© Erlebnisregion Murtal © Erlebnisregion Murtal

Kreiskogel

Geöffnet

Der kleine Bruder des Zirbitzkogels

Wandern von A bis Z in den Seetaler Alpen in der Erlebnisregion Murtal: von Almrausch bis Zirbenwälder und dazwischen wohltuende Karseen.

Die Seetaler Alpen in der Erlebnisregion Murtal werden auf der Ostseite ihrem Namen gerecht: neun Kare und sieben Karseen (Wildsee, Großer und Kleiner Winterleitensee, Frauenlacke, Lavantsee, Ochsenlacke, Lindersee) liegen eingebettet in dieser glazial geprägten Berglandschaft der Obersteiermark. Der höchste Gipfel der Seetaler Alpen ist der Zirbitzkogel (2396 m), der Sommer wie Winter zahlreiche Wanderer anzieht. Wir stellen Dir mit diesem Tipp den „kleinen Bruder“ des Zirbitzkogels vor, der mit einer Seehöhe von 2306 Meter einen attraktiven Gipfel darstellt und während des Auf- und Abstieges gleich mit drei Karseen punktet. Seit geraumer Zeit blüht nun auch der Almrausch, der die Hänge in rosarote Blumenfelder verwandelt und das Herz jeden Wanderers höherschlagen lässt.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
6,0 km
Strecke
3:00 h
Dauer
550 hm
Aufstieg
550 hm
Abstieg
2306 m
Höchster Punkt
1752 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Wir starten beim großen Parkplatz unterhalb der Winterleitenhütte. Nach wenigen Höhenmetern bergauf kommen wir zum Naturfreundehaus Winterleiten (1782 m) und sehen unser Ziel, den Kreiskogel bereits vor uns. Wir halten uns links und folgen dem Steig rund um den See, der direkt zum Großen Winterleitensee (1840 m) führt. Der gut sichtbare Weg führt über den Bach, vorbei an einem kleinen Holzhaus und weiter entlang des Wanderweges 315a über den breiten Bergrücken bis zur Wegkreuzung Ochsenlacke. Wenig später erreichen wir den Gipfelbereich des Kreiskogels (2306 m). Den Abstieg wählen wir über den steileren Steig in Richtung Ochsenlacke und weiter gemütlich bergab entlang der Karböden zurück zum Ausgangspunkt.

Sich über das Bergwetter im Vorfeld genau zu informieren, gehört zu den Basics einer Tourenvorbereitung. Zahlreiche Wetter-Apps stehen zur Verfügung, wobei man professionelle Quellen von „beliebten“ Quellen unterscheiden sollte. Wir empfehlen die Homepage der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (www.zamg.ac.at) mit dem Bergwetter für die Steiermark. Wer eine genauere Vorhersage braucht, kann die kostenpflichtige Beratung der ZAMG in Anspruch nehmen (Tel. +43 900 566 566 8).

Galerie

Wie wird es die Tage

Judenburg (738m)

morgens
-2°C
5%
0 km/h
mittags
1°C
35%
5 km/h
abends
0°C
40%
0 km/h
Es bleibt meist stark bewölkt und weitgehend trocken, Sonne gibt es nur selten.
morgens
1°C
40%
0 km/h
mittags
3°C
35%
0 km/h
abends
1°C
50%
5 km/h
Morgendlicher leichter Regen klingt ab, danach nur wenig Sonne, aber eher trocken.
05.12.2022
1°C 5°C
06.12.2022
-2°C 5°C
07.12.2022
-3°C 4°C
Blick auf das verschneite Krakau mit Bank im Vordergrund | © Holzwelt Murau, Tom Lamm

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen | © Tourismusverband Region Murau
Mühlen mittel Geöffnet
Strecke 8,9 km
Dauer 2:46 h

Noreia Rundwanderweg

"Kleine Wasserwelt" | TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen | © Tourismusverband Region Murau
Mühlen leicht Geöffnet
Strecke 7,1 km
Dauer 2:30 h

Mühlen_Windbergrunde (Camping am Badesee)

© Tourismusverband Region Murau
Mühlen mittel Geöffnet
Strecke 18,5 km
Dauer 8:30 h

Kreiskogel - Winterleiten

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kurz vor dem Gipfel | Weges OG | © Weges OG
Region Murtal schwer Geöffnet
Strecke 26,9 km
Dauer 8:30 h

Hohe Ranach von Rothenthurm

Panorama Herterhöhe | TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen | © Tourismusverband Region Murau
Mühlen mittel Geöffnet
Strecke 17,0 km
Dauer 7:00 h

Etappe 14 Vom Gletscher zum Wein Südroute Tonnerhütte Zirbitzkogel - Obdach

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Gipfelkreuz am Speikkogel | Eva Unterhuber | © TV Lipizzanerheimat/Eva Unterhuber
Obdach mittel Geöffnet
Strecke 17,7 km
Dauer 6:30 h

Etappe 15 Vom Gletscher zum Wein Südroute Obdach - Salzstiegl

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Ziel errreicht - der Hölzlkogel, 1194 m | Weges OG | © Weges OG
Region Murtal mittel Geöffnet
Strecke 11,8 km
Dauer 3:45 h

Hölzlkogel von Rothenthurm