Wanderung Wanderung zur Ringwarte, Pöllauberg - Touren-Impression #1 | © Helmut Schweighofer Wanderung Wanderung zur Ringwarte, Pöllauberg - Touren-Impression #1 | © Helmut Schweighofer

Wanderung zur Ringwarte, Pöllauberg

Von der weithin sichtbaren Wallfahrtskirche Pöllauberg zum ebensolchen Wahrzeichen Hartbergs, der Ringwarte. Ein gemütlicher Weg entlang von Steuobstwiesen, Feldern und kleinen Bächen.

Der weithin sichtbare Ringkogel (795 Meter hoch) ist das Wahrzeichen der Bezirkshauptstadt Hartberg in der Oststeiermark. Die Ringwarte am Gipfel wurde 1906 unter der Mithilfe vieler Freiwilliger errichtet, 99 Stufen führen hinauf zum Ausblick bis nach Ungarn oder zum Bacherngebirge in Slowenien. Neben der Ringwarte warten im Gipfel-Areal auch noch ein spannender Kinder-Spielplatz und das "Rastplatzl zur Ringwarte" auf Gäste. Gemeinsam bilden sie ein höchst attraktives und vielbesuchtes Ausflugsziel.

Auch Pöllauberg zieht mit seiner hoch über dem Pöllauer Tal gelegenen Wallfahrtskirche und dem prächtigen Blumenschmuck viele Gäste an. Der Wanderweg von Pöllauberg zur Ringwarte verbindet diese schönen Orte miteinander und bietet darüber hinaus wunderbare Ausblicke in den Naturpark Pöllauer Tal und ins Hartbergerland

Wer mehr Zeit und eine gute Kondition hat, wandert weiter in die Hartberg, bummelt durch die historische Altstadt und genießt das Flair der Einkaufsstadt. Sollte der Rückweg dann zu lang werten, kann ein SAM-Sammeltaxi für die Rückfahrt bestellt werden.

Ein Wanderweg ohne große Anforderungen, der aber aufgrund seiner Länge eine gute Kondition erfordert.

 

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
21,3 km
Strecke
7:00 h
Dauer
800 hm
Aufstieg
800 hm
Abstieg
970 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Pöllauberg, Naturpark Arena

Mit dem Auto von WienWenn Sie von Wien nach Pöllau bei Hartberg fahren, nehmen Sie die A2 in Richtung Graz und fahren Sie etwa 110 Kilometer, bis Sie die Ausfahrt Hartberg erreichen. Von dort aus folgen Sie der B54 in Richtung Pöllau.

Mit dem Auto von GrazUm von Graz nach Pöllau bei Hartberg zu gelangen, nehmen Sie die A2 in Richtung Wien. Nach ungefähr 30 Kilometern nehmen Sie die Ausfahrt Gleisdorf West und fahren dann auf der B54 in Richtung Hartberg/Pöllau. Folgen Sie der B54 für etwa 25 Kilometer, bis Sie Pöllau erreichen

Mit dem Auto von SalzburgUm von Salzburg nach Pöllau bei Hartberg zu gelangen, nehmen Sie die A1 Richtung Wien. Fahren Sie etwa 110 Kilometer bis zur Ausfahrt 109 (Knoten Salzburg). Dort wechseln Sie auf die A9 Richtung Graz. Bei St. Michael folgen Sie der S6 Richtung Kapfenberg. Weiter auf der S6 bis zur Ausfahrt Krieglach. Von dort aus fahren Sie auf der B72 und anschließend auf der L405 nach Pöllau.

Wir orientieren uns an den Markierungen „Pankratiusweg“ bis zur Schwaig, "Hartberg/Weg-Nr. 907" bis zum Ringwarte-Parkplatz/Hubertuskapelle und „Ringwarte Brühlweg“ bis zur Ringwarte.

Bitte überprüfen Sie unbedingt VOR der Wanderung die Öffnungszeiten der Gastbetriebe und bestellen rechtzeitig ein SAM-Sammeltaxi für eine eventuelle Rückfahrt nach Pöllauberg.

SAM-Station: Ring-Spielstätte/Ringwarte, Station HF 6187 (beim Parkplatz/Hubertuskapelle)

Start: Parkplatz der Naturparkarena in Pöllauberg

  • Wir starten in Richtung „Pankratiusweg“
  • An der nächsten Kreuzung biegen wir rechts ab in Richtung „Hartberg“.
  • Entlang der Asphaltstraße gehen wir hinunter bis zur nächsten Kreuzung, dort biegen wir rechts hinunter ab.
  • Wir biegen gleich links ab und gehen den „Pankratiusweg“ am Waldrand entlang weiter.
  • Vor dem Strommasten gehen wir rechts hinunter in den Wald. Wir gehen ein Stück hinauf und dann gleich über die Brücke.
  • Wir passieren das kleine Tür im Zaun und gehen leicht links weiter.
  • Wir gehen noch einmal durch eine Gatter-Tür und über die Wiese. Vorbei an einem Wegkreuz mit Bankerl sind wir wieder unten am Bach und gehen über die Brücke.
  • Nach dem Brückerl halten wir uns rechts und gehen gleich links hinauf in den Wald. Bitte hier auf den Weg aufpassen, es gibt in diesem Gebiet sehr viele Feuersalamander!
  • Sobald wir den Wald hier verlassen, gehen wir geradeaus über die Wiese hinauf zum Wegkreuz.
  • Wir queren die Straße und gehen links hinauf weiter und biegen nach ein paar Metern rechts hinauf ab und gehen am Waldrand weiter. Wir haben jetzt einen schönen Ausblick zurück nach Pöllauberg.
  • Links oben erreichen wir eine kleine Anhöhe mit Wegkreuz & Tafel „Viehzuchtbetrieb Tuttner“ erreicht. Zwischen dem Wegkreuz und der Hinweistafel gehen wir links hinauf die Straße weiter.
  • Bevor wir jetzt beidseitig Wald haben, biegen wir links in den Wanderweg ein.
  • Wir haben jetzt wieder die Asphaltstraße erreicht und gehen rechts ein paar Meter hinaus und biegen dann gleich wieder links in den Wanderweg ein.
  • An der Weggabelung im Wald gehen wir links weiter.
  • Gleich nach einem Gehöft biegen wir rechts hinaus in die Wiese ab.
  • Wir gehen jetzt quer die Wiese hinauf und kommen bei einem Durchlass wieder auf die Straße.
  • Wir überqueren die Straße und gehen geradeaus die Asphaltstraße weiter.
  • Auf der „Schwaig“ haben wir jetzt bei 970 Höhenmeter den höchsten Punkt erreicht.
  • Gleich nach dem Gehöft biegen wir rechts hinunter ab und verlassen damit den Weg-Nr. 943. Wir gehen jetzt den Weg-Nr. 907 weiter.
  • Am Waldrand entlang, gehen wir hinunter bis zur Straße, überqueren diese und gehen den Zaun entlang weiter (Weg-Nr. 907).
  • Die Böschung entlang gehen konstant bergab, erreichen wieder die Asphaltstraße und halten uns rechts.
  • Wir gehen die Asphaltstraße entlang bis zur Kreuzung, dort biegen wir links ab und gehen in Richtung „Hartberg/Weg 907“ weiter.
  • An der nächsten Kreuzung gehen wir geradeaus weiter bis zur Markierung. Dort gehen wir links hinunter durch den Wald und wechseln auf die andere Straße.
  • Am Kiesweg gehen wir jetzt rechts bergauf, nur ein paar Meter, dann geht es schon links in den Wirtschaftsweg hinein und gleich rechts weiter.
  • Wir gehen einige hundert Meter geradeaus und achten darauf, dass wir nicht die Abzweigung links hinunter in den Wald versäumen.
  • Wir wandern jetzt direkt an einem kleinen Bach - bis wir die Abzweigung links hinunter in den Wald nehmen.
  • Wir erreichen die Straße und damit auch den Parkplatz bzw. die Zufahrt zur Ringwarte. Vor uns liegt die St. Hubertus-Kapelle.
  • Wir gehen die Zufahrtstraße hinauf und biegen dann gleich links in den Ringwarte – Brühlweg ein und gehen diesen gut markierten Weg hinauf bis zur Ringwarte.
  • Bei der Ringwarte haben wir unser Ziel erreicht, der Rückweg führt dann über den gleichen Weg wieder zurück nach Pöllauberg.

Ein Rundweg entlang des früheren Ringwalles informiert bei sechs Stationen über die Geschichte und Konstruktion der bedeutenden keltischen Siedlung am Ringkogel

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie auf der Website der Österreichischen Bundesbahn oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark. Bitte rechtzeitig reservieren!

Pöllauberg, Naturpark Arena

Alle Infos zur Region, den Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten und den Ausflugszielen erhalten Sie beim

Tourismusverband Oststeiermark
Geschäftsstelle Naturpark Pöllauer Tal

Schloss 1
8225 Pöllau

Tel. +43 3335 4210
www.naturpark-poellauertal.at 
www.oststeiermark.com
Aktuelles Wetter
Mobilität Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM

Kompass Karte, Wanderkarte Naturpark Pöllauer Tal 1:30.000 

Informieren Sie sich im Tourismusbüro über Karten, Wanderbroschüren und weitere Tourentipps. Sie können auch bequem von zu Hause aus Informationsmaterial auf unserer Website bestellen. 

Rother Wanderführer „Oststeiermark – Von den Fischbacher Alpen bis in die   Thermenregion“, 50 Touren, Elisabeth Zienitzer & Silvia Sarcletti Taschenbuch, ISBN-10, ‎376334577 erhältlich im Buchhandel

Galerie

Wie wird es die Tage

Hartberg Umgebung (349m)

morgens
sehr sonnig
19°C
0%
0 km/h
mittags
sehr sonnig
28°C
0%
5 km/h
abends
sehr sonnig
26°C
5%
5 km/h
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.
morgens
sehr sonnig
21°C
0%
0 km/h
mittags
sehr sonnig
29°C
30%
5 km/h
abends
großteils bewölkt
24°C
55%
5 km/h
Bis über Mittag sonnig, im Laufe des Nachmittags steigende Schauerneigung.
23.07.2024
sonnig
18°C 29°C
24.07.2024
sonnig
15°C 26°C
25.07.2024
sehr sonnig
13°C 25°C
Kindererlebnis-Bauernhof Perhofer, Silvia | © Oststeiermark Tourismus, Rene Strasser

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Pöllau Schloss in der Oststeiermark | Helmut Schweighofer | © Oststeiermark Tourismus
Pöllau schwer
Strecke 22,8 km
Dauer 7:15 h

Pöllau-Runde über Masenberg, Pöllau

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Schloss und Pfarrkirche Pöllau in der Oststeiermark | Alfred Mayer | © Oststeiermark Tourismus
Pöllauberg mittel
Strecke 14,2 km
Dauer 4:30 h

Waldhof Muhr: Rundwanderung nach Pöllau

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wasserlauf im Waldstück | WEGES WEGES | © Weges
Greinbach mittel
Strecke 15,7 km
Dauer 5:00 h

Waldseppl-Runde, Penzendorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick zum Schloss Schielleiten, Stubenberg am See in der Oststeiermark | Christian Strassegger | © Oststeiermark Tourismus
Stubenberg mittel Geöffnet
Strecke 12,6 km
Dauer 4:00 h

Große Buschenschank- Runde, Stubenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Buchkogel_Bank und Tisch_Oststeiermark | © Hermann Auerbäck
Pöllau mittel
Strecke 20,3 km
Dauer 6:30 h

Buchkogel-Runde, Pöllau

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Glückskapelle Masenberg Pöllauberg in der Oststeiermark | © Gute Idee | © Oststeiermark Tourismus
Pöllauberg leicht
Strecke 7,0 km
Dauer 2:00 h

Rundwanderung am Masenberg, Pöllauberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ringwarte Hartberg_Himmel_Oststeiermark | Nicole Friesenbichler | © Tourismusverband Oststeiermark
Hartberg Geöffnet
Strecke 2,9 km
Dauer 1:18 h

Steinerne Stiege, Hartberg