Kultur in Stadt & Land

„Kulturgenuss im Grünen“ Beim „Kulturgenuss im Grünen“ bezaubert die Steiermark von Mai bis Oktober mit Kulturveranstaltungen unter freiem Himmel - auf Wiesen, in Wein- und Blumengärten, auf idyllischen Almen, rund um Seen, in Schlossparks, städtischen Parkanlagen und in verträumten Innenhöfen. Ob bei einer musikalisch-kulinarischen Tour, in wilden Blumengärten bei lyrischen Lesungen oder in historischen Parklandschaften beim Kultur-Picknicken, aber natürlich auch bei Sehenswürdigkeiten. „Kulturgenuss im Grünen“ entfaltet mit mittlerweile 19 (!) Partnern seinen breiten Fächer an Veranstaltungsprogrammen. 2017 stellen sich auch ausgewählte Tourismusregionalverbände von ihrer kulturellen Seite unter „Kulturgenuss im Grünen“ dar.

Kontakt


Verfasst von:
Ute Hödl

Neues Festival ist Partner von „Kulturgenuss im Grünen“.

Der Berg. Das Tal. Das Geschichtenfestival.

Von 17. bis 20. August 2017 erwecken Erzählkünstler aus aller Welt in Grimming-Donnersbachtal vor einer beeindruckenden Naturkulisse Märchen, Mythen und Geschichten zum Leben. Erzählende Bücher im Skulpturenpark Irdning, klangvolle Märchen in einer wildromantischen Klamm und lebende Märchenfiguren auf der Planneralm – so vielfältig wie die Natur in der Region Schladming-Dachstein, sind auch die Geschichten.

Am 18. August ab 21.00 Uhr heißt es „Film ab...“ auf der Riesneralm. Während auf der riesigen, einzigartigen Himmelsleinwand die Natur ihre ganze Schauspielkunst zeigt, wird auf einer etwas kleineren Leinwand vom Abenteuer „Der Mensch & der Berg“ erzählt. Am Sonntag, 20. August geht es mit der ganzen Familie auf die Planneralm zum „MÄRCHENwandern“ - Märchen und Sagen müssen erwandert werden! Aber keine Sorge: Riesige Feengestalten, köstlichste, regionale Geschichten zum Essen und natürlich großartige Erzähler verleihen wahrhaftige Flügel... www.machtsinn.at

 

Genuss und Oper in der Oststeiermark: die styriarte mit „La Margarita“

Die steirischen Festspiele gastieren von 13.-16. Juli 17 in der Oststeiermark in Schloss Schielleiten mit „La Margarita“: Ganz im Zeichen des Apfels kommt es dabei zum Zusammen-spiel aus barocker Oper und prachtvollem Rossballett: Im Stück geht es um die Äpfel der Hesperiden. Die Hesperiden hüteten in einem wunderschönen Garten einen Wunderbaum mit goldenen Äpfeln, die ewige Jugend versprechen. Nur Herkules war in der Lage, diese Äpfel zu rauben. Neben dem musikalischen Höhepunkt des Rossballetts gibt es auch musikalische und kulinarische „Vorspiele“ und natürlich Kulinarik-Schmankerl zum Apfel. Das Schloss Schielleiten wird zwischen 8. und 16. Juli 2017 zum styriarte Festspielhotel. Das ganze Programm und Rahmenprogramm überrascht mit Facettenreichtum und Kulinarik. Ein besonderer Ausflugs ins Grüne Herz. www.styriarte.com

 

steirischer herbst Festival wird 50 Jahre: 22. Sept. bis 15. Okt. 2017

Paradox (und etwas selbstironisch) kann man den „steirischen herbst“ als Avantgarde-Festival mit Tradition bezeichnen, er umspannt eine Vielzahl an künstlerischen Disziplinen und stellt seinen Gästen immer wieder neue Projekte und Produktionen vor.

In seiner Geschichte hat sich der steirische herbst fortwährend neu erfunden – eine Institution, die sich laufend weiterentwickelt, die sich von Jahr zu Jahr die Frage nach den eigenen Bedingungen und Notwendigkeiten als eigenwillige Plattform neuer Kunst stellt, und im Jubiläumsjahr 2017 seine 50. Ausgabe feiert. Querdenkende Programme werden geboten, die anregen, aufregen und bewegen, z.B.:  Elfriede Jelinek hat ihren Roman „Die Kinder der Toten“, den sie selbst als ihr wichtigstes Werk bezeichnet, dem steirischen herbst freigegeben für eine filmisch-performative Inszenierung durch das amerikanische Performance-Kollektiv Nature Theater of Oklahoma. Die Produktion wird 2017 im Rahmen des 50. steirischen herbst an Originalschauplätzen des Buches in der Obersteiermark rund um Neuberg und Mariazell umgesetzt. Elfriede Jelinek: „Ich bin sehr glücklich, dass das „Kinder der Toten“-Projekt mit dem Nature Theater of Oklahoma zustande kommt. Ich weiß einfach, dass die das toll machen werden. Und ich würde den Text auch niemandem sonst anvertrauen, also ist das seine Chance, des Textes einzige Chance.“ www.steirischerherbst.at

 

Ausgefallenes beim Kulinarischen Kulturfrühlig um Riegersburg: 25.-28. Mai 2017

Die schönste Art, früh morgens aufzustehen: Beim 2. Kulinarischen Kulturfrühling um Riegersburg wird bei aufgehender Sonne im Weingartenpavillon am Sonntag 28. Mai zum Sonnengruß geladen, anschließend zum Frühstück mit Klaviermusik in der Winzerei Eibel. Zentraler Gast – die Riegersburg, welche in der Morgenstimmung zum Pavillon herüber-grüßt.

Tipp: Brunch mit SAUguten Sketches bei Vulcano (Theaterbrunch) am 25. Mai 2017.

Wein, köstliche Produkte und Kultur finden rund um die Riegersburg schon seit jeher harmonisch zusammen. Frisch in das Frühjahr startend beweist dies zum zweiten Mal der charmant-eindrucksvolle Veranstaltungsreigen „Kulinarischer Kulturfrühling um Riegersburg“ mit einem kunterbunten Programm aus Kultur und Kulinarik. www.riegersburg.com 

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bilder zur Pressemitteilung