Essen & Trinken im Winter

„Ess-thetisch“ auf den neuen Skihütten und bei vielen kulinarischen Veranstaltungen, aber auch tiefe Einblicke in Bier, Whiskey und Wein sowie in eine 300 Jahre alte Spezialität.

Kontakt


Verfasst von:
Ute Hödl

Kulinariumsoffensive auf der 4-Berge-Skischaukel


Alm-ArenA und Stonis Rauchkuchl: Kulinariumshoch am Hauser Kaibling
Eine bei Schönwetter zu öffnende Glaskuppel bildet das optische Zentrum der neuen Alm-ArenA – drinnen dominieren Altholz, Stein und Glas, um die Verbindung von Tradition und Zeitgemäßem zu untermauern. Die beiden lokalen Betreiber, Christian Steiner vom Pichlmayrgut in Pichl sowie Christian Gappmayr vom Posthotel Schladming, wollen diesen frequenzstarken Standort als neues Après-Ski-Zentrum in der Region etablieren, ist doch die Gastronomie ein bedeutender Faktor im Gesamtangebot eines Skiberges.

Unmittelbar neben der Bergstation sorgt Stonis Rauchkuchl nicht nur für einen tollen Pano-ramablick, sondern auch für ein besonderes kulinarisches Angebot wie z.B. eine Almhütte in der Hütte mit offenem Feuer und Tischherd, in der z.B. eine Bäuerin 1 x/Woche Krapfen bäckt.

MühlStodl mit urigem Ambiente sowie Ausbau Schnepfn Alm & Almbar auf der Reiteralm

Direkt neben der Talstation des Silver Jets verspricht der MühlStodl Skihütten- und Après-Ski-Flair mit Fokus auf ein vielfältiges kulinarisches Angebot von der klassischen Hausmannskost bis zur Gourmetküche.

Direkt neben der Bergstation auf der Gasselhöhe wird die Almbar erneuert und erweitert – inkl. zusätzlicher großer Panoramaterrasse mit grandiosem Rundumblick.

Die SchnepfnAlm wird ebenfalls ausgebaut, damit man den direkten Dachstein-Blick noch besser genießen kann.

Passend dazu: Frühstücken auf der Reiteralm. Mit einem genussvollen Frühstück am Berg, können Gäste ihren Reiteralm-Tag beginnen. Zwischen 8.30 und 10.30 bieten Hüttenwirte 4 versch. Frühstücksvarianten an (Alm Frühstück, Shorty BF, Weißwurst Frühstück und Sportler Frühstück) – danach sollte man gestärkt genug sein für den bevorstehenden Skitag.

 

Genussveranstaltungen am Berg

Die Urlaubsregion Schladming-Dachstein verführt als GenussRegion mit Spezialitäten rund um den Ennstaler „Steirerkas“ und das Ennstal Lamm, mit traditionellen Almjaus’n und Bauernkrapfen, mit Buttermilch, Schwarzbeer-Kaiserschmarrn, Edelbrandprodukten und dem Schladminger Bier. Dementsprechend viele Kulinarik-Veranstaltungen finden hier statt, z.B.

die größte Wintergrillparty mit Johann Lafer: Am So., dem 25. März 2018 ab 11.30 Uhr, glüht wieder die Planai, wenn Grillmeister Johann Lafer bereits zum 3. Mal den Griller anwirft und den aktiven Grillern hilft, ihr steirisches Menü zuzubereiten. Die Zuschauer werden ihre Freude daran haben, sind doch die Tipps mehr als hilfreich und amüsant.

der höchste Bauernmarkt der Alpen by Ski Amadé. Auf bis zu 2.700 Höhenmetern laden Almhütten, Wirtshäuser, Restaurants zum kulinarischen Hochgenuss ein:
10. bis 17. März 2018.

Snow & Beef in der Region Schladming-Dachstein 11. bis 18. März 2018: Ein Einkehr-schwung mit AMA-Gütesiegel Rindfleischqualität. Unter diesem Titel veranstalten verschiedene Urlaubregionen, u.a. auch Schladming-Dachstein von Mitte Jänner bis Mitte März ein Genuss-Festival mit ausgezeichnetem AMA – Gütesiegel Qualitätsrindfleisch. Dieses steht für diesen Zeitraum natürlich auch im Mittelpunkt der Speisekarten und auf den Grillrosten der teilnehmenden Betriebe. www.schladming-dachstein.at

 

„Brauerei der Sinne“ in Murau

Die knapp zweistündige Erlebnistour durch die Biererlebniswelt der Brauerei

Murau lädt dazu ein, die Welt des Murauer Bieres mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Herzstück der Erlebniswelt bildet die kreative Schaubrauerei, eine Art Miniatur-Brauerei, in der neue Bierspezialitäten wie das Pale Ale oder Stout gebraut werden.

Von der Schaubrauerei gelangen die Besucher ins traditionsreiche Museum. Nachdem in Murau seit 1495 im Einklang mit der Natur, mittlerweile CO² neutral, Bier gebraut wird, gibt es viel zu erzählen. Auch über das wichtige Wasser: Ein 18 Meter tiefer Schaubrunnen, der österreichweit einzigartig ist, veranschaulicht eindrucksvoll die Bedeutung des Wassers.

Öffnungszeiten: Mo, Di, Fr, Sa, So & an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr (letzte Führung: 16 Uhr) www.murauerbier.at

 

Weihnachtsbierbrauen
Wer zu Weihnachten etwas ganz besonderes kredenzen möchte, braut sein Weihnachtsbier gleich selbst. Möglich ist dies bei Toni Bräu in Ebersdorf bei Hartberg. Gemeinsam Bier brauen und nach einer 4-wöchigen Reifezeit ist das Bier dann trinkfertig. Übrigens handelt es sich hier um ein reines Naturbier – nicht pasteurisiert und nicht filtriert. Also, gleich um einen Termin anfragen.

Führungen durchs Sudhaus und Verkostungen im Gewölbekeller sind natürlich auch möglich.

www.tonibraeu.at

 

Weitere Informationen zu

  • Admonter Marzizoni: 300 Jahre altes Rezept neu interpretiert
  • Ein Blick ins Whiskeylager
  • Lebkuchen riechen, erraten & schmecken
  • Allerheiligenstriezel backen
  • Kulinarische Workshops in der Oststeiermark
  • Wein-Termine im Winter: Von Fassproben bis reifen Weinen
  • Milcherlebniswelt der Obersteirischen Molkerei
  • Schafmilch-Erlebniswelt

finden Sie im Download-pdf.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Bilder zur Pressemitteilung