Museum Gröbming

Gröbminger Land

Gröbming

Der Entwicklung des Bauernlebens, der Kultur und der Wirtschaft im Gröbminger Land wird ebenso Platz eingeräumt wie geheimnisvollen Felsritzbildern.

Immer wieder werden auch Ausstellungen nach aktuellen Themen ausgerichtet, die das Heimatmuseum spannend inszeniert. Elch Alex erwartet Kinder und Erwachsene!

Die neue Sonderausstellung unter dem Titel „ Das Geheimnis der Hieroglyphen“ mit dem Untertitel „Vom Beginn der Schrift“ findet 2022 statt. Dr. Wilfried Seipel wird die Ideen und Ausstellungsstücke dazu liefern und Gernot Langs wird die Gestaltung übernehmen, im Projekt dabei sein wird das Gymnasium Stainach.

Die Ausstellung „Zeitspuren“ führt sie in die Entstehungsgeschichte von Gröbming bis zu 2000 Jahren zurück und beginnt mit dem in Gröbming gefundenen RÖMERSTEIN. Mit dem auf Gemeindegrund Gröbming gefundenen „ELCH Alex“ ist die Ausstellung auch für Kinder sehenswert. Weiters: Die Höhlenmalereien von Lascaux, Chauvet, Altamira, die Venus von Willendorf, die Fanny vom Galgenberg, der Löwenmensch aus der Schwäbiscehn Alb sowie weitere Kunstwerke und Funde aus 10 - 40.000 v. Chr. 

Kosten: freiwillige Spenden sowie freier Eintritt mit der Sommercard!

Kontakt


Alois Guggi
Dr. Franz Xaver Mayr Straße 123

8962 Gröbming