Neugierig auf Kultur im Winter

Zeitreisen, Lichterglanz, spannenden Ausstellungen, Handwerkskunst und viel Vorfreude. Alles ist möglich in der magischen Zeit vor Weihnachten, die einerseits oft turbulent ist, andererseits aber noch immer das Kind in jedem anspricht.

Kontakt


Verfasst von:
Ute Hödl

Ladies First!

Bei der Ausstellung „Ladies First!“, in der Neuen Galerie Graz im Joanneumsviertel handelt es sich um eine Ausstellung von Künstlerinnen in und aus der Steiermark von 1850-1950.

Die Kunst von Frauen hatte traditionell nicht die gleichen Chancen, bekannt und anerkannt zu werden, wie jene von Männern. Seit der Aufklärung galt die Theorie, die das Geistige – und damit auch die Kunst – dem männlichen Prinzip zuordnete, die Natur und das Körperliche dagegen dem Weiblichen.

Gleichzeitig begann mit der Aufklärung die Forderung der Frauen nach den gleichen Menschen- und Bürgerrechten, wie sie Männern zuerkannt wurden. Diese Bewegung führte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts dazu, dass eine immer größere Anzahl von Frauen, den Beruf der freischaffenden Künstlerin ergriffen.

Neue Galerie entdecken

 

Herbert Brandl: MORGEN. Ausstellung im Kunsthaus Graz

MORGEN – ein Begriff, der sowohl vielversprechend, hoffnungsvoll und zugleich vage und ausweichend ist. Morgen könnte alles „besser“ sein, doch die Ungewissheit bleibt. Mit diesem Titel ist der zwiespältige Grundton der Ausstellung von Herbert Brandl skizziert, der sich selbst als „Pessimist aus Leidenschaft“ bezeichnet.

Herbert Brandl, gebürtiger Steirer (in Graz geboren) zählt zu den neuen Wilden und studierte an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien. Seit 2004 ist er Professor an der Kunstakademie Düsseldorf und seit Mitte der 80er Jahre nahm Herbert Brandl an international bedeutenden Ausstellungen teil.

Neu: Graz Museum – Schlossberg

Seit September thront das Graz Museum – Schlossberg am Platz des ehemaligen Garnisonsmuseums, als neues, höchstgelegenes Museum über die Stadt. Ganzjährig geöffnet und zum Teil Freilichtmuseum, soll es zur ersten Anlaufstelle aller Schlossberg-Gäste werden.

Dieses neue, familienfreundliche Museum stellt auf zeitgenössische Art die Geschichte des Schlossbergs und seine Bedeutung für Graz dar. Gemeinsam mit dem Graz Museum in der Sackstraße bildet das Graz Museum Schlossberg eine Klammer zwischen Schlossberg und Stadt.                                                     

Auf insgesamt 5 Ebenen erfährt man hier die Geschichte über den Grazer Hausberg.
Höhepunkt: das 3D Modell des Schlossbergs, das durch Licht- und Soundeffekte zum Leben erweckt wird.

Aufi auf'n Schlossberg

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Download-PDF.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bilder zur Pressemitteilung