c.percht_780 | © Steiermark Tourismus | photo-austria.at c.percht_780 | © Steiermark Tourismus | photo-austria.at
Almen in der Steiermark

Almen & Hütten

Die Sehnsucht nach Ruhe stillen: Idyllisches Erwachen – das ist, wenn einen frühmorgens nicht das Klingeln des Weckers, sondern das Läuten der Kuhglocken weckt. Frische Almbrisen, die den Geist beleben, und das beruhigende, sanfte Rauschen kleiner Bäche. Auf den Almhütten im Grünen Herz Österreichs dreht sich die Welt noch ein bisschen langsamer.

Die Almen der Steiermark erleben 

Knapp ein Viertel aller österreichischen Almen befindet sich in der Steiermark. Rund 1.900 Almen mit einer Gesamtfläche von 146.000 Hektar. Das entspricht einer Fläche, die 2,7-mal so groß ist wie der Bodensee oder 67,6-mal so groß wie der Frankfurter Flughafen. Genug Platz also, um das hektische Treiben hinter sich zu lassen und die Stille fernab das Tals zu genießen.

Friedlich auf der einen, produktiv auf der anderen Seite. Auf den Almen grünt es nicht nur zur Freude der Kühe saftig grün: Hier werden auch kulinarische Traditionen gepflegt und Butter, Käse und Co. in Handarbeit hergestellt.

Alles bio und regional: Zum Frühstück kommt auf den Tisch, was die Alm hergibt. Selbst geräucherter Speck, handgerührte Butter aus frischer Milch oder auch selbst gebackenes Brot erfreuen den Gaumen.

Filtern nach
Filter wählen
Jausenstation Tscheppa
  • St. Georgen am Kreischberg

Jausenstation Tscheppa

Wir verwöhnen sie mit heimischen Spezialitäten und Produkten aus eigener Erzeugung.
Mehr Details
Steinwender Hütte
  • Gaal

Schaukäserei Steinwenderhütte

Hier wird der Murtaler Steirerkäse in der eigenen Schaukäserei frisch hergestellt. Nicht nur das allein garantiert...
Mehr Details
Schutzhütte Eibisberg_Außenansicht_Oststeiermark | © Tourismusverband Oststeiermark
  • heute geöffnet
  • St. Kathrein am Offenegg

Schutzhütte Eibisberg

Die Schutzhütte und Jausenstation Eibisberg befindet sich auf 1.200 Metern Seehöhe. Hier können Wanderer einkehren...
Mehr Details
Hütte mit Logo | © Hölzler Hütte
  • Oberwölz-Lachtal

Hölzler Hütte

Die Hölzler Hütte, Fam. Stocker ist eine bewirtschaftete Almhütte auf 1.535m. Direkt am Eselsberger...
Mehr Details
Die Ardning Alm Hütte | © Stefan Leitner
  • Ardning

Ardning Alm Hütte

Bosruck - auch ohne Tunnel Das Haller-Mauern-Glück ist nicht fern, lediglich ein paar Schritte vom Parkplatz bei der...
Mehr Details
Wirthütte | © Wirthütte
  • heute geöffnet
  • Gröbminger Land

Wirthütte

bewirtschaftete Hütte auf der Viehbergalm.
Mehr Details
Fuchs & Henne_2
  • heute geöffnet
  • St. Margarethen b. Knittelfeld

Gasthof Fuchs & Henne

Wo sich früher FUCHS und HENNE "Gute Nacht" sagten, hört man heute "PROST" und "MAHLZEIT".
Mehr Details
Saureishütte Sitzgelegenheit | © TV Region Graz-Straßnig
  • Hirschegg-Pack

Saureishütte

Im Gemeindegebiet von Hirschegg liegt die Saureishütte.
Mehr Details
Huberalm in Johnsbach | © Harald Nachbagauer
  • Admont

Huberalm

Die Huberalm wurde in den vergangenen Jahren stilvoll renoviert und erstrahlt daher in neuem Glanz.
Mehr Details
  • heute geöffnet
  • Naturpark Sölktäler

Hansenalm

Naturpark Sölktäler
Mehr Details
Winterleitenhütte-Zirbitz-Murtal-Steiermark | © Andreas Wieser
  • heute geöffnet
  • Judenburg

Winterleitenhütte

„Griaß eich“ in da Winterleitenhütte im Zirbenland auf 1800 m in den Seetaleraplen
Mehr Details
Sattelhaus Gastgarten | © Sattelhaus-M.Reischl
  • Maria Lankowitz

Oskar Schauer Haus, Sattelhaus

Das Sattelhaus ist ein traditioneller Punkt für Wanderer, sowie eine Schutzhütte in Maria Lankowitz.
Mehr Details

Leben auf den Almhütten

In vollem Umfang in das Almleben einzutauchen, das gelingt am besten bei einem Hüttenurlaub auf einer Selbstversorgerhütte: Einfach das sorgenfreie Leben auf der Alm genießen und eine herrlich ungestörte Zeit mit den Liebsten verbringen. Ein Almurlaub in der Steiermark bietet jedem Gast die gewünschte Erholung.

Zwischen Dachstein, Zirbitzkogel, Hochschwab und Koralm ladet der Almsommer zu idyllischen Wanderungen zu kristallklaren Bergseen und Berggipfeln ein. Im Winter führen Entdeckertouren – oftmals mit Schneeschuhen – durch malerisch verschneite Almlandschaften.

Tipp: Der Naturpark Almenland in der Oststeiermark gilt als das größte zusammenhängende Niedrigalmgebiet Europas.

Almhütten, die schon seit Jahrzehnten bestehen, verzaubern zudem mit ihrem urigen und gemütlichem Charme. In modern ausgestatteten Hütten mit einem Hauch von Luxus wiederum Wellness der besonderen Art: mit Aussicht auf die Alm und die umgebenden Berge und Gipfel. Je nach Lage sind die Almen in der Steiermark zu Fuß, mit dem Auto über Mautstraßen oder mit Sesselliften und Seilbahnen erreichbar.

Ausgedehnte Wanderungen von Hütte zu Hütte

Einmal auf den Almen angekommen, will man auch möglichst viel Zeit dort verbringen. Auf Wandertouren umliegende Gipfel erklimmen, neue Wege ergründen und vollständig in die Natur eintauchen. Bewirtschaftete Almhütten und Schutzhütten laden natürlich auch zur wohlverdienten Rast oder zur Übernachtung ein.

Die Wanderroute Vom Gletscher zum Wein ist ein Wandererlebnis der besonderen Art. Sie führt vom ewigen Eis am Dachstein bin ins Weinland der Süd- und Oststeiermark. Ob im Gesäuse oder am Hochschwab, in den Schladminger Tauern oder in den Seetaler Alpen – die Tour führt zu unzähligen Almen und Hütten.

Die Vielfalt der Almen in der Steiermark

Das Almpanorama direkt aus dem Infinity-Pool auf sich wirken lassen. Oder den Weg der Kühe zurück ins Tal beim traditionellen Almabtrieb im Herbst verfolgen. Einladende Wellness-Plätze, aussichtsreiche Hüttenwanderungen und Begegnungen mit den tierischen Bewohnern machen die Almaufenthalte in der Steiermark aus.