© Schilcherland Steiermark © Schilcherland Steiermark

Panoramatour (Wies) - ein perfekter Dreiklang

Geöffnet

Beschilderte Mountainbike Tour Nr. 202

Bei dieser Tour bezieht sich die Beschreibung mit "Dreiklang" auf die perfekte Symbiose der regionalen Produkte von Kernöl, Bier und Wein welche bei den verschiedenen Betrieben geboten werden und für einzigartige Genusserlebnisse sorgen.

 

Die Panoramatour (Wies) bietet einen Dreiklang der besonderen Art. Nämlich einen Dreiklang bestehend aus wunderbaren Weingütern, die auf einer kurzen, aber einzigartigen Mountainbike-Tour miteinander verbunden sind. Einzigartig ist an dieser kurzen Tour im Schilcherland rund um Eibiswald und Wies, wie sie kurze knackige Anstiege, wunderbare Einkehrmöglichkeiten und traumhafte Panoramen auf die Südweststeiermark zu einem eindrucksvollen Rad- und Genusserlebnis verbindet.

Die „Panoramatour Wies“ – der perfekte Dreiklang ist die Tour Ihrer Wahl, wenn Sie

  • Ihren Radurlaub im Schilcherland mit einer kurzen Genusstour beginnen oder ausklingen lassen möchten,
  • mit dem Weingut Haring, vulgo Pichlippi, der Aibler Ölpresse, dem Jöbstl Stammhaus, der Wein- und Genusswelt Garber, dem Peiserhof  ausgezeichnete Weingüter, eine Ölmühle und eine Brauerei im Süden des Schilcherlandes auf einer Tour kennenlernen möchten,
  • wenn Sie auf einer kurzen Radtour einen unglaublich dichten Eindruck von der Vielfalt der Gegend aufnehmen möchten,
  • wenn Sie eine Mountainbike-Tour suchen, die Ihre Kinder bewältigen und für diese geeignete Rast- und Spielmöglichkeiten in den Buschenschänken bietet,
  • wenn Sie die Panoramatour und die Aussichtsrunde kombinieren und zu einem 360 Grad-Raderlebnis rund um Eibiswald und Wies zusammenfügen möchten,
  • wenn Sie Ihr neues Mountainbike oder E-Bike auf einer kurzen Testrunde das erste Mal ausführen wollen,
  • wenn Sie in Ihrem Bike-Urlaub nach einer langen, schweren Tour am Vortag nach einer Radtour suchen, auf der Sie die Beine zwar kurz bewegen, aber die Erholung und der Genuss im Vordergrund stehen sollen,
  • oder wenn Sie nach einem langen Tag in der Arbeit noch einen ganz kurzen Abstecher ins Schilcherland machen und einen perfekten Übergang zum Feierabend oder Ausklang in einer Buschenschank suchen.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
21,6 km
Strecke
1:30 h
Dauer
465 hm
Aufstieg
465 hm
Abstieg
507 m
Höchster Punkt
328 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Anfahrt über Google Maps planen zum Startpunkt der Tour: www.google.at/maps

 

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Graz / Wien (Norden): Auf der Autobahn Richtung Graz (A2) bis zur Ausfahrt Lieboch. Weiter auf der B76 Richtung Stainz, Deutschlandsberg und Eibiswald.

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Kärnten (Westen):Fahrt von Lavamünd auf der B69 (Südsteirische Grenzbundesstraße) Richtung Soboth. Weiterfahrt nach St. Oswald o.E. und Eibiswald nach Wies

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Osten:Autobahnabfahrt Vogau/Straß. Weiterfahrt auf der B69 (Südsteirische Grenzbundesstraße) Richtung Gamlitz, Leutschach, Oberhaag und Eibiswald nach Wies

Anfahrtsbeschreibung aus Richtung Slowenien (Süden):Fahrt von Muta oder Radlje ob Dravi über den Radlpass auf der B76 (Radlpass-Bundesstraße) Richtung Eibiswald und Wies

  • Vom Ausgangspunkt am Marktplatz in Wies starten Sie in Richtung Westen in Richtung Altenmarkt
  • Am Ortsende biegen Sie in die "alte Wieser-Straße" ein und der erste Anstieg beginnt bis zur Anhöhe nach der "Schönen Aussicht"
  • Von dort geht es sanft bergab bergab und vorbei beim Buschenschank Pichlippi der neben Wein- und kulinarischen Genüssen einen tollen Kinderspielplatz aufbietet, nach Eibiswald runter und gemütlich zum Kirchplatz Eibiswald, Ausgangspunkt vieler weiterer Mountainbike-Touren.

  • Am Ende des Hauptplatzes führt ein kleiner Abstecher links hinauf zum Festsaal der Marktgemeinde Eibiswald, zur Berufsschule und vorbei am Schloss Eibiswald. Das Schloss ist als Lehrlingshaus der Wirtschaftskammer Steiermark an Schultagen geöffnet. Sehenswert ist der Innenhof des Schlosses. Dazu verlassen Sie die Strecke kurz, biegen nach dem Festsaal links ab und fahren an der Berufsschule vorbei in Richtung Osten zum Schloss.
  • Auf der Originalstrecke bleibend oder zu dieser zurückkehrend fahren Sie die kurze Schleife der Beschilderung folgend fertig, bis Sie zur B69 gelangen. Von dort fahren Sie weiter in Richtung Westen ein kurzes Stück der B76 folgend und biegen vor dem Sparmarkt/Tankstelle nach rechts ab.

  • Geradeaus weiter bis Sie die B69 kreuzen um nach einem kurzen Anstieg zur Aibler Ölpresse zu gelangen. Die Aibler Ölpresse bietet neben selbst hergestelltem ausgezeichneten Kernöl auch zahlreiche Produkte wie Säfte, Edelbrände, Knabberkerne und Geschenkartikel.

  • Danach weiter bergauf durch den Weingarten zum Jöbstl Stammhaus, wo Sie neben einem einzigartigen Lavendellabyrinth auch ein hervorragendes Bier der hauseigenen Brauerei neben dem Buschenschank erwartet.

  • Dort beginnt mit der ausgeschilderten Abzweigung der erste Anstieg über den Aichberg zur Wein- und Genusswelt Garber. Die Strecke führt dabei an Weingärten der Familie Garber vorbei und eröffnet wunderbare Ausblicke zurück in Richtung Eibiswald sowie auf den Kapuner.
  • Beim Weingut Garber lädt neben der Wein- und Genusswelt auch der Panoramaturm zu einer Rast und einem Rundumblick in die Südweststeiermark ein.
  • Vom Weingut Garber führt die Strecke in Richtung Osten bergab weiter, hinüber zum Gasthof Filatsch, wo in Richtung Norden ein kurzer knackiger Anstieg über die Höhenstraße wartet und anschließend bergab bis zur Abzweigung in die Wolfgruben wartet.
  • Dieser coole Downwhill führt in den dicht bewaldeten Wolfgruben-Graben. Diesen kann man, wenn man 200 Jahre zurückdenkt und seiner Phantasie freien Lauf lässt, durchaus mit einem ehemaligen Rückzugsgebiet von Wölfen in Verbindung bringen.
  • Im Downhill beginnt ein Schotterabschnitt, der bis zum Peiserhof führt.
  • Die nächste kleine Herausforderung steht mit einem kurzen Anstieg von den Wolfgruben hinauf nach Haiden zum Peiserhof an. Von dort eröffnen sich wieder herrliche Ausblicke hinunter auf Eibiswald, hinüber auf den Kapuner, den Radlpass und St. Lorenzen.
  • Mit dem Anstieg nach Haiden sind die Schwierigkeiten der Strecke so gut wie überwunden.
  • Von Haiden aus quert man die Radlpass Bundesstraße über die Radfahr- und Fußgängerbrücke und rollt über die Kowaldstraße abermals zum Buschenschank Pichlippi, von dort rollte man auf gleicher Strecke zurück zum Ausgangspunkt nach Wies.

Besuchen Sie den Buschenschank Garber mit seinem Aussichtsturm und die Brauerei beim Jöbstl Stammhaus

Mit der ÖBB nach Wies.

ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und / oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

In der Nähe der Haltstelle Wies Markt sind ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten (Park & Ride) vorhanden.

Anfahrt über Google Maps planen zu einem nahegelegenen Parkplatz 

Parkplatz Ausgangspunkt der Tour

Karte mit allen Mountainbike-Touren bei den Betrieben und im Tourismusbüro Schilcherland Eibiswald-Wies erhältlich oder auf Schilcherland.at bestellbar!

 

Tipp: die Steiermark Touren App, die kostenlos auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS) bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, Social Media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

Eibiswald (382m)

morgens
-1°C
0%
5 km/h
mittags
4°C
0%
5 km/h
abends
1°C
0%
5 km/h
Es wird zumindest zeitweise sonnig und es bleibt bis zum Abend weitgehend trocken.
morgens
0°C
35%
0 km/h
mittags
2°C
40%
5 km/h
abends
1°C
20%
0 km/h
Zuerst stark bewölkt mit Schneeregen, nachmittags Übergang zu trockenem Wetter.
09.12.2022
0°C 3°C
10.12.2022
1°C 3°C
11.12.2022
-1°C 4°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Bernhard Prangl | © Südsteiermark
Südsteiermark leicht Geöffnet
Strecke 33,3 km
Dauer 2:50 h

Große Panoramatour – Labyrinth zum Riesen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Remschniggalm | Bernhard Prangl | © Südsteiermark
Eibiswald mittel Geöffnet
Strecke 45,0 km
Dauer 3:50 h

Remschniggalm - Wein, Alm und mehr.

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Markus Gutschi / netWERKER Mediahaus | © Südsteiermark
Südsteiermark schwer Geöffnet
Strecke 58,0 km
Dauer 7:15 h

Brendlalm-Tour (Wies)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wirtbartl | Nadine Geuter | © Südsteiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 47,9 km
Dauer 4:00 h

Schwoag-Wirtbartl – durch die Rockys

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
RADELIKAT | Nadine Geuter | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 32,5 km
Dauer 4:00 h

RADELIKAT (Eibiswald) - Biken mit Genuss im Schilcherland

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Häferlkaffee und Topfenstrudel auf der Schirchleralm | Bernhard Prangl | © Südsteiermark
Südsteiermark schwer Geöffnet
Strecke 48,1 km
Dauer 4:00 h

Schirchleralm-Tour – Wir müssen nur wollen…

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Schirchlerhütte | Michael Mauthner | © Südsteiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 28,4 km
Dauer 3:30 h

Bad Schwanberg-St.Anna-Schirchleralm-Tour