Elzer Roas

Geöffnet

Der vielseitigste Wanderweg in Puch bei Weiz

Genießen und Erholen- auch Peter Rosegger schrieb seinerzeit, als er das Apfeldorf besuchte "Als ich ins Paradies ging".

Besonders zur Blütezeit, wenn tausende Äpfelbäume in ihrer rosaroten Duftwolke schweben, oder zur Erntezeit wenn das frische, knackige Obst zum Kosten einlädt, ist es ein besonderes Erlebnis für Körper, Geist und Seele.

  • In Elz erwartet uns das Tor zum ApfelLand – dem größten Apfel der Welt.
  • Der weithin sichtbare Riesenapfel ist gleichzeitig Start und Ziel des Weges. Der Weg führt durch eine leicht hügelige Landschaft.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
9,2 km
Strecke
2:30 h
Dauer
148 hm
Aufstieg
144 hm
Abstieg
456 m
Höchster Punkt
384 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Die Gegend um das Apfeldorf Puch ist mit dem Apfel schon seit der Keltenzeit und den Römern eng verbunden. 

Besonders zur Blütezeit, wenn tausende Apfelbäume in ihrer rosaroten Duftwolke schweben, oder zur Erntezeit wenn das frische,knackige Obst zum Kosten einlädt, ist es ein besonderes Erlebnis für Körper, Geist und Seele.

Beim Tor zum ApfelLand – begrüßt uns "der größte Apfel der Welt" und es erwartet uns ein ganz besonderer Wanderweg. 

Die Wanderung beginnen wir beim Gemeindeamt Puch bei Weiz, Richtung Süden, nach (ca.150m) links abbiegen und dann der Markierung Nr. 14 folgen. Weiter über den Hirschenberg, durch Obstgärten nach Hening. Dann biegen wir link ab und gehen durch den Teufelsgraben nach Wallnerberg.

Hier beginnt dann der Rundweg "Elzer Roas"

 

  • Genießen sie die frischen Spezialitäten direkt vom Baueren das ganze Jahr über bei den Betrieben der Elzer-Roa's. Frisches Bauernbrot, a guate Jaus'n, Most und Wein dirkekt aus der Region.

Bus

Direkte Busverbindungen von der Landeshauptstadt Graz und der Bundeshauptstadt Wien.

www.postbus.at

Bahn

www.oebb.at

SAM- Sammeltaxi im ApfelLand-Stubenbergsee

Mit SAM werden Fahrten zu Sehenswürdigkeiten oder die Abholung nach einer Wanderung für alle möglich.

 Badparkplatz Puch

Tourismusverband ApfelLand Stubenbergsee

www.apfelland.info

 

Galerie

Wie wird es die Tage

Puch bei Weiz (432m)

morgens
17°C
25%
5 km/h
mittags
23°C
25%
10 km/h
abends
19°C
15%
10 km/h
Ein bewölkter und eher trockener Tag mit etwas mehr Sonne am Nachmittag.
morgens
15°C
10%
5 km/h
mittags
20°C
5%
10 km/h
abends
17°C
5%
5 km/h
Es wird überwiegend sonnig mit nur ein paar harmlosen Wolkenfeldern.
19.05.2022
6°C 25°C
20.05.2022
10°C 29°C
21.05.2022
14°C 27°C
GenussCard Steiermark | © Thermen- und Vulkanland Steiermark, Harald Eisenberger

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Krippe entlang des Rundweges | Tourismusverband Oststeiermark Geschäftsstelle ApfelLand-Stubenbergsee | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Oststeiermark leicht Geöffnet
Strecke 1,9 km
Dauer 0:30 h

Rothgmoser Krippen - Rundweg

Hoferbergrunde | Tourismusverband Oststeiermark Geschäftsstelle ApfelLand-Stubenbergsee | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Oststeiermark leicht Geöffnet
Strecke 10,4 km
Dauer 3:00 h

Hoferbergrunde

Kirche St. Johann bei Herberstein | Tourismusverband Oststeiermark Geschäftsstelle ApfelLand-Stubenbergsee | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Sankt Johann bei Herberstein leicht Geöffnet
Strecke 3,1 km
Dauer 0:55 h

St.Johanner Rundweg

Stubenberg leicht Geöffnet
Strecke 8,3 km
Dauer 1:15 h

Fieberbründlweg - Pilgerweg zum Wallfahrtsort Maria Fieberbründl

Ulrichskirche  | Orgelwandern | © Gute Idee | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Oststeiermark mittel Geöffnet
Strecke 7,5 km
Dauer 1:35 h

Orgelwandern: Etappe Külml- Puch bei Weiz

Honiglehrpfad | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Anger leicht Geöffnet
Strecke 3,8 km
Dauer 2:30 h

Erlebnisweg- Honigbiene

tram- way | © Oststeiermark – TV ApfelLand-Stubenbergsee
Bezirk Weiz leicht Geöffnet
Strecke 3,9 km
Dauer 1:00 h

Tramway - Wandern im Zeichen des Apfels