorf, Oberzeiring bis zur Passhöhe Hohentauern in der Erlebnisregion Murtal. Weiter geht es die schön ausgebaute Strecke bis nach Trieben. Hier führt uns die Strecke über Admont mit durch den Nationalpark Gesäuse. Das Gesäuse ist das 16km lange "Durchbruchstal der Enns" zwischen Admont und Hieflau. Besonders beeindruckend ist das schnelle, dahinbrausende Wildwasser das uns hier begleitet.  In Admont könnten wir einen kurzen Stop beim machen und die größte Stiftsbibliothek besuchen.

Nach Hieflau geht es weiter Richtung Eisenerz - für diejenigen, die die Tour noch erweitern wollen gibt es hier die Möglichkeit über die Wildalpen die Hochsteiermark-Mariazell Tour zu fahren.

Wir fahren aber die Straße weiter Richtung Eisenerz, kurz vor diesem kleinen Ort, dessen Entwicklung im letzten Jahrhundert stark von der Entwicklung des Erzabbaus am Erzberg abhängig war, sehen wir den Erzberg schon vor uns auftauchen.

Hier kann man umsteigen auf ein paar PS mehr - denn es gibt die Möglichkeit in einem Hauly (860 PS Riese)  - den Erzberg viel einfacher zu erklimmen, wie die Enduro Fahrer, die jährlich beim Erzbergrodeo diesen Berg zu bezwingen versuchen.

Wenn wir Eisenerz verlassen sehen wir vor uns schon eine monumentale Brücke im Berg, wir fahren die Steigung (bis zu 11%) auf der gut ausgebauten Bergstraße hinauf, nach einer Linkskurve kommt auf der linken Seite ein Parkplatz - dieser Platz ist der optimale Ort für ein tolles Foto vom Erzberg.

Bei der Weiterfahrt nicht erschrecken, denn hinter den nächsten Kurven erscheinen die Rotorblätter eines Windkraftwerkes, das direkt neben der Straße aufragt. Danach sind wir gleich auf der Präbichl-Pass-Höhe mit einer Höhe von 1.226m.

Nun geht es hinab auf der gut ausgebauten Strecke Richtung Vordernberg - vorbei an den historischen Radwerken, am Traktormuseum bis wir in Trofaich einer Wohngemeinde bei Leoben landen.

Hier könnten wir den Weg abkürzen, indem wir die Richtung St. Michael einschlagen und vorbei am Trabochersee nach St. Michael fahren. Wir bleiben aber geradeaus Richtung St. Peter Freienstein und weiter nach Leoben (das große Unternehmen, das sie auf der linken Seite sehen ist die voestalpine Donawitz - die unter anderem die längste Schiene der Welt produziert). In Leoben fahren wir Richtung Göss - hier können wir uns entscheiden ob wir Richtung Hinterberg und St. Michael auf der S 36  oder auf der Bundesstraße zurück nach Kobenz fahren wo wir noch eine kleine Abzweigung nach Seckau zum Benediktinerstift machen. Anschließend besteht noch die Möglichkeit in der Gaal einen Abstecher zum Käfermuseum zu machen, bevor es wieder nach Spielberg zurück geht. Wer noch immer Lust auf Motorsport hat, kann am Red Bull Ring eine 90-minütige Tour (unbedingte Voranmeldung) machen die den Besuchern normalerweise verschlossen bleibt. 

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
197,4 km
Strecke
3:00 h
Dauer
2900 hm
Aufstieg
2873 hm
Abstieg
1277 m
Höchster Punkt
480 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

 Folgen Sie der S36 bis zur Abfahrt Zeltweg Ost/Spielberg, rechts abbiegen Richtung Red Bull Ring. Der Beschilderung folgen.

 

Die Tour besteht fast nur aus kurvenreichen Bergstraßen bzw. dem Ennstal, wir überwinden hier zahlreiche Höhemeter auf schön ausgebauten Straßen, die großteils wenig befahren sind.
Vor Eisenerz zahlt es sich aus einen kurzen Abstecher zum Leopoldsteinersee zu unternehmen, die Straße geht links weg und führt uns nach wenigen hundert Metern zu einem wunderschönen Bergsee. Die Temperatur lädt zwar nicht zum Schwimmen ein, aber gerade an heißen Tagen ist es dort angenehm kühl. Außerdem ist der See einfach ein besonders schöner Platz für eine Pause.
Grundsätzlich ist der Red Bull Ring sehr gut vom Bahnhof Knittelfeld und Judenburg erreichbar.

 Außerhalb der Großveranstaltungen gibt es genügend Parkmöglichkeiten.

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Leoben (542m)

morgens
10°C
60%
5 km/h
mittags
15°C
35%
0 km/h
abends
11°C
60%
0 km/h
Ein sehr wechselhafter Tag mit Regenschauern vor allem zu Beginn und am Ende.
morgens
9°C
70%
5 km/h
mittags
11°C
85%
5 km/h
abends
9°C
65%
5 km/h
Zunächst trüb und regnerisch, nachmittags Übergang zu trockenem Wetter.
28.09.2022
5°C 15°C
29.09.2022
6°C 14°C
30.09.2022
7°C 14°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Stefanie Hofer | © Erlebnisregion Murtal
Weißkirchen in Steiermark mittel Geöffnet
Strecke 210,1 km
Dauer 3:00 h

Koralpe Umrundung

© Mostviertel
Murtal schwer Geöffnet
Strecke 342,0 km
Dauer 5:00 h

Hochsteiermark - Mariazell Tour

Hohentauern | Manuela Machner | © Erlebnisregion Murtal
Murtal mittel Geöffnet
Strecke 287,7 km
Dauer 4:00 h

Tauern Tour

Klopeiner See  | Zupanc | © Kärnten
Murtal schwer Geöffnet
Strecke 396,1 km
Dauer 5:30 h

Seentour - Kärnten - Soboth - Pack

Gaberl | Manuela Machner | © Erlebnisregion Murtal
Murtal mittel Geöffnet
Strecke 131,5 km
Dauer 2:00 h

Gaberl - Pack - Obdacher Sattel

Blick zur Dachstein-Südwand | Christine Schober | © © Coen Weesjes
Murtal schwer Geöffnet
Strecke 353,0 km
Dauer 5:00 h

3 Ländertour - Tagestour