Heiliger Berg | Kirche | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat Heiliger Berg | Kirche | © Tourismusbüro Lipizzanerheimat

Bärnbacher Klostergeheimnis: Wanderung auf den Hl. Berg (7)

Geöffnet

Die Wanderung startet bei der St. Barbara Kirche-Hundertwasser in Bärnbach. Unser Weg führt uns auf den Heiligen Berg, weiter nach Köflach und wieder zum Ausgangspunkt zurück.

 

Diese Wanderung mit knapp 8 km bringt uns auf den "Hausberg" der Bärnbacher. Sie ist ideal für jene geeignet, die auf ihrer Wanderung auch einen Ort der Stille erleben wollen. Unterwegs genießen wir schöne Ausblicke auf die Orte Bärnbach, Rosental und Köflach sowie auch auf das Lipizzanergestüt in Piber. Täglich um 16:00 Uhr findet ein Gottesdienst statt.

Die Karmelitinnen erzeugen und gestalten in liebevoller Handarbeit Wachskerzen. Auch der Kräuter-Tee "Bärnbacher Klostergeheimis" wird nach einem Rezept von den Schwestern hergestellt. Wir können auch den Gebetsstunden lauschen. Täglich finden von ca. 6:00 bis 19:00 Uhr fünf Gebetsstunden statt, die mit Chorälen der Schwestern umrahmt werden. >> Uhrzeiten für Heilige Messen und Gebetsstunden

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
7,2 km
Strecke
2:30 h
Dauer
158 hm
Aufstieg
155 hm
Abstieg
527 m
Höchster Punkt
424 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • A2 Abfahrt Mooskirchen

  • im Kreisverkehr 3. Ausfahrt | B70 Richtung Köflach

  • Ortsgebiet Köflach | im ersten Kreisverkehr geradeaus weiter

  • nach ca. 200m rechts halten | Richtung Zentrum

  • nach ca. 450m rechts abbiegen | Kreuzung Piberstraße (= L345)

  • nach ca. 900m | Therme NOVA Köflach

Dieser Weg führt uns zum Karmel auf den Heiligen Berg und beginnt direkt bei der St. Barbara Kirche-Hundertwasser in Bärnbach, die gleichzeitig auch der Startpunkt der 3. Etappe des Weststeirischen Jakobsweges ist. Wir wandern Richtung Piber bis wir nach ca. 200m zur Karellystraße kommen. Vorbei an den Sportanlagen führt uns der Weg rechter Hand auf den Heiligen Berg. Beim Hochbassin halten wir uns links und erreichen nach 15 Minuten die Kirche und das Kloster.

Die Kirche wurde 1660 von Gräfin Elenore Eusebia von Wagensperg gestiftet und besitzt einen schönen barocken Hochaltar aus der Zeit 1760/70. Sehenswert ist außerdem das Portal, das nach Restaurierungsarbeiten 1969 wieder in altem Glanz erstrahlt.

Ausblick vom Heiligen Berg:

Von der Kreuzigungsgruppe aus blicken wir in südliche Richtung und sehen Voitsberg mit seiner Burg-Ruine zu unseren Füßen liegen. Begrenzt wird unser Blick durch das Aibl, einen Teil der Koralm. Westlich daran schließen die Hebalm, Packer-, Hirschegger- und Stubalpe an. Wir sehen das Gebiet Gößnitz, Maria Lankowitz, Köflach mit Piber, nördlich davon das obere Kainachtal, das den Blick bis zur Gleinalpe schweifen lässt. Gut sichtbar ist auch der Brendlstadl, ein Sommerhof des Lipizzanergestüt Piber. Östlich davon sehen wir den ehemals größten Braunkohletagebau Österreichs. Zu unseren Füßen liegt Bärnbach mit der weltberühmten Hundertwasser-Kirche, deren Goldkuppel im Sonnenlicht strahlt.

Zurück führt unser Wanderweg bis zum schon bekannten Hochbassin. Nun halten wir uns geradeaus und erreichen nach einem 45minütigen Waldspaziergang eine Kapelle direkt am Kreuzberg. Bei dieser biegen wir rechts in den geschotterten Wiesenweg ein und folgen der Beschilderung Nr. 7. Bei dem Gehöft "Maria Krug" verlassen wir den geschotterten Weg und gehen geradeaus, dem Zaun folgend weiter, bis wir zum Waldrand kommen. Wir folgen der grün-weißen Markierung, überqueren das Langensackbach-Brückerl und kommen direkt bei der Ortstafel von Bärnbach wieder zur asphaltierten Straße. Wir marschieren bis zum goldenen Zwiebelturm weiter und erreichen bei der St. Barbara Kirche-Hundertwasser unseren Ausgangspunkt und somit das Ziel unserer Wanderung.

Der "Heilige Berg" mit Kirche, Kloster und Heilig-Grab-Kapelle bietet einen wunderbaren Rundumblick und ist ein richtiger "Kraftplatz".

 

ÖBB - www.oebb.at

Verbundlinie Steiermark - www.verbundlinie.at

Tourismusverband Region Graz

Messeplatz 1/Messeturm

8010 Graz

+43 316 8075-0

erlebnis@regiongraz.at 

www.regiongraz.at 

Galerie

Wie wird es die Tage

Bärnbach (425m)

morgens
0°C
15%
5 km/h
mittags
1°C
40%
5 km/h
abends
1°C
55%
5 km/h
Stark bis dicht bewölkt und tagsüber schneit es leicht, später ist auch Schnee dabei.
morgens
2°C
45%
5 km/h
mittags
2°C
40%
5 km/h
abends
2°C
60%
5 km/h
Ein bewölkter Tag mit nur wenig Sonne zwischendurch, später etwas Regen.
05.12.2022
2°C 6°C
06.12.2022
1°C 7°C
07.12.2022
0°C 7°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick auf Köflach | Karl Walzl | © Region Graz
Köflach schwer Geöffnet
Strecke 27,8 km
Dauer 9:00 h

Hans Kloepfer Rundwanderweg (HKRW)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Drache Ernst am Voitsberger Schlossberg | Die Abbildere, Dieter Sajovic | © Stadtgemeinde Voitsberg
Voitsberg leicht Geöffnet
Strecke 3,6 km
Dauer 1:30 h

Voitsberger Gesundheitsweg 4

Buchenwald des Turnersteiges | TV Lipizzanerheimt/EU | © Region Graz
Südsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 11,3 km
Dauer 4:00 h

Turnersteig (545)

Kern-Buam Panorama-Wanderweg: Gedenkstein | TV Lipizzanerheimat_EU | © Region Graz
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 10,2 km
Dauer 3:30 h

KERN-BUAM Panorama-Wanderweg: Variante A

Mosesbrunnen im Stadtpark Bärnbach | Enrico Caracciolo | © TV Lipizzanerheimat
Bärnbach mittel Geöffnet
Strecke 12,5 km
Dauer 3:30 h

Bärnbacher Blumenweg (3)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Panoramablick auf Voitsberg | Die Abbilderei, Dieter Sajovic | © Region Graz
Voitsberg leicht Geöffnet
Strecke 10,2 km
Dauer 3:00 h

Voitsberger Gesundheitsweg 3

Blick in den Teigitschgraben | Mediasoft/Kurz | © Region Graz
Krottendorf-Gaisfeld schwer Geöffnet
Strecke 24,0 km
Dauer 8:15 h

Koralm-Kristall-Trail Zubringerweg vom Teigitschgraben