Blick ins Mürztal | © Hochsteiermark Blick ins Mürztal | © Hochsteiermark

BergZeitReise Tagestourentipp Kindberger Suppenberg

Geöffnet
Eine Wanderung über den Suppenberg und durch das Mürztal im Herzen der Hochsteiermark. Eine kulturell - kulinarische Runde rund um Kindberg. Ideal auch als Tagestour zum Hineinschnuppern in die hochsteirische BergZeitReise oder in die steiermarkweite Mehrtagestour "vom Gletscher zum Wein".
Die Rundwanderung führt uns über den historischen Kalvarienberg, einem der schönsten seiner Art in Österreich und über die "schöne Aussicht" mit einem herrlichen Blick ins Mürztal bis zum Ochnerbauerkreuz mit einem Panoramablick von Rax und Schneealm bis zum Hochschwab und in die Eisenerzer Alpen. Dazu gibt es Kulinarisches beim GH Ochnerbauer oder auch in Kindberg selbst.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
11,0 km
Strecke
3:30 h
Dauer
560 hm
Aufstieg
560 hm
Abstieg
1112 m
Höchster Punkt
559 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Heute begeben wir uns auf eine einfache und nicht allzu lange, doch sehr aussichtsreiche Rundwanderung entlang der hochsteirischen Bergzeitreise hoch über dem Mürztal.Zusätzlich lässt sich diese Tour ideal mit ein paar kulturhistorisch interessanten Zielen verbinden, unter anderem mit einem Besuch eines der schönsten Kalvarienberge Österreichs.

Vom Zunftbaum über den Kalvarienberg zur "schönen Aussicht"

Wir starten unsere Rundwanderung im Zentrum von Kindberg, direkt unter dem markanten Zunftbaum, dem Wahrzeichen der Stadt. In westlicher Richtung spazieren wir entlang der Stanzer Straße bis zum gut sichtbaren Kalvarienberg, den wir über eine steile Holztreppe ersteigen.

Auf der Aussichtsebene blicken wir über die Stadt Kindberg und einen Großteil des Mürztales. Nun geht es weiter, zunächst über einen Weg am Waldrand und, bei einem alten Holzhaus und zwei großen Kirschbäumen scharf links abzweigend, auf einem Forstweg zum Steigbeginn in Richtung "schöne Aussicht" (Hinweistafel). Nun in zahlreichen Kehren, durchaus auch einmal etwas steiler, bis zu eben dieser "schönen Aussicht" (kleiner Unterstand).

Jetzt erklimmen wir den Suppenberg

Von diesem kleinen Unterstand geht es über freie Wiesenflächen weiter aufwärts, an einer Hütte vorbei, zu einer Straßenkehre. Hier gleich nach rechts und wieder über eine große Wiese bergauf bis zu einem markanten Wetterkreuz mit Rastbank.

Nun haben wir den markierten Weg in Richtung Stanglalm erreicht und folgen diesem über Waldsteige und kurze Straßenstücke aufwärts bis auf den sogenannten Suppenberg (Gehöft "Simmerl im Eck", schöner Blick ins Stanzertal). Weiter geht es auf dem markierten Weg, bis wir nach wenigen Minuten die Abzweigung einer Mountainbikestrecke erreichen. Wer die Tour hier abkürzen will, kann nun links bergab wandernd schon jetzt direkt zum GH Ochnerbauer gehen (teilweise asphaltierte Straßenstücke). Wir aber folgen, leicht rechtshaltend, den Markierungen weiter bergauf bis zum sogenannten "Wolfsbrünndl".

Hier soll angeblich vor ziemlich genau 100 Jahren der letzte Wolf der Region erlegt worden sein - ein kleines Gedicht auf einem Gedenkstein erinnert hier an dieses Ereignis.

Es geht abwärts in Richtung Mürztal

Unser Weiterweg biegt nun scharf nach links ab und folgt einem Forstweg und später dann einem Waldsteig immer abwärts zum wunderschön gelegenen GH Ochnerbauer. Unweit desselben befindet sich auch noch ein markantes Gipfelkreuz mit einem der schönsten Aussichtsplätze des Mürztales. So können wir hier nun eine kulinarische Rast mit einem Bergpanorama kombinieren. Vom GH Ochnerbauer geht es nun, leicht rechtshaltend über einen mit rot - weißen Kreismarkierungen versehenen Wanderweg zum Teil recht steil abwärts in Richtung Kindberg.So erreichen wir das Mürztal und überqueren beim Schloss Friedau die Mürz. Linkshaltend folgen wir nun der Straße und gelangen so wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt im Kindberger Stadtzentrum.

Entlang der Wanderung oder mit kurzen Abstechern lassen sich Naturerlebnis und Kultur perfekt verbinden. So etwa beim Besuch des Kalvarienberges, der Georgibergkirche (etwas abseits der beschriebenen Route), der Kindberger Pfarrkirche und der Kopfallee Oberkindberg.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei:

Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB)

Steiermärkischen Landesbahnen (STLB)

www.busbahnbim.at 

 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie:

Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Parkmöglichkeiten in Kindberg (Kurzparkzone Mo. - Sa. beachten!), außerdem Parkplätze im Bereich Kindberg Roßdorfplatz.

www.hochsteiermark.at  

www.steiermark.com  

www.kindberg.at 

www.bergzeitreise.at 

 

Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand:

Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour.

Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Kindberg (565m)

morgens
15°C
45%
5 km/h
mittags
21°C
15%
10 km/h
abends
19°C
5%
5 km/h
Es bleibt meist stark bewölkt und weitgehend trocken, Sonne gibt es nur selten.
morgens
17°C
20%
0 km/h
mittags
22°C
60%
5 km/h
abends
17°C
75%
5 km/h
Ein sehr wechselhafter Tag, Regenschauer sind jederzeit möglich.
25.05.2022
13°C 21°C
26.05.2022
11°C 23°C
27.05.2022
12°C 24°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Roseggerportrait | Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch | © Jakob Hiller
Hochsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 3,0 km
Dauer 2:00 h

Peter Rosegger Gedenkstättenweg - Variante Himmel

3 Täler-Wanderweg | Siegfried Teubenbacher | © Hochsteiermark
Stanz im Mürztal mittel Geöffnet
Strecke 16,6 km
Dauer 5:15 h

3 Täler-Wanderweg

Blick auf die Hohe Veitsch | Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch | © Herbert Podbressnik
Veitsch mittel Geöffnet
Strecke 11,9 km
Dauer 5:15 h

Magnesitwanderweg Veitsch

Zunftbaum Kindberg | Nadja Roßpaintner | © Hochsteiermark
Kindberg leicht Geöffnet
Strecke 4,6 km
Dauer 1:30 h

"Naturlehrpfad" (Wanderweg Kindberg 3)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Rast beim Aufstieg | Andreas Steininger | © Hochsteiermark
Hochsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 14,4 km
Dauer 5:00 h

BergZeitReise Tagestourentipp - die unbekannte Seite der Stanglalm

Terrasse Wirtshaus Webergut | Ute Gurdet | © Hochsteiermark
Stanz im Mürztal leicht Geöffnet
Strecke 6,9 km
Dauer 3:00 h

Stanzer WirteWanderWeg Webergut

Stanz im Mürztal leicht Geöffnet
Strecke 7,5 km
Dauer 3:00 h

Stanzer WirteWanderWeg Tischlerwirt