Wanderung Heulantsch-Runde, Teichalm - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Wanderung Heulantsch-Runde, Teichalm - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Heulantsch-Runde, Teichalm

Geöffnet
Diese Gipfel-Rundtour oberhalb der Teichalm im Naturpark Almenland ist eine richtige Almentour für die ganze Familie, immer mit Ausblick und mehreren Einkehrmöglichkeiten.

Die Heulantsch-Runde verbindet die Sommeralm mit der Teichalm. Höhepunkt dieser wunderschönen Almrunde ist der 1.473 m hohe Heutlantsch-Gipfel mit seinem großartigen Ausblick über die Teichalm und weit hinaus in die Oststeiermark. Die Tour ist schon früh im Jahr begehbar und im Winter auch mit Schneeschuhen zu bewältigen. Mehrere Hütten und Gasthöfe entlang des Weges laden zur Rast ein und dazu wartet noch das ganze Angebot der Teichalm.

Die Tour startet auf der Teichalm, dem Zentrum des Naturparks. Vor oder nach der Tour sollte sich unbedingt ein Spaziergang durch das mystische Teichalm-Hochmoor ausgehen. Schautafeln erklären die Entstehung des Moors, die Fauna und Flora. Der Teichalmsee ist ein Moorsee, sehr kalt und damit kein Badesee, aber eine See-Runde mit dem Tretboot ist immer ein schönes Erlebnis.

Die Tour ist einfach zu gehen, führt allerdings mitten durch das Weidegebiet. Bitte verzichten Sie auf eine Wanderung mit Hund in der Weidesaison von Anfang Juni bis Anfang Oktober (wetterabhängig). Bitte beachten Sie die Regeln zum Umgang mit Weidevieh

Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
14,7 km
Strecke
4:30 h
Dauer
550 hm
Aufstieg
550 hm
Abstieg
1471 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

  • von Graz od. Bruck/Mur über Breitenau (L104) hinauf auf die Teichalm
  • von Gleisdorf od. Weiz über die Brandlucken und Sommeralm auf die Teichalm
  • von Graz über den Rechberg (B64) und Fladnitz auf die Teichalm

Zu Google Maps für die Planung der Anreise.

Wir orientieren uns an den Markierungen "Weg-Nr. 745“ mit den Zusätzen bzw. Tafeln „Heulantsch“, „Harrerhütte“ und „Sommeralm“   „Weg-Nr. 27“ in Richtung „Stoahandhütte“, „Heulantsch“ und „Teichalmsee“.

Sie wandern bei dieser Tour durch das Almweidegebiet, bitte verzichten Sie auf die Mitnahme eines Hundes während der Weidesaison (Anfang Juni bis Anfang Oktober, abhängig von der Witterung) und beachten Sie die richtigen Verhaltensweise!

Bitte überprüfen Sie unbedingt VOR der Wanderung die Öffnungszeiten der Gastbetriebe!

Start: Teichalmsee

  • Wir starten am Teichalmsee direkt beim Holzochsen, übersteigen den Weidezaun und gehen rechts hinaus am „Heulantsch/Sommeralm, Weg-Nr. 745/45“
  • Der Ausgang des Teichalmmoors liegt jetzt rechts unten, wir halten uns aber links und gehen den Zaun entlang hinauf in Richtung Htl. Pierer.
  • Kurz nach dem Pierer-Personalhaus gehen wir durch den Weidedurchlass und biegen dann gleich rechts in den breiten Wirtschaftsweg (Berglerweg) in Richtung „Sommeralm/Harrerhütte“ ein. Vor uns sehen wir jetzt den Osser.
  • Wir umgehen ein neues Haus, überqueren mehrere Weidebrücken und gehen hinaus bis zur alleinstehenden Holzhütte links oben. Von hier sehen wir rechts unten schon die kleine Brücke über den Mixnitzbach.
  • Sobald wir den Wiesenweg hinunter erkennen, biegen wir rechts ab, überqueren den Mixnitzbach und gehen weiter bis zur Harrerhütte auf der anderen Seite der Sommeralmstraße.
  • Am Parkplatz der Harrerhütte vorbei, gehen wir jetzt links hinaus am Forstweg weiter.
  • Immer parallel zur Sommeralmstraße und dem Mixnitzbach erreichen wir bald den Wald, an der Weggabelung dort halten wir uns links.
  • Wir übersteigen den Weidezaun und sind jetzt auf der Wiese vor der Pension-Camping Holzmeister.
  • Wir überqueren die Wiese und den Mixnitzbach und erreichen die Pension-Camping Holzmeister.
  • Oberhalb der Pension gehen wir auf der Landesstraße rechts hinaus bis zum Einstieg "Moosholt" weiter, vor uns sehen wir das Windrad auf der Sommeralm.
  • Bei der „Moosholt“ gehen wir jetzt den Wanderweg links hinauf weiter in Richtung "Sommeralm, Weg-Nr. 745".
  • Wir überqueren die Pisten der Holzmeisterlifte und gehen weiter in Richtung Sommeralm/Kerschbaumgatterl.
  • Durch den Wald und über Weiden kommen wir zum Kerschbaumalm-Kreuz, dort gehen wir links hinauf weiter in Richtung „Strasseggwirt/Haberlstallalm“.
  • Vor dem Bischofskreuz Wallfahrerkreuz (hinter dem Holzzaun) biegen wir links ab und gehen am Weidezaun weiter, immer in Richtung „Stoahandhütte/Teichalm, Weg-Nr. 27“. Hier sind immer wieder Weidezäune zu übersteigen.
  • Vorbei an der Bergstation der Holzmeisterlifte kommen wir in einer Senke bei der „Stoahandhütte“ vorbei.
  • Immer am Weg-Nr. 27 gehen wir über den Nestlbodner Kogel und dem Grubbauer Kogel in Richtung Heulantsch, dabei sind mehrere Weidezäune zu übersteigen und kleine Wälder zu durchqueren. Und wir haben fantastische Ausblicke in alle Richtungen.
  • Das letzte Stück zum Heulantsch führt steil durch den Wald hinauf, vom Gipfelkreuz auf 1.473 m Seehöhe schauen wir rechts auf den Hochlantsch und dahinter auf die Rote Wand. Direkt unter uns liegt die Teichalm, zum Teil sehen wir auch den See.
  • Für den Abstieg halten wir uns rechts und gehen am Weidezaun entlang bis zum Weidedurchlass hinunter.
  • Wir gehen durch den Durchlass und quer über die Weide hinunter bis zum „Heulantsch-Parkplatz“
  • Unterhalb vom Htl. Pierer biegen wir rechts in den Schotterweg ein und gehen in Richtung „Teichalmsee, Weg-Nr. 27“ zurück bis zum Ausgangspunkt.

Die gemütliche Stoahandhütte liegt direkt am Weg und ist eine gute Gelegenheit für eine Rast – mit großartigem Ausblick und gutem Jausenangebot.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie auf der Website der Österreichischen Bundesbahn  oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark. Bitte rechtzeitig reservieren!

Alle Infos für die Anreise

Kostenfreie Parkplätze gibt es ausreichend rund um die Teichalm.

Alle Infos zur Region, den Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten und den Ausflugszielen erhalten Sie beim

Tourismusverband Oststeiermark
Geschäftsstelle Naturpark Almenland

Fladnitz 100
8163 Fladnitz/Teichalm

Tel: +43 3179 23000
Email: almenland@oststeiermark.com
Websites: www.almenland.at | www.oststeiermark.com

Zum aktuellen Wetter
Zu den Webcams
Zur Mobilität im Almenland mit dem SAM-Sammeltaxi.

Karten und Infomaterial erhalten Sie in den Tourismusbüros oder können Sie bequem telefonisch oder per Email bestellen. Viele Prospekte können Sie auch online auf der Website durchblättern.

Galerie

Wie wird es die Tage

Fladnitz an der Teichalm (696m)

morgens
sehr sonnig
16°C
0%
0 km/h
mittags
sehr sonnig
22°C
10%
5 km/h
abends
sonnig
19°C
0%
5 km/h
Sonnig, im Laufe der zweiten Tageshälfte ein paar Wolken.
morgens
sonnig
17°C
0%
0 km/h
mittags
sehr sonnig
25°C
0%
5 km/h
abends
sonnig
22°C
5%
5 km/h
Überwiegend sonnig, ein paar Wolken am Morgen und im späteren Tagesverlauf.
27.07.2024
sonnig
15°C 29°C
28.07.2024
regen
17°C 28°C
29.07.2024
sonnig
14°C 26°C
Kindererlebnis-Bauernhof Perhofer, Silvia | © Oststeiermark Tourismus, Rene Strasser

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Bärenschützklamm,  Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Sandra Haberl | © TVB Oststeiermark
Pernegg an der Mur schwer Geschlossen
Strecke 12,3 km
Dauer 5:00 h

Bärenschützklamm-Runde, Mixnitz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Haberlstall, Sommeralm, Naturpark Almenland, Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Oststeiermark leicht
Strecke 8,8 km
Dauer 3:00 h

Haberlstall-Runde, Sommeralm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ortszentrum Gasen, Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Christa Pollhammer | © TVB Oststeiermark
Gasen schwer Geöffnet
Strecke 21,3 km
Dauer 6:30 h

Bergbauernrunde Gasen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick vom Gösser nach Arzberg, Naturpark Almenland, Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Passail mittel Geöffnet
Strecke 16,8 km
Dauer 5:30 h

Sattelberge & Gösser ab Passail

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ortsbild Pernegg an der Mur im Naturpark Almenland | Gemeinde Pernegg an der Mur | © Oststeiermark Tourismus
Pernegg an der Mur mittel
Strecke 7,0 km
Dauer 3:00 h

Predigtstuhl-Weg, Mixnitz

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kirche in St. Kathrein/O., Naturpark Almenland in derOststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Sankt Kathrein am Offenegg mittel Geöffnet
Strecke 17,0 km
Dauer 6:00 h

5. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, St. Kathrein - Weizklamm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Sulberg-Kreuz, Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Frohnleiten mittel Geöffnet
Strecke 10,5 km
Dauer 3:30 h

Sulberg-Runde, Nechnitz