Luegtratten-Kreuz | © Tourismusverband Region Murau Luegtratten-Kreuz | © Tourismusverband Region Murau

Luegtratte-Rundtour (Weg 6)

Geöffnet
Nach dem streckenweise steilen Anstieg über den „Gastrumerofen“  erwartet Sie ein angenehmer, schattiger Höhenweg zur „Luegtratte“. Der Rückweg führt größtenteils auf einer nicht zu vermeidenden Asphaltstraße.
Der Höhenweg bietet immer wieder wunderschöne Ausblicke auf die Gipfel der Wölzer Tauern, die hier auch die Wetterscheide zwischen dem Ennstal im Norden und dem Murtal im Süden bilden. Bergauf verläuft der gesamte Weg im schattigen Wald, während der Rückweg durchwegs in der Sonne liegt.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
21,6 km
Strecke
6:30 h
Dauer
827 hm
Aufstieg
827 hm
Abstieg
1648 m
Höchster Punkt
821 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Von Judenburg (S 36) kommend auf der Bundesstraße B 317 (Friesacher Straße) bis Scheifling, B 96 (Murtalstraße) bis Niederwölz, B 75 (Glattjochbundesstraße) nach Oberwölz

Von Tamsweg auf der B 97 (Murauerstraße) nach Murau, bis Niederwölz B 96 (Murtalstraße), B75 (Glattjochbundesstraße) nach Oberwölz

Vom Informationszentrum aus (gegenüber Stadtpfarrkirche) verlässt man die Stadt durch das Hintereggertor nach Westen. Beim Friedhof biegt man nach rechts ab, bei der ersten Weggabelung folgt man der Straße bergauf. Mit dem Gewinn an Höhe bis zum Gehöft vlg. „Strahbauer“ wird der Blick auf Oberwölz und das Wölzertal immer grandioser. Der Markierung folgend kommt man über einen Feld- und Wiesenweg zu einem Sendemast. Nach diesem quert man eine Wiese, gelangt in einen lichten Wald und in der Folge zum „Felsensteig“. Dieser geht in einen Waldweg über, den man an einer Wegkreuzung verlässt.

Von hier aus hat man die Möglichkeit, den „Aussichtspunkt“ zu besuchen, von wo aus man einen wunderschönen Blick über das Wölzertal und nach SO bis zu den Seetaler Alpen (Zirbitzkogel) genießen kann.

Nach der Kreuzung mündet der Weg in die Zufahrt zum Bauernhof vlg. „Wiesner“, der man bis zur ersten Abzweigung nach rechts folgt. Der Beschilderung folgend gelangt man zuerst über einen Forstweg, später über eine Asphaltstraße zum Gehöft vlg. „Priegl“.

 

Nach dem Gehöft folgt man dem Forstweg immer geradeaus und erreicht nach ca. einer Stunde die Luegtratte.

 

Hier könnte man noch ca 1/2 Stunde weiter zur „Vorderen Rossalmhütte“ gehen (im Sommer bewirtschaftet). Unterwegs stößt man auf den sagenumwobenen „Teufelstein“.

Von der Rossalmhütte geht man den gleichen Weg zurück bis zur Luegtratte.

 

Für den Rückweg hält man sich nun rechts und folgt der beschilderten Forststraße talwärts. Nach 20 bis 30 Minuten passiert man das Gehöft vlg. „Hochreiter“. Ab hier erreicht man auf der Asphaltstraße in einer guten Stunde Gehzeit Mainhardsdorf. Dort überquert man die Hauptstraße, wendet sich nach rechts und bei der Ortstafel wieder nach links zum Gehöft vlg. „Rottenhofer“. Von hier aus sieht man bereits nach Oberwölz, das man zunächst auf einem Feldweg, später auf einer asphaltierten Straße, erreicht.

Im Sommer Einkehrmöglichkeit auf der „Vorderen-Rossalmhütte“ (zur Sicherheit im Tourismusbüro nachfragen).

Die lange Tour verlangt trotz der Einkehrmöglichkeit Jause und genügend zum Trinken für unterwegs.

Mit der privaten Buslinie (Capellari, Liniennummer 831) von Scheifling über Niederwölz nach Oberwölz.
Parkplatz im Bereich Stadtpfarrkirche
Die Sage vom „Teufelsstein“ auf der Luegtratte kann im Sagenbuch der Landjugend Oberwölz nachgelesen werden (Tourismusbüro, Trafik)

Galerie

Wie wird es die Tage

Oberwölz (833m)

morgens
14°C
0%
5 km/h
mittags
24°C
0%
10 km/h
abends
23°C
0%
5 km/h
Ein ungetrübt sonniger Tag, Wolken sind so gut wie keine zu sehen.
morgens
16°C
0%
5 km/h
mittags
27°C
10%
5 km/h
abends
24°C
20%
5 km/h
Sonnig, im Laufe der zweiten Tageshälfte ein paar Wolken.
04.07.2022
13°C 28°C
05.07.2022
13°C 25°C
06.07.2022
12°C 24°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Blick vom "Weißen Kreuz" in das Wölzertal gegen Osten | Alexander Brunner | © Tourismusverband Region Murau
Oberwölz mittel Geöffnet
Strecke 4,7 km
Dauer 2:00 h

Gastrumerofen-Runde (Weg 7)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Wölzertal nach Osten | Alexander Brunner | © Fa. WEGES
Oberwölz mittel Geöffnet
Strecke 7,4 km
Dauer 2:30 h

Kleine Sonnleiten-Runde (Weg 10)

Wölzertal nach Westen; im Hintergrund der Greim | Alexander Brunner | © Tourismusverband Region Murau
Oberwölz schwer Geöffnet
Strecke 9,0 km
Dauer 3:15 h

Kirchbergrunde (Schalenstein; Weg 9)

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick ins Katschtal | Tom Lamm | © Steiermark Tourismus/Tom Lamm
Murau mittel Geöffnet
Strecke 17,4 km
Dauer 6:30 h

Etappe 10 Vom Gletscher zum Wein Südroute St. Peter am Kammersberg - Murau

Jasmin Schmidt | © TVB Region Murau / St. Peter - Schöder
Sankt Peter am Kammersberg mittel Geöffnet
Strecke 4,6 km
Dauer 2:20 h

Feistritzer Runde

HaFlo | Gudrun Moitzi | © Tourismusverband Region Murau
Schönberg-Lachtal leicht Geöffnet
Strecke 2,4 km
Dauer 0:49 h

Roßalm, Lachtal

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick vom vlg. "Griller" nach Norden, im Vordergrund Winklern | Alexander Brunner | © Tourismusverband Region Murau
Oberwölz mittel Geöffnet
Strecke 16,0 km
Dauer 5:00 h

3er-Weg (Eichbergrunde; Weg 3)