Stubenbergsee in der Oststeiermark im Frühsommer | © TV Oststeiermark | Ewald Neffe Stubenbergsee in der Oststeiermark im Frühsommer | © TV Oststeiermark | Ewald Neffe
Ein Mee(h)r an Obst und sanften Hügeln

Apfelland-Stubenbergsee

Der größte Obstgarten Österreichs liegt mitten in der Oststeiermark, genauer in der Region ApfelLand-Stubenbergsee. Der Apfel steht hier vor allem als Symbol für eine lange Tradition im Obstbau.

Das Land rings um den „heiligen Rigi“, wie der knapp tausend Meter hohe Kulm auch genannt wird, war schon bei den Kelten beliebt. Das bezeugen archäologische Ausgrabungen am Kulm, die im eigens gebauten Kulmkeltendorf ihren Niederschlag finden. Später waren es die Römer, die auf diesem fruchtbaren Land u. a. den Wein kultivierten. Auf ihren Spuren lädt heute die Oststeirische Römerweinstraße zur kulinarischen Entdeckungsreise ein. Das ApfelLand war auch im Mittelalter begehrt. Davon zeugen die vielen Burgen und Schlösser. Allein im Dorf Stubenberg gibt es fünf davon.

Seit einem halben Jahrhundert bettet sich im Tal mit 40 ha Wasserfläche einer der größten von Menschenhand angelegten Badeseen Mitteleuropas. Gespeist wird der Stubenbergsee von der Feistritz, ihr ohnehin schon klares Wasser wird vor dem Einfluss von einer speziell gebauten Filtrieranlage gefiltert. Zwischen Apfelblüten, Burgen und Badesee lässt es sich sehr gut verweilen. Ein Sonnenauf- oder -untergang auf dem Kulm ist immer eine Wanderung wert, genauso eine Radtour am Feistritztal-Radweg.

Oder die Einkehr in einem steirischen Buschenschank, vielleicht nach dem Besuch der Tierwelt und der historischen Gärten von Schloss Herberstein. Dann wäre da noch eine Fahrt mit der alten Dampflock der Feistritztalbahn und… Es gäbe hier noch viel zu erwähnen. Wörter mögen Bilder erzeugen – die man dann doch wieder gegen hautnahe Erlebnisse eintauschen möchte. Am besten, Sie schauen einfach mal vorbei, im größten Obstgarten von Österreich.   

Apfelkorb vom Biohof Schloffer in der Oststeiermark | Bernhard Bergmann | © Oststeiermark Tourismus, Bernhard Bergmann

Haus des Apfels

Das "Haus des Apfels" ist das Zentrum der Apfelstraße. Dort kann der Besucher die lange Geschichte des Obstbaus erleben, die Arbeit der Apfelbauern, aber auch die Gefahren, der die Obstbäume ausgesetzt sind. Allen voran der Hagel, der schon oft die gesamte Ernte vernichtet hat. Früher versuchte man, mit Glockenläuten und Böllerschießen dagegen anzukämpfen, heute werden Hagelflieger und Hagelnetze eingesetzt. Neu ist seit 2022 die Sonderausstellung "Das Geheimnis der Apfelmänner". Sie zeigt die Rituale der sagenumwobenen Apfelbauern, die sich jedes Jahr drei Tage und Nächte einschließen, um den besten Apfelschnaps der Welt zu brennen.

Mehr erfahren

Entdecken Sie die schönsten Ausflugsziele

Das ApfelLand punktet als Urlaubsziel mit einem vielfältigen Ausflugsangebot: Das Rauchstubenhaus in Anger zeugt von bäuerlicher Baukultur und das Kulm-Keltendorf von der reichen Urgeschichte. Höhepunkt jedes Erlebnisprogrammes ist neben dem Stubenbergsee, dem wärmsten Badesee Österreichs, vor allem Herberstein mit seiner Tierwelt, dem Gironcoli-Museum, den Schaugärten und der imposanten Schlossanlage.

Bewegt durchs Apfelland

In der Region ApfelLand-Stubenbergsee radeln und wandern Sie entlang sanfter Hügel, durch Apfelgärten und Weingärten oder entlang von brausenden Flüssen. Die gut markierten Rad- und Wanderwege und die abwechslungsreiche Landschaft des Garten Österreichs lassen keine Urlaubswünsche offen. Radfahren und Wandern gehören zu den schönsten und individuellsten Arten, die Region und ihre Besonderheiten zu erkunden.

Das Apfelland von all seinen Facetten

Das ApfelLand hat einiges zu bieten, wofür ein Tag definitiv nicht ausreicht: Einzigartig ist nicht nur das Waggonhotel in Anger oder das alljährliche Apfelblütenfest, sondern auch die kulinarische Vielfalt.

© www.bernhardbergmann.com | bernhard bergmann

Regionale Produkte

Im größten Obstbaugebiet Österreichs, dem „ApfelLand-Stubenbergsee“ haben Produktion und Vermarktung des Apfels und all der Produkte, die man aus dieser köstlichen Frucht erzeugen kann, Tradition.
Eine enorme Vielfalt an Apfel-Erzeugnissen, vom Saft bis zum Essig, Liköre, Apfelmost, Apfelsekt, Marmeladen, Dörrobst und die bunte Vielfalt an Schnäpsen lädt zum Verkosten und Mitzunehmen ein.

Mehr erfahren