Um die Mitte - auf den Spuren der Vulkane | © Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark Um die Mitte - auf den Spuren der Vulkane | © Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark

Auf den Spuren der Vulkane - Um die Mitte

Geöffnet
Sehr abwechslungsreicher Rundweg im Herzen des Vulkanlandes mit mehreren Aussichtspunkten z. B. vom Rosenberg in Richtung Straden, von der Vulkanlandwarte und vom Ort Straden.

Auf den Spuren der Vulkane wandern und die Kräfte der Natur spüren! Die Wanderung "Um die Mitte" bildet das Zentrum des Wanderwegenetzes "Auf den Spuren der Vulkane". Die Wege fließen durch die Landschaft, sowie die Meridiane in unserem Körper und verbinden wunderbare Ziele miteinander. Museen, Aussichtspunkte und Einkehrmöglichkeiten um nur ein paar zu nennen.

Besuchen wir auf unserer Wanderung das Motorsägenmuseum, das nostalgische Landleben oder die 4 Kirchen am Himmelsberg Straden. Auch ein Besuch der Hl. Messe in Straden kann ein besinnlicher bzw. ruhiger Teil sein.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
21,0 km
Strecke
6:00 h
Dauer
539 hm
Aufstieg
539 hm
Abstieg
479 m
Höchster Punkt
246 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

hier finden Sie die passende Route für Ihre Anfahrt Routenplaner

Wir starten unsere Wanderung in Mitten von Straden und lassen den Ort zu Beginn auch gleich hinter uns. Wir wandern in Richtung Saziani-Stub'n, dann hinten vorbei durch die Weinberge zur Aussichtsplattform. Von dort eröffnet sich uns ein Blick zurück nach Straden! Wir wandern nun abwärts, über die Straße drüber und am Motorsägenmuseum vorbei in den Wald. Wenn wir den Wald nun wieder verlassen führt uns der Wanderweg nach Muggendorfberg, wo wir in den Klangwald kommen und auf Baumstämmen musizieren können. Hier überschneidet sich der Wanderweg "Um die Mitte" mit dem "Weg der Kunst" der in Stainz seinen Ausgang hat. Wir erkennen es an den Stationen entlang des Weges.

Der Weg führt uns weiter durch das Gleichenberger Tal,  vorbei am Blaurackenturm zum Haus der Vulkane. Am Turm kann die herrlich bunte Blauracke beobachtet werden. Wenn wir aufmerksam wandern entdecken wir vielleicht sogar eine.  Im Haus der Vulkane haben wir nun eine Einkehrmöglichkeit - bitte die Öffnungszeiten vor der Wanderung abklären.

Gestärkt wandern wir weiter über Felder und schließlich in einem Mischwald in Richtung Stradner Kogel zur Vulkanlandwarte hinauf. Wir besteigen nun den über 40m hohen Aussichtsturm und genießen die Aussicht über das Vulkan- und Thermenland Steiermark. Dieser Punkt, war nun der höchste auf unserer Wanderung. So können wir mit leichten Schritten dem Grad (Rückgrad) in Richtung Rosenberg entlang wandern, wo uns die nächsten Aussichtspunkte und Einkehrmöglichkeiten erwarten. Einkehren können wir nun beim Buschenschank Neubauer oder beim Rosenbergl - zum Trinken bekommen wir hier ganz sicher etwas! Wir wandern noch ein Stück dme Rückgrad entland und verlassen es über sanfte Hügel hinunter nach Hof bei Straden, wo wir den Ortsteil Johannisbrunn erreichen. Hier wird nicht nur das Mineralwasser abgefüllt , sondern die wässrige Atmosphäre wird förmlich spürbar gemacht. Mit dem Museumsdreieck, nämlich dem Heilwasser- und Hochzeitsmuseum, sowie dem nostalgisches Landleben, wir vergangenes für uns wieder sichtbar.

Jetzt haben wir noch den Hügel der stolzen Marktgemeinde Straden mit den vier Kirchen zu erklimmen. Wir haben unsere Wanderung mit 21 km geschafft - nun können wir unsere Tour gemütlich ausklingen zu lassen.

Unbedingt Zeit für die Museen einplanen! Das Motorsägenmuseum (bitte anmelden) und das nostalgische Landleben erwarten Sie.

mit dem Bus der STLB aus Richtung Feldbach oder Bad Radkersburg

hier finden Sie den Fahrplan

kostenfreie Parkmöglichkeit am Ausgangspunkt vorhanden

großer Parkplatz - hier

Auf den Spuren der Vulkane - Um die Mitte

Galerie

Wie wird es die Tage

Straden (340m)

morgens
-6°C
0%
5 km/h
mittags
3°C
0%
9 km/h
abends
-2°C
0%
6 km/h
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.
morgens
-4°C
0%
4 km/h
mittags
4°C
5%
6 km/h
abends
0°C
5%
17 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
21.01.2022
-6°C 5°C
22.01.2022
-6°C 5°C
23.01.2022
-5°C 4°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Rosarium und Freizeitpark | © Rosarium_(c) Gemeinde St. Stefan im Rosental
Gnas mittel Geöffnet
Strecke 14,1 km
Dauer 4:00 h

Auf den Spuren der Vulkane - Handspur: Gnas-St. Stefan im Rosental

Kerzenlicht in den Laternen | © Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
Jagerberg mittel Geöffnet
Strecke 7,7 km
Dauer 2:30 h

Adventweg Bierbaum am Auersbach

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Die Weingärten bei Klöch | Vino Cool/Harry Schiffer | © Vino Cool/Harry Schiffer
Klöch leicht Geöffnet
Strecke 12,4 km
Dauer 3:30 h

Etappe 35 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Klöch - Bad Radkersburg

Basaltsteinsteg | © Region Bad Radkersburg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
Klöch mittel Geöffnet
Strecke 6,8 km
Dauer 2:45 h

Traminerweg Klöch, 1. Abschnitt, Rund um den Seindl

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Zum Schluss steigt der Weg durch die Weingärten noch einmal steil an | Weges OG | © Weges OG
Frutten-Gießelsdorf mittel Geöffnet
Strecke 13,8 km
Dauer 4:30 h

Weinweg der Sinne in Sankt Anna am Aigen

Greißlerei De Merin | Marktgemeinde Straden | © Region Bad Gleichenberg | Thermen- & Vulkanland Steiermark
Stainz bei Straden mittel Geöffnet
Strecke 8,3 km
Dauer 2:15 h

Handwerksweg

Weinflasche aus Holz | Weges OG | © Weges OG
Klöch mittel Geöffnet
Strecke 13,8 km
Dauer 4:30 h

Traminerweg in Klöch