c.percht_780 | © Steiermark Tourismus | photo-austria.at c.percht_780 | © Steiermark Tourismus | photo-austria.at
Almen in der Steiermark

Almen & Hütten

Die Sehnsucht nach Ruhe stillen: Idyllisches Erwachen – das ist, wenn einen frühmorgens nicht das Klingeln des Weckers, sondern das Läuten der Kuhglocken weckt. Frische Almbrisen, die den Geist beleben, und das beruhigende, sanfte Rauschen kleiner Bäche. Auf den Almhütten im Grünen Herz Österreichs dreht sich die Welt noch ein bisschen langsamer.

Die Almen der Steiermark erleben 

Knapp ein Viertel aller österreichischen Almen befindet sich in der Steiermark. Rund 1.900 Almen mit einer Gesamtfläche von 146.000 Hektar. Das entspricht einer Fläche, die 2,7-mal so groß ist wie der Bodensee oder 67,6-mal so groß wie der Frankfurter Flughafen. Genug Platz also, um das hektische Treiben hinter sich zu lassen und die Stille fernab das Tals zu genießen.

Friedlich auf der einen, produktiv auf der anderen Seite. Auf den Almen grünt es nicht nur zur Freude der Kühe saftig grün: Hier werden auch kulinarische Traditionen gepflegt und Butter, Käse und Co. in Handarbeit hergestellt.

Alles bio und regional: Zum Frühstück kommt auf den Tisch, was die Alm hergibt. Selbst geräucherter Speck, handgerührte Butter aus frischer Milch oder auch selbst gebackenes Brot erfreuen den Gaumen.

Filtern nach
Filter wählen
Steirischer Jokl Dachterrasse
  • Breitenau am Hochlantsch

Steirischer Jokl

Die urige Jausenstation am Hochlantsch und direkt neben der Wallfahrtskirche Schüsserlbrunn empfängt die Gäste mit...
Mehr Details
Steinplan Hütte
  • Lobmingtal

Steinplan-Schutzhaus

Die Steinplanhütte ist die Schutzhütte, die direkt am Weitwanderweg 505 / 502 liegt. Sie bietet allen Wanderern und...
Mehr Details
Loserhütte, Altaussee, Loser | © Loserhütte
  • Altaussee

Helis Loserhütte (Alpenverein)

Urige Hütte auf 1.540 Meter Seehöhe mit großer Sonnenterrasse und traumhaftem Panoramablick (bei Schlechtwetter...
Mehr Details
Schutzhaus Hochanger | © K. Fleck
  • Bruck an der Mur

Schutzhaus am Hochanger

Der Hochanger ist knapp über 1300 m hoch und ein beliebtes Ausflugziel für Jung und Alt. Von der Gipfelkuppe sieht...
Mehr Details
Tyrnauer Almhütte
  • Fladnitz an der Teichalm

Tyrnauer Almhütte

Die Tyrnauer Almhütte ist am Fuße der Roten Wand und somit die perfekte Einkehr für eine Wanderung zur Roten Wand....
Mehr Details
Sommer
  • Krakau

Fischerhütte am Schattensee

Bei uns am naturbelassenen Moorsee wird Einkehr zum Genuss.Herzlich willkommen in unserer Jausenstation am Schattensee....
Mehr Details
Bärentalhütte | © TV Sulmtal-Koralm
  • Bad Schwanberg

Bärentalhütte

Die Bärentalhütte ist ein beliebtes Wanderziel für Groß und Klein!
Mehr Details
Holdahüttn Außenansicht
  • St. Kathrein am Offenegg

Almwirtshaus Holdahütt'n

Die urige Holdahütt'n befindet sich auf 1.300 Metern Seehöhe auf der Sommeralm und ist das beliebte Ausflugsziel für...
Mehr Details
Grazerhütte im Winter | © Grazerhütte_Münzberg
  • Tauplitz

Almwirtschaft Grazerhütte

Gemütliche Hütte an der Wanderroute der sechs Seen auf der Tauplitzalm gelegen. Kraft tanken im Sommer als auch im...
Mehr Details
Hollhaus im Sommer | © Hollhaus
  • Tauplitz

Berggasthof Hollhaus

Die gemütliche Einkehrmöglichkeit liegt auf 1.650 Meter Seehöhe direkt auf der Tauplitzalm.Im Sommer führen...
Mehr Details
Mühlstüberl
  • Aflenz

Mühlstüberl Jausenstation

Die gemütliche Jausenstation „Mühlstüberl“ liegt am Radweg R13 /Seebergradweg. Wir bieten Platz für 20 Personen...
Mehr Details
Gerlerkogelhüttel
  • Fladnitz an der Teichalm

Gerlerkogelhütte

Die Gerlerkogelhütte befindet sich auf ca. 1.230 Metern Seehöhe und ist das ideale Ausflugsziel für hungrige und...
Mehr Details

Leben auf den Almhütten

In vollem Umfang in das Almleben einzutauchen, das gelingt am besten bei einem Hüttenurlaub auf einer Selbstversorgerhütte: Einfach das sorgenfreie Leben auf der Alm genießen und eine herrlich ungestörte Zeit mit den Liebsten verbringen.

Ein Almurlaub in der Steiermark bietet jedem Gast die gewünschte Erholung.

Zwischen Dachstein, Zirbitzkogel, Hochschwab und Koralm ladet der Almsommer zu idyllischen Wanderungen zu kristallklaren Bergseen und Berggipfeln ein. Im Winter führen Entdeckertouren – oftmals mit Schneeschuhen – durch malerisch verschneite Almlandschaften.

Tipp: Der Naturpark Almenland in der Oststeiermark gilt als das größte zusammenhängende Niedrigalmgebiet Europas.

Almhütten, die schon seit Jahrzehnten bestehen, verzaubern zudem mit ihrem urigen und gemütlichem Charme. In modern ausgestatteten Hütten mit einem Hauch von Luxus wiederum Wellness der besonderen Art: mit Aussicht auf die Alm und die umgebenden Berge und Gipfel.

Je nach Lage sind die Almen in der Steiermark zu Fuß, mit dem Auto über Mautstraßen oder mit Sesselliften und Seilbahnen erreichbar.

Ausgedehnte Wanderungen von Hütte zu Hütte

Einmal auf den Almen angekommen, will man auch möglichst viel Zeit dort verbringen. Auf Wandertouren umliegende Gipfel erklimmen, neue Wege ergründen und vollständig in die Natur eintauchen. Bewirtschaftete Almhütten und Schutzhütten laden natürlich auch zur wohlverdienten Rast oder zur Übernachtung ein.

Die Wanderroute Vom Gletscher zum Wein ist ein Wandererlebnis der besonderen Art. Sie führt vom ewigen Eis am Dachstein bin ins Weinland der Süd- und Oststeiermark. Ob im Gesäuse oder am Hochschwab, in den Schladminger Tauern oder in den Seetaler Alpen – die Tour führt zu unzähligen Almen und Hütten.

Die Vielfalt der Almen in der Steiermark

Das Almpanorama direkt aus dem Infinity-Pool auf sich wirken lassen. Oder den Weg der Kühe zurück ins Tal beim traditionellen Almabtrieb im Herbst verfolgen. Einladende Wellness-Plätze, aussichtsreiche Hüttenwanderungen und Begegnungen mit den tierischen Bewohnern machen die Almaufenthalte in der Steiermark aus.