Wanderung Alm-Runde über Raabursprung, Passail - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus Wanderung Alm-Runde über Raabursprung, Passail - Touren-Impression #1 | © Oststeiermark Tourismus

Alm-Runde über Raabursprung, Passail

Diese Tour führt von Passail über den "Raabursprung" zur Sommeralm und wieder retour. Mit tollen Ausblicken von den "Siebenkögeln" und der "Ochsenhalt".

Die Gemeinde Passail ist eine der größten Gemeinden im Naturpark Almenland und bietet neben den zahlreichen Einkehrmöglichkeiten auch andere Einkaufsmöglichkeiten, viele Geschäfte und den erfrischenden Badesee. Der Passailer Kessel wird zwischen dem Schöckl im Süden und der Sommeralm im Norden eingefangen. 

Die Wanderung startet mitten im Ortskern Passail und geht zunächst über eine Asphaltstraße zum "Raabursprung", am Fuße des Ossers. Hier befindet sich auch die Jausenstation Waldmühle und ein kleiner Parkplatz, wer das erste Stück mit dem Auto abkürzen möchte. Der Weg führt weiter über die weichen Bergrücken und Almböden auf die Sommeralm und den "Siebenkögel". Der Abstieg erfolgt über den Bründlkogel und den Schwarzkogel bis zur "Hohenauer Ochsenhalt" - wo auch der Steirische Mariazeller Weitwanderweg verläuft. Es geht dann zurück in den Ortskern Passail, wo man nach der Wanderung genüsslich einkehren kann.


Eigenschaften

Technik
Kondition

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
21,6 km
Strecke
6:30 h
Dauer
870 hm
Aufstieg
870 hm
Abstieg
1401 m
Höchster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Zu Google Maps für die Berechnung der Anreise.

Start: Parkdeck Passail

  • Wir starten am Markplatz Passail (Parkdeck neben Kaufhaus Reisinger) gehen nach dem Gasthof Schrenk links und folgenden den Wegweisern Richtung "Raabursprung".
  • Wir wandern entlang der Asphaltstraße, nach ca. 5 Kilometer kommt ein Wegkreuz mit einem schön bemalten, auffälligen Bildstock. Hier bleiben wir links, der Raab entlang.
  • Nach ca. 1,5 Kilometer erreichen wir die Jausenstation Waldmühle und den offiziellen Einstieg zum "Raabursprung".Hier befindet sich auch ein kleiner Parkplatz, wer die ca. 6,5 Kilometer vom Ortszentrum einsparen möchte. Tipp: die SAM-Haltestation "WZ3309 Hohenau - Raabursprung" befindet sich auch neben der Waldmühle, somit könnte man sich einfach dorthin bringen lassen. 
  • Nun geht es rechts über eine Brücke entlang bis zum Raabursprung.
  • Wir wandern weiter steil bergauf durch den Wald bis zu den freien Almflächen. Hier befindet sich auch das "Schwoabauerkreuz".
  • Hier halten wir uns rechts bergauf Richtung Sommeralm und den "Siebenkögel-Weg" (Weg Nr. 45).
  • Der Weg verläuft über die weichen Almböden recht gemütlich, markiert ist dieser durch die rot-weiß-roten Markierungen. 
  • Einen Abstecher zu den "Dreiwetterkreuzen auf der Sommeralm" oder den "Saukogel" lohnt sich, hier genießen wir ein herrliches Almpanorama.
  • Danach kommen wir zu einer Schotterstraße in die wir rechts, Richtung Passail Weg Nr. 730, einbiegen.
  • Wir orientieren uns immer Richtung Passail & Ochsenhalt und gehen bergab am Fahrweg.
  • Nach einen leichten Gegenanstieg gleicht der Fahrweg einen Wiesenweg. Hier bekommen wir bald herrliche Aussichten auf St. Kathrein am Offenegg, die Weizklamm und den Schöckl. 
  • Wir erreichen eine Kreuzung (Schmied in der Weiz und Hohenauer Ochsenhalt) und folgenden den Schildern zur Hohenauer Ochsenhalt. 
  • Hier geht es dann ein Stück bergauf durch den Wald und über Almflächen bis zur Hütte auf der Ochsenhalt (nicht bewirtschaftet!)
  • Bergab, vor dem Holzgatter links, auf dem markierten Wanderweg (Nr. 730) geht es durch den Wald bis in die Ortschaft Kriechenlee. Hier erscheinen die ersten Häuser 
  • Beim Wegkreuz an der Straßenkreuzung biegen wir rechts weiter nach Kriechenlee ein. Wir gehen bei einem Alpakagehe sowie bei einigen Häusern vorbei. 
  • Auf der Anhöhe, bei einem schönen Kreuz sowie einigen Bänken, biegen wir links in die Straße ein und gehen bei einer großen Christbaum-Anlage vorbei. 
  • Bevor wir weiter auf der Asphaltstraße in den Wald gehen, biegen wir bei der Gabelung rechts in den markierten Wanderweg ein. 
  • Immer am Weg bleibend durch den Wald kommen wir bei der Frühstückspension Zanschbach vorbei.
  • Hier biegen wir links auf die asphaltierte Straße ein und gehen zurück zum Ortszentrum Passail.

Die Hohenauer Ochsenhalt ist besonders in der Blütezeit ein wahres Paradies. Hier findet man einzigartige Orchideen, somit ist diese ein wahres Naturjuwel im Naturpark Almenland. 

Fahrpläne und Reiseinformationen finden Sie bei den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) oder unter Verkehrsauskunft Verbundlinie.

Für den örtlichen Transport empfehlen wir das SAM-Sammeltaxi Oststeiermark.

Weitere Infos zur Region, Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten, Ausflugsziele und weiteres, erfahren Sie hier:

Tourismusverband OststeiermarkGeschäftsstelle Naturpark AlmenlandFladnitz 1008163 Fladnitz an der TeichalmTel.: +43 3179 23 000www.oststeiermark.com | www.almenland.at

Aktuelles Wetter

Mobilität Oststeiermark mit Sammeltaxi SAM

Informieren Sie sich im Tourismusbüro über Karten, Wanderbroschüren und weitere Tourentipps.

Sie können auch bequem von zu Hause aus Informationsmaterial auf unserer Website bestellen.

Tourismusverband Oststeiermark

Geschäftsstelle Naturpark Almenland

Fladnitz 100

8163 Fladnitz an der Teichalm

Tel.: +43 3179 23 000

www.oststeiermark.com | www.almenland.at

Wanderkarte "Almenland", freytag & berndt, 1:50 000 - erhältlich im Almenland-Tourismusbüro oder bei den Betrieben,

Wanderkarte "Grazer Bergland - Schöckl - Teichalm - Stubenbergsee", freytag & berndt, 1:50 000, erhältlich im Buchhandel.

Rother Wanderführer „Oststeiermark – Von den Fischbacher Alpen bis in die   Thermenregion“, 50 Touren, Elisabeth Zienitzer & Silvia Sarcletti Taschenbuch, ISBN-10, ‎376334577 erhältlich im Buchhandel

Galerie

Wie wird es die Tage

Passail (653m)

morgens
sonnig
20°C
0%
0 km/h
mittags
leicht bewölkt
26°C
35%
5 km/h
abends
großteils bewölkt
23°C
50%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, im Tagesverlauf wird es schaueranfällig.
morgens
sonnig
22°C
5%
0 km/h
mittags
sonnig
28°C
5%
5 km/h
abends
sehr sonnig
25°C
5%
0 km/h
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.
16.07.2024
sehr sonnig
17°C 31°C
17.07.2024
sonnig
17°C 28°C
18.07.2024
sonnig
17°C 30°C
Kindererlebnis-Bauernhof Perhofer, Silvia | © Oststeiermark Tourismus, Rene Strasser

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
OldiHulzhittn | Harry Schiffer | © Region Graz
Semriach leicht
Strecke 8,9 km
Dauer 3:30 h

R8a Hochtrötsch

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Grabenflorl-Mühle, St. Kathrein/O., Naturpark Almenland, Oststeiermark | Christa Pollhammer | © TVB Oststeiermark
Sankt Kathrein am Offenegg mittel Geöffnet
Strecke 8,7 km
Dauer 3:00 h

Mühlental-Rundwanderweg, St. Kathrein am Offenegg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
St. Kathrein am Offenegg, Naturpark Almenland in der Oststeiermark | Bernhard Bergmann | © TVB Oststeiermark
Sankt Kathrein am Offenegg leicht Geöffnet
Strecke 4,9 km
Dauer 2:00 h

Mistlegg-Runde in St. Kathrein/Offenegg

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Aussicht von der Breitalm, Teichalm, Almenland in der Oststeiermark | Christa Pollhammer | © TVB Oststeiermark
Fladnitz an der Teichalm leicht Geöffnet
Strecke 8,4 km
Dauer 2:30 h

Gerlerkogel, Teichalm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Haberlstall, Sommeralm, Naturpark Almenland, Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Oststeiermark leicht
Strecke 8,8 km
Dauer 3:00 h

Haberlstall-Runde, Sommeralm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kirche in St. Kathrein/O., Naturpark Almenland in derOststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Sankt Kathrein am Offenegg mittel Geöffnet
Strecke 17,0 km
Dauer 6:00 h

5. Etappe: Weg der 100.000 Schritte, St. Kathrein - Weizklamm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick vom Gösser nach Arzberg, Naturpark Almenland, Oststeiermark | Christine Pollhammer | © Oststeiermark Tourismus
Passail mittel Geöffnet
Strecke 16,8 km
Dauer 5:30 h

Sattelberge & Gösser ab Passail