Frühling in der Steiermark

Vom Picknicken zwischen Narzissen- und Apfelblüten und an spektakulären Aussichtsplätzen über die ersten Wander- & Radtouren und dem Krafttanken in den Thermen bis zum Start der Festival- und Ausstellungssaison: das Grüne Herz blüht auf.

Steirische Tourismus und Standortmarketing GmbH- STG

St. Peter-Hauptstraße 243
8042 Graz
+43 316 4003-0 E-Mail senden Website
Verfasst von:
Ute Hödl

Picknicken zum Einläuten der warmen Jahreszeit: Essen im Grünen

Millionen Apfelblüten zieren Streuobstwiesen und Apfelgärten, die weißen Dichter-Narzissen erblühen im Ausseerland, der Löwenzahn legt einen gelben Teppich in die Weingärten, das erste zarte Grün bringt die Wälder zum Leuchten, die Gärten vor allem im Garten Österreichs, der Oststeiermark, sind neu bepflanzt und erblühen, bis in den Bergen die Almrauschblüte den Sommer ankündigt. Rausgehen ist angesagt. Und das ist in der Steiermark natürlich auch immer mit kulinarischen Genüssen verbunden. Im Frühling mit dem Picknick.

Mittlerweile bietet die Steiermark einen bunten Strauß an Picknick-Möglichkeiten, um das „Draußen-Essen“ zu zelebrieren: Auserlesene Picknickplätze mit bester Aussicht sowie Kulturpicknicks im Grünen.

 

Aktivsein ist angesagt

Ganz früh im Frühling (bis Mitte April) durchzieht eine Wetterscheide das Grüne Herz: Im Norden wird auf den Skibergen zwischen Schladming-Dachstein, Murau und Hochsteiermark noch dem Sonnenskilauf gefrönt, derweilen im Süden des Landes das Rad geputzt, die Wanderschuhe für die Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“ probegegangen und die Golfschläger eingespielt werden. Die ersten Blütenwanderungen locken, im Nationalpark Gesäuse kann man Birkhuhn und Auerhahn bei der Balz beobachten, in die Naturparke kehren die Zugvögel zurück (beim Furtnerteich z.B. über 200 Arten).  Nach dem Schnee geht’s auf den nördlichen Bergen mit dem Almrausch los. Angeradelt wiederum wird traditionell zuerst in Bad Radkersburg, ganz im Süden des Landes, entlang der Mur sowie in den Mur-Auen, die zu den zweitgrößten Österreichs zählen, bzw. auf der „Weinland Steiermark Radtour“, die entlang von Apfelgärten und Weingärten führt.

In den 6 Thermen des Thermen- und Vulkanlandes Steiermark und in der Wellnesshotellerie bereitet man Körper, Geist und Seele auf die kommenden luftigen Monate vor, man entschlackt, läuft sich wieder ein und verordnet nicht nur der Haut eine Frischzellenkur. In einigen Orten wird auch das Waldbaden immer beliebter.

Wer seine Frühlingsgefühle zu einem guten Abschluss bringen möchte, findet in der Hochsteiermark nicht nur viele Ideen für einen romantischen Urlaub, sondern auch viele konkrete Vorschläge für Hochzeitsörtlichkeiten und -programme. 😉

In der Landeshauptstadt Graz hat das Gastgarten-Sitzen endlich wieder überall Saison, das Angebot auf den knapp 20 Bauernmärkten wird breiter und bunter und der Kalender für Festival- und Ausstellungsbesuche wird gezückt.

 

Bunter Veranstaltungs- und Ausflugsbogen

Die Diagonale, das Festival des österreichischen Films, eröffnet im April in Graz den Reigen der Festivals, bevor sich der Mai Designmonat nennen darf, Blütenfeste wie das Narzissenfest im Ausseerland, Apfelblütenfest in der Oststeiermark und das Frühlingsfest der Pferde in Ramsau am Dachstein erfreuen das Auge, kulinarische Auftaktveranstaltungen wie z. B. Frühlings-weinverkostungen in Gamlitz und Stainz den Gaumen. Läufer eröffnen mit dem WelschLauf die Saison. Die Südsteiermark Classic (Oldtimer) und das Erzbergrodeo (Motorrad-Offroad) begeistern motoraffine Gäste, die Ausflugsziele vom Lipizzanergestüt Piber über das Freilichtmuseum Stübing, den Erzberg bis zur Basilika Mariazell, vom Dachstein (Sky walk, Eispalast, Treppe ins Nichts) bis zur Riegersburg öffnen wieder ihre Pforten.

 

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bilder zur Pressemitteilung