Weingärten Hochgrail | © Schilcherland Steiermark Weingärten Hochgrail | © Schilcherland Steiermark

Der kleine Hochgrail-Rundweg

Geöffnet
Dieser angenehme Spaziergang ist besonders familienfreundlich. Auf einer Distanz von fünfeinhalb Kilometern warten zahlreiche Möglichkeiten die Kulinarik der Region zu genießen.

Die wundervolle Aussicht auf die Weinberge der Weststeiermark bleiben im Wandererherz lange erhalten. Es ist eine besondere Gegend rund um St. Stefan ob Stainz die Sie hier durchwandern.

Mit einer Kastanienplantage rechnet man hier wohl nicht, gerade deshalb sollte man aber im Herbst einkehren, beim Wein- und Kastanienhof Klug vulgo Pletteri. Besonders im Herbst ist es ein besonderer Genuss, frisch gebratene Kastanien und ein Glas Schilchersturm oder Apfelsaft zu genießen.

Auch ein Erinnerungsfoto mit dem legendären Erzherzog Johann und seiner Anna Plochl können Sie am Weg schießen. Er residierte hier in der Umgebung im besichtigungswürdigen Schloss Stainz.

Doch eines gehört zum Wandern wie der Schilcher zur Gegend, eine zünftige Jause. Besonders zu empfehlen ist ein Käferbohnensalat mit steirischem Kürbiskernöl. Ein Hochgenuss. Dafür haben Sie bei den zahlreichen Buschenschänken, an denen der Weg vorbeiführt, genug Gelegenheit. Lassen Sie es sich gut gehen, hier im Herzen der Weststeiermark.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
5,4 km
Strecke
1:40 h
Dauer
177 hm
Aufstieg
177 hm
Abstieg
490 m
Höchster Punkt
361 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Anfahrt über Google Maps planen zum Startpunkt der Tour: www.google.at/maps

Aus dem Norden: Autobahn München - Salzburg - Eben - Schladming - Liezen auf die A9 in Richtung Graz. Bei Lieboch abfahren und entlang der B76 Richtung Deutschlandsberg/Stainz. A9 ist mautpflichtig - Gleinalmtunnel. Alternative: Bei St. Michael auf die S6 Richtung Bruck und in Bruck auf die S35 Richtung Graz fahren. Auf der B76 in Schlieb rechts abbiegen nach St. Stefan ob Stainz bis zur nächsten Kreuzung, hier links abbiegen nach ca. 1,5km ist der Parkplatz auf der linken Seite.

Aus dem Westen: In Villach auf die A2 Richtung Klagenfurt. Bei der Abfahrt Steinberg abfahren und in Richtung Stainz, im Ort St. Stefan ob Stainz bei der Kreuzung Stiegler Haus nach links abbiegen und nach 50m auf der rechten Seite haben Sie den Parkplatz erreicht.

Aus dem Osten: A2: Wien - Aspang - Hartberg - Fürstenfeld - Graz. Von Graz weiter auf der A2 Richtung Klagenfurt und bei der Abfahrt Lieboch abfahren in Richtung Stainz/Deutschlandsberg/Eibiswald. Der B76 bis nach Deutschlandsberg/Stainz folgen. Auf der B76 in Schlieb rechts abbiegen nach St. Stefan ob Stainz bis zur nächsten Kreuzung, hier links abbiegen nach ca. 1,5km ist der Parkplatz auf der linken Seite.

Aus dem Süden: A1 aus Richtung Marburg bis nach Leibnitz. In Leibnitz (Gralla) abfahren und auf der B74 in Richtung Deutschlandsberg weiterfahren, beim Kreisverkehr in Preding die zweite Ausfahrt nehmen, nach ca. 2km rechts auf die L617 in Richtung Stainz. In Stainz dann durch das Ortszentrum Richtung Graz, an der Kreuzung Spar-Markt nach links St. Stefan abbiegen. Im Ort St. Stefan in der 30er Zone auf der Vorrangstraße bei der Kirche gerade die Kreuzung queren und nach 50m haben Sie auf der rechten Seite den Parkplatz erreicht.

Diesen wunderschönen Spaziergang auf einer Wegstrecke von fünfeinhalb Kilometern, können Sie auch sehr gut mit Ihren Kindern erkunden. Die vielen Möglichkeiten einzukehren machen die Runde auch sehr kurzweilig.

Sie starten am Schilcherland-Parkplatz in St. Stefan ob Stainz. Hier lassen Sie mit dem Auto auch ihren Alltag zurück und voller Vorfreude geht es los. Der Wanderweg mit der Markierung S10 führt Sie direkt über den Hauptplatz aber schnell finden Sie sich auf einer blühenden Blumenwiese wieder und Sie durchstreifen ein Waldstück bis Sie zu einer romantisch verfallenen Mühlenruine kommen. An diesem besonderen Platz sollten Sie ein wenig verweilen und das eine oder andere Erinnerungsfoto schießen.

Danach steigt der Weg leicht an durch den wunderschönen ruhigen Wald und Sie sehen bald die ersten Kastanienbäume vom Kastanienhof Klug der auch "Pletteri" genannt wird. Der Weg führt Sie direkt durch die Baumplantage zum Hof. Hier müssen Sie unbedingt einkehren und ein Glas Wein genießen. Wenn im Herbst die Kastanien reif sind, erleben Sie einen weststeirischen Klassiker für Genießer. Gebratene Kastanien und dazu ein Glas Schilchersturm – ein Hochgenuss. Jetzt sind Sie angekommen im Herzen der Weststeiermark. Seien Sie nicht traurig, wenn keiner daheim ist, im alten Keller ist ein stiller Verkäufer von Getränken.

Die Aussicht über die weststeirischen Weinberge ist von hier oben traumhaft schön und gibt ein weiteres besonderes Fotomotiv ab. Genießen Sie einfach den Moment und lassen Sie den Alltag hinter sich.

Weiter geht es danach der Zufahrtsstraße entlang bis zur Hochgrailstraße und von dort links hinunter bis zum Buschenschank Hiden, vlg. "Höllerhansl". Zeit für eine zünftige Jause und einen erfrischenden Spritzer.

Frisch gestärkt setzen Sie die Wanderung fort hinunter auf den Weg mit der Kennzeichnung S9. Am Waldrand bietet sich noch die einmalige Gelegenheit für ein Erinnerungsfoto mit dem Erzherzog Johann und seiner geliebten Anna Plochl. Durch den Wald vorbei am Friedhof von St. Stefan geht es über den Hauptplatz zurück zum Ausgangspunkt.

Der Kreis schließt sich und Sie beenden einen Spaziergang der hoffentlich Lust auf mehr macht – auf mehr kulinarische Erkundungstouren durch die Heimat des Schilchers.

Autor: Josef Hiebler

Aussicht vom Hof der Familie Klug: Beim Kastanienhof Klug haben Sie nicht nur die Möglichkeit köstlichen Wein und Kastanien zu verkosten, der Ausblick über das Schilcherland ist einzigartig.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie direkt bei 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

Schilcherland Parkplatz in St. Stefan ob Stainz.

Tourismusverband Schilcherland Steiermark

Hauptplatz 40 

A-8530 Deutschlandsberg  

Tel +43 3462 7520 

  

www.schilcherland.at  

Galerie

Wie wird es die Tage

St. Stefan ob Stainz (401m)

morgens
11°C
0%
5 km/h
mittags
19°C
0%
5 km/h
abends
14°C
0%
0 km/h
Es wird ein ungetrübt sonniger Tag, morgendliche Wolken lösen sich auf.
morgens
10°C
0%
0 km/h
mittags
18°C
0%
5 km/h
abends
14°C
15%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
08.10.2022
9°C 19°C
09.10.2022
8°C 17°C
10.10.2022
7°C 17°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Bauerncafé und Buschenschank Krainerhof | Krainerhof  | © Krainerhof
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 10,4 km
Dauer 3:30 h

Zirknitz–Pirkhof Rundweg – über Krainerhof

Schilchergenuss im Schilcherland | Foto Augenblick | © Südsteiermark
Südsteiermark schwer Geöffnet
Strecke 19,1 km
Dauer 6:00 h

Schilcherrundweg – über Schloss Stainz/Bründlwald

Bauerncafé und Buschenschank Krainerhof | Krainerhof  | © Krainerhof
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 3,9 km
Dauer 1:30 h

Krainer – Rundweg

Ausblick vom imposante Plateau | NovaPic – Photos by Zoran Novakovic | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 5,7 km
Dauer 3:00 h

Sporiroaofen Rundweg

Wegkreuz Rauchegg | Marktgemeinde Mooskirchen | © Marktgemeinde Mooskirchen
Mooskirchen leicht Geöffnet
Strecke 5,2 km
Dauer 2:30 h

Wanderung Rauchegg

Wandern rund um St. Stefan ob Stainz | Foto Augenblick | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 10,2 km
Dauer 3:20 h

Zirknitz - Pirkhof Rundweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Weinbergwarte Bad Gams | Zoran Novakovic | © Schilcherland Steiermark
Südsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 5,8 km
Dauer 2:45 h

Weinbergweg