Wanderung Marterlweg, Kaindorf - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Wanderung Marterlweg, Kaindorf - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Marterlweg, Kaindorf

Geöffnet
Diese gemütliche Wanderung führt rund um Kaindorf bei Hartberg in der Oststeiermark, vorbei an vielen Wegkreuzen, Bildstöcken und Kapellen. Am Ziel wartet der idyllische Steirerteich.

Die Landschaft in der Oststeiermark wird geprägt durch eine Vielzahl von Flur- und Kleindenkmälern („Marterln“), die als religiöse Wegbegleiter von der Frömmigkeit der Bevölkerung zeugen. Der „Marterlweg“ führt an einer Vielzahl dieser Wegkreuze, Bildstöcke und Kapellen vorbei, die zur Erfüllung eines Gelöbnisses, zur Erinnerung an ein Ereignis, wie z.B. an einen Todesfall, Krieg oder der Pest errichtet wurden. Andere wieder sind ein Zeichen der Dankbarkeit für gewährte Hilfe oder eine Bitte um Schutz. Der bauliche Höhepunkt des Weges ist die gotische Kirche St. Stefan aus dem 15. Jahrhundert.

Weg- und Hofkreuze sind meist aus Holz gefertigt, überdacht und mit einem Kruzifix versehen. Oft sind sie liebevoll mit Blumen oder Kränzen geschmückt.

Bildstöcke sind kleine Andachtsstätten aus Holz, Stein oder Mauerwerk, die mit Heiligenbildern geschmückt sind.

Kapellen sind sehr kleine Kirchen, zumeist gemauert und mit einem Innenraum mit Altar und Heiligenfiguren.

Ausgangs- und Zielpunkt ist die Marktgemeinde Kaindorf mit einer Vielzahl an Einkehrmöglichkeiten.

Der Weg ist ohne Schwierigkeiten begehbar und deshalb für die ganze Familie geeignet. 

Download Marterlweg-Folder 

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Tour in Zahlen

leicht
Schwierigkeit
12,0 km
Strecke
3:00 h
Dauer
170 hm
Aufstieg
170 hm
Abstieg
417 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

Der gesamte Themenweg ist durchgehend mit „Marterlweg“ markiert.

Bitte VOR Wanderbeginn die Einkehrmöglichkeiten inkl. Öffnungszeiten überprüfen.

Start: Schmankerlpark/Htl. Steirerrast, Kaindorf

  •  Wir starten bei der Markierungstafel „Marterlweg“ bei der Kreuzung im Ortszentrum/Htl. Steirerrast.
  • Auf Nebenstraßen wandern wir in Richtung Osten zum Kulturhaus. In der Nähe ist dann schon das erste Marterl zu sehen.
  • Am Waldrand und leicht ansteigend gehen wir den Weg hinauf in den Ortsteil „Kopfing“.
  • Bei der Kreuzung halten wir uns links und dann immer geradeaus, wir haben hier jetzt einen schönen Überblick über Kaindorf.
  • Wir überqueren die Bundesstraße/B54 und gehen geradeaus auf der Asphaltstraße weiter. Von hier haben wir einen schönen Blick auf die Wallfahrtskirche Pöllauberg vor uns.
  • Bei der Bushaltestelle Hochstraße/SAM-Station HF6712 zweigen wir links ab.
  • Entlang schöner Wiesen- und Ackerflächen gehen wir auf der wenig befahrenen Asphaltstraße weiter.
  • Wir gehen bis nach Haselbach und treffen dort auf ein Marterl, das Steinerkreuz, mitten in einer Straßenkreuzung. Hier biegen wir links ab.
  • Vorbei an den Häusern und einem Marterl gehen wir kontinuierlich bergab, bis wir bei der Landesstraße den Talboden erreicht haben.
  • Wir überqueren die Landesstraße und gehen noch ein kurzes Stück geradeaus weiter.
  • Am Bach angekommen, halten wir uns rechts und gehen den Bach entlang bis wir die Brücke hinüber nach St. Stefan überqueren.
  • In Richtung Südosten und durch die Ortschaften Rieglhöf wandern wir jetzt zurück nach Kaindorf.
  • Das letzte Wegstück führt über Ackerflächen und entlang eines Wasserkanals.
  • Bei einer kleinen Fußgängerbrücke gehen wir über den Kanal weiter zum Freibad bzw. dem Steirerteich und zurück zum Ausgangspunkt beim Htl. Steirerrast.

Die Teichstub’n mit dem Spielplatz direkt am idyllischen Steirerteich ist ein wunderbarer Ort für die Einkehr und Entspannung nach der Wanderung.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark.

Beim Kulturhaus oder im Ortszentrum von Kaindorf.

Alle Infos zur Region, den Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten und den Ausflugszielen erhalten Sie beim

Tourismusverband Oststeiermark
Geschäftsstelle Hartberg

8230 Hartberg
Alleegasse 6
Tel.:+43 3332 603 300
Email: hartbergerland@oststeiermark.com
Website: Urlaub im Hartbergerland | Oststeiermark
Mehr über die Oststeiermark, dem Garten Österreichs
Zum aktuellen Wetter
Zur Mobilität in der Oststeiermark und dem SAM-Sammeltaxi

Informieren Sie sich im Tourismusbüro über Karten, Wanderbroschüren und weitere Tourentipps.

Unsere Broschüren finden Sie auch online zum Durchblättern oder Sie können sie bequem per Email bestellen.

Diese Wanderung und viele weitere finden Sie im Rother Wanderführer „Oststeiermark“, ISBN 978-3-7633-4577-9, erhältlich im Buchhandel und bei den Geschäftsstellen.

Galerie

Wie wird es die Tage

Kaindorf (331m)

morgens
sehr sonnig
19°C
0%
0 km/h
mittags
sehr sonnig
28°C
0%
5 km/h
abends
sehr sonnig
26°C
5%
5 km/h
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.
morgens
sehr sonnig
21°C
0%
0 km/h
mittags
sehr sonnig
29°C
30%
5 km/h
abends
großteils bewölkt
24°C
55%
5 km/h
Bis über Mittag sonnig, im Laufe des Nachmittags steigende Schauerneigung.
23.07.2024
sonnig
18°C 29°C
24.07.2024
sonnig
15°C 27°C
25.07.2024
sehr sonnig
13°C 25°C
Kindererlebnis-Bauernhof Perhofer, Silvia | © Oststeiermark Tourismus, Rene Strasser

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Pärchen beim Rasten | Mias Photoart | © Erlebnisregion Thermen- & Vulkanland
Thermen- & Vulkanland mittel Geöffnet
Strecke 8,7 km
Dauer 2:30 h

W8 Berglerweg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Burg Neuhaus mit Blick zum Stubenbergsee, in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Stubenberg mittel Geöffnet
Strecke 9,2 km
Dauer 5:00 h

Kreilkogelweg,Stubenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Schloffereck Aussichtpunkt in der Oststeiermark | Christine Schwetz | © Oststeiermark Tourismus
Pöllau schwer
Strecke 47,7 km
Dauer 14:30 h

Umrundung Naturpark Pöllauer Tal, Pöllau

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Pfarrkirche Stubenberg | Pilgerweg zur Wallfahrtskirche Maria Fieberbründl in der Oststeiermark | Robert Hahn | © Oststeiermark Tourismus
Stubenberg mittel Geöffnet
Strecke 8,1 km
Dauer 2:30 h

Orgelwandern: Etappe Stubenberg- St. Johann bei Herberstein

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Bernhard Bergmann | © TV Bad Waltersdorf/Bernhard Bergmann
Hartberg leicht Geöffnet
Strecke 18,0 km
Dauer 5:30 h

Etappe 28 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Hartberg - Bad Waltersdorf

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Zeilrundweg in Stubenberg, ApfelLand-Stubenberg, Oststeiermark | Doris Almer | © Oststeiermark Tourismus
Stubenberg leicht Geöffnet
Strecke 6,1 km
Dauer 2:00 h

Zeilrundweg; Stubenberg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wasser ist Leben,7 Bacherl Weg in Stubenberg, Oststeiermark | Ewald Neffe | © Oststeiermark Tourismus
Stubenberg mittel
Strecke 11,0 km
Dauer 4:00 h

7 Bacherl-Weg, Stubenberg am See