Wir wandern durch die Weingärten | © Weges OG Wir wandern durch die Weingärten | © Weges OG

Um die Mitte - Auf den Spuren der Vulkane

Geöffnet

Wer Straden und die Umgebung kennenlernen will, ist mit dieser Wanderung richtig. Eine Tagestour auf abwechslungsreichen Wegen und mehreren Highlights am Weg.

Der Ausgangspunkt der Wanderung ist an sich schon ein Genuss – Straden, der Wallfahrtsort am Himmelsberg liegt auf einem prägnanten Kogel, der von Weitem her sichtbar ist. Der Blick auf Straden ist ein ständiger Begleiter während dieser – doch recht langen – Wanderung. Wer den gesamten Weg an einem Tag zurücklegt, lernt die wunderbare Kulturlandschaft mit den klein strukturierten Wiesen- und Ackerflächen und den gepflegten Weingärten kennen. Das Weinanbaugebiet Straden ist für mildes Klima auf teils vulkanischen Böden und die daraus resultierenden qualitativ hochwertigen Weine bekannt. Naturräumlich zu erwähnen ist, dass Straden im Europaschutzgebiet Nr. 14 "Südoststeirisches Hügelland" eingebettet liegt. Die Wanderung "Um die Mitte" bildet das Zentrum des Wanderwegenetzes "Auf den Spuren der Vulkane". Damit gemeint ist, dass die Wege durch die Landschaft fließen, wie die Meridiane in unserem Körper.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
19,7 km
Strecke
5:30 h
Dauer
450 hm
Aufstieg
450 hm
Abstieg
479 m
Höchster Punkt
246 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Wien: A2 bis Abfahrt Fürstenfeld / Ilz, weiter über die B65 bis Ilz und auf der  B66 über Feldbach bis Straden

Von Graz: A9 bis Abfahrt Gersdorf, weiter die B69 bis Gosdorf und die L206 bis Straden

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Wir starten am zentralen Platz von Straden und orientieren uns an den gelben Wegweisern in Richtung Sazianikreuz (Um die Mitte). Ein Stück bergab in Richtung Friedhof, dann gleich links bis wir eine Straßenkreuzung erreichen und bei dieser geradeaus weitergehen. Kurz darauf zweigen wir rechts in eine Seitenstraße ab, passieren die Ortstafel „Straden Ende“ und bleiben auf dieser den nächsten Kilometer. Bei der Kreuzung überqueren wir die Straße, gehen leicht bergauf weiter durch das besiedelte Gebiet von Himberg. Danach geht es mehr oder weniger bergab, beim Buschenschank Dunst vorbei, bis der Wanderweg in einer leichten Linkskurve rechts in den Wald abzweigt. Am Ende des Hohlweges halten wir uns links und erreichen die auffallende Holzskulptur Eule. Der nächste Abschnitt führt uns entlang von Asphaltstraßen bis wir rechts auf einen Forstweg abzweigen und in Folge zur Station Klangwald des Themenweges „Weg der Kunst“ kommen. In der kleinen Ortschaft Brandstatt bzw. wieder am Talboden angekommen, erreichen wir alsbald einen Rastplatz mit Trinkwasser. Rechts weiter erreichen wir Muggendorf, wo es links nach Stainz bei Straden weitergeht. Nach kurzer Zeit sieht man links einen kleinen Holzturm bzw. Rastplatz, der mit einem kleinen Abstecher zu erreichen ist. Wir bleiben geradeaus und erreichen Stainz bei Straden, und somit auch das Haus der Vulkane. In der Ortschaft überqueren wir die Bundesstraße und gehen über Seitenstraßen durch den östlichen Teil von Stainz. Auf den gelben Wegweisern ist zudem auch die Vulkanland Aussichtswarte angeführt. Durch das wenig besiedelte Gebiet erreichen wir alsbald den Waldrand und folgen nun dem markierten Weg - wobei wir uns am Hauptweg orientieren - bis zur Vulkanland-Aussichtswarte Frutten Gießelsdorf. Vorerst wandern wir entlang eines Forstweges und weiter auf Asphaltstraße, bis wir rechts in eine Sackgasse abzweigen. Achtung! Hier ist genau auf die Markierung zu achten, da der Wanderweg auf der Rückseite eines Hauses und in Folge durch einen Weingarten hindurchführt. Weiter bergab wiederrum auf einer Asphaltstraße, an wenigen Häusern vorbei, kommen wir zu einer Kreuzung. Hier wenden wir uns nach links und nach wenigen Metern zweigen wir auf dem Wanderweg rechts ab, der nun am Rücken entlang weiterführt, bis wir einen Bildstock erreichen. Nun halten wir uns rechts, gehen über die Straße und wandern nun den Waldweg bergab und in Folge in einer Linie durch den Weingarten. Der Wiesenweg geht als Asphaltstraße weiter und führt zuerst leicht bergab und dann kurz bergauf, bis wir den Gutsheurigen Krispel erreichen. Gleich hier zweigen wir rechts in eine Nebenstraße ab und achten darauf, dass in einer Linkskurve der Wanderweg rechts in den Wald wegführt. Es geht am Waldrand entlang bzw. durch den Wald weiter geradeaus über Ackerflächen bis wir die Straße erreichen und uns nun links halten. Nachdem wir die Bundesstraße überquert haben, erreichen wir die Ortschaften Hof bei Straden und Johannisbrunn. Vor uns ist die Kirche von Straden zu sehen, an der wir uns richtungsmäßig gut orientieren können. Bei der großen Kreuzung geht es nach links und nach wenigen Metern bereits rechts bergauf. Wir bleiben auf der Nebenstraße, bis wir in einer Linkskurve die gelben Wegweiser auf einer Garage sehen. Der Wanderweg führt nun über Wiesenwege und dann über Stufen bergauf, bis wir den Parkplatz beim Friedhof ankommen. Noch wenige Höhenmeter bergauf und wir haben unseren Ausgangspunkt erreicht.

Wer schwindelfrei ist, sollte auf jeden Fall den herrlichen Ausblick der Vulkanland-Aussichtswarte Frutten Gießelsdorf genießen.

mit dem Bus der STLB aus Richtung Feldbach oder Bad Radkersburg

Fahrpläne und Reiseinformationen direkt finden bei: Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Steiermärkischen Landesbahnen (STLB), www.busbahnbim.at.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Mehrere Parkplätze direkt im Ort Straden

Einen großer Parkplatz finden Sie hier.

Einkehrmöglichkeiten in Straden

Greißlerei „De Merin“, Tel.: +43 3473 75957, 8345 Straden 5, www.demerin.at

Tretn Vull, Tel.: +43 660 166 3962, 8345 Straden 9a

Einkehrmöglichkeiten unterwegs

Raststation Aussichtswarte, Tel.: +43 664 864 5833, 8354 St. Anna am Aigen, Frutten-Gießelsdorf

Buschenschank Dunst, Tel.: +43 664 224 1658, 8345 Straden, Muggendorf 61

Genussgut Krispl, Tel.: +43 3473 7862, 8345 Hof bei Straden, Neusetz 29, www.krispl.at

Restaurant Sazianistubn, Tel.: +43 3473 8651, 8345 Straden 42

Auf den Spuren der Vulkane - Um die Mitte

 

Tourismusverband Thermen- und Vulkanland

Gästeinfo Bad Gleichenberg
Obere Brunnenstraße 1, 8344 Bad Gleichenberg
03159 2203
info@bad-gleichenberg.at
www.thermen-vulkanland.at

Galerie

Wie wird es die Tage

St. Anna am Aigen (411m)

morgens
0°C
20%
25 km/h
mittags
0°C
85%
25 km/h
abends
1°C
75%
35 km/h
Ein überwiegend trüber Tag und tagsüber schneit es leicht.
morgens
0°C
80%
35 km/h
mittags
1°C
55%
20 km/h
abends
1°C
20%
25 km/h
Der morgendliche Schneefall wird schwächer und klingt nachmittags weitgehend ab.
02.12.2022
-1°C 0°C
03.12.2022
0°C 2°C
04.12.2022
1°C 3°C
Südosten Region Österreich | © Thermen- & Vulkanland Steiermark

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Wandern in lustiger Runde | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Sankt Peter am Ottersbach mittel Geöffnet
Strecke 11,7 km
Dauer 3:00 h

Wein- & Mühlenweg

© Windy.com
Straden schwer Geöffnet
Strecke 26,6 km
Dauer 8:00 h

Nabelschnur - Auf den Spuren der Vulkane

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Die Weingärten bei Klöch | Vino Cool/Harry Schiffer | © Vino Cool/Harry Schiffer
Klöch leicht Geöffnet
Strecke 12,4 km
Dauer 3:30 h

Etappe 35 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Klöch - Bad Radkersburg

Kerzenlicht in den Laternen | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 7,7 km
Dauer 2:30 h

Adventweg Bierbaum am Auersbach

Aussichtsplattform | Weges OG | © Weges OG
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 17,7 km
Dauer 5:00 h

TAU - Weg der Riede

© Marktgemeinde Straden/Rudolf Lackner
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 6,6 km
Dauer 2:00 h

Berglerweg

Bankerl am Ludersdorfer Bankerlweg | Weber Peter | © Unknown
Gnas mittel Geöffnet
Strecke 7,7 km
Dauer 2:15 h

Ludersdorfer Bankerlweg