Steira Wirt in Trautmannsdorf | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland Steira Wirt in Trautmannsdorf | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland

Handspur: Kapfenstein-Gnas - Auf den Spuren der Vulkane

Geöffnet

Vom östlichsten zum westlichsten Vulkan! Auf diesem Abschnitt der Handspur hangeln wir uns von Vulkan zu Vulkan, aus dem vom Weinbau bestimmten Grenzgebiet zum Burgenland in das Grabenland mit seinen ausgedehnten Maisfeldern und Obstplantagen.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
27,8 km
Strecke
8:30 h
Dauer
656 hm
Aufstieg
791 hm
Abstieg
509 m
Höchster Punkt
266 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Folgen Sie der Beschilderung Schloss Kapfenstein, Weingut Winkler-Hermaden.

Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

Zunächst wandern wir auf einem schmalen Waldweg ein wenig abwärts, über die Landesstraße und dann recht eben dahin, geradewegs auf den Gleichenberger Kogel zu. Nach der sehr ungewöhnlich gestalteten Pfeiferkapelle geht es noch ein wenig abwärts, durch Hollerplantagen und ein sehr dichtes kleines Wäldchen hindurch und schließlich wieder aufwärts zum Trasssteinbruch mit seinem schimmernden Farbenspiel, wo wir auf das Rückgrat stoßen. Ihm folgen wir unterhalb des Bschaidkogels vorbei zum Mühlsteinbruch und dann hinab ins Ortszentrum von Bad Gleichenberg.Weiter geht es durch den Kurpark mit seinem einzigartigen Baumbestand und der Rindenkapelle, auf dem Rückgrat nach Süden, bis wir kurz nach der baufälligen Krügelei auf die Handspur abzweigen. Sie führt uns über den Rudorfskogel mit seiner schönen Aussicht auf Bad Gleichenberg und das Sulzbachtal nach Trautmannsdorf, wo uns der kunst&kraft Weg ein Stück begleitet. Durch die sehr abwechslungsreiche Landschaft mit luftigen Wiesen und schattenspendenden Wäldchen gelangen wir nach Poppendorf. Durch den Ort folgen wir dem Bach und zweigen schließlich zum Schloss Poppendorf ab. Inzwischen befinden wir uns bereits auf dem Kaskögerlweg (s. Tour Nr. 32), benannt nach dem kleinen Berg, der sich westlichster Vulkan der Region nennen darf. Über den Schlossmoar, einen sehr anregenden Platz, der über die Thymusdrüse (hinter dem Brustbein) vor allem die körperliche Widerstandskraft stärkt, erreichen wir die Marktgemeinde Gnas.

Genießen Sie den Kurpark "Grünen Salon" in Bad Gleichenberg!

Anreise mit dem Bus nach Kapfenstein. 

Fahrpläne und Reiseinformationen direkt finden bei: Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB), Steiermärkischen Landesbahnen (STLB), www.busbahnbim.at.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Kostenlose Parkmöglichkeiten bei der Pfarrkirche Kapfenstein, Weingut Winkler-Hermaden.

Galerie

Wie wird es die Tage

Bad Gleichenberg (295m)

morgens
-1°C
60%
10 km/h
mittags
1°C
25%
15 km/h
abends
-1°C
35%
10 km/h
Es hört vormittags weitgehend zu schneien auf, die Wolken bleiben aber dominant.
morgens
-2°C
15%
5 km/h
mittags
1°C
25%
10 km/h
abends
-1°C
15%
5 km/h
Es bleibt meist stark bewölkt und weitgehend trocken, Sonne gibt es nur selten.
29.01.2023
-4°C 4°C
30.01.2023
-5°C 5°C
31.01.2023
-4°C 7°C
Südosten Region Österreich | © Thermen- & Vulkanland Steiermark

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick vom Kalvarienberg über die Bezirkshauptstadt Feldbach | Bernhard Bergmann | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 4,0 km
Dauer 1:30 h

WEIßENBACH Kalvarienberg-Alm: Wandern für Alt und Jung in Feldbach

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Vom Stradner Kogel zu den Gleichenberger Kogeln | Werner Resch | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Bad Gleichenberg schwer Geöffnet
Strecke 13,1 km
Dauer 4:15 h

Rückgrat: Bad Gleichenberg-St. Anna - Auf den Spuren der Vulkane

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Rosenblüten-Gelée Verkostung bei Raabauer Eisvogel | Christine Neuhold | © Raabauer Eisvogel
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 6,9 km
Dauer 2:00 h

RAABAU Beerenweg: Wandern für Alt und Jung in Feldbach

Kirche in Gossendorf bei Feldbach | Christine Neuhold | © Miteinander aktiv Feldbach
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 2,8 km
Dauer 1:00 h

GOSSENDORF Höchkogelweg: Wandern für Alt und Jung in Feldbach

Aussichtswarte Frutten-Gießelsdorf | Christian Contola | © Aussichtswarte Frutten-Gießelsdorf
Sankt Anna am Aigen schwer Geöffnet
Strecke 18,5 km
Dauer 5:30 h

Rückgrat: St. Anna-Tieschen - Auf den Spuren der Vulkane

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf die Kogel | Werner Resch | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Kapfenstein schwer Geöffnet
Strecke 26,9 km
Dauer 8:00 h

3-Kogel-Weg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Fischen beim Vulkanland Fischzentrum | Christine Neuhold | © Miteinander aktiv Feldbach
Thermen- & Vulkanland leicht Geöffnet
Strecke 4,0 km
Dauer 1:30 h

MÜHLDORF Fischteichrunde: Wandern für Alt und Jung in Feldbach