Panorama Grebenzen | Tom Lamm | © Holzwelt Murau, Tom Lamm Panorama Grebenzen | Tom Lamm | © Holzwelt Murau, Tom Lamm
Achtfaches Aktivangebot

Die Berge im Erlebnisraum Murau

In der Region Murau reihen sich gleich mehrere majestätische Höhenzüge südlich der Niederen Tauern aneinander. Berge, die einem kunstvollen Gemälde gleichen und allesamt einzigartig sind. Sie laden Bergfexe dazu ein, der Wanderlust zu folgen und zahlreiche Gipfelsiege zu feiern. Acht Bergpersönlichkeiten bieten ein unvergleichliches Freizeitangebot.

Preber

Alpin und dennoch grün: Der Preber im Luftkurort-Gebiet Steirische Krakau zählt zu den beliebtesten Skitouren-Bergen der Schladminger Tauern, wird aber auch im Sommer gerne besucht. Der Gipfel mit 2.740 Metern Höhe liegt direkt an der Grenze zwischen der Steiermark und Salzburg. Am Fuße des Berges befindet sich der Prebersee, der vor allem für das Preberschießen bekannt ist. Von hier aus startet neben sommerlichen und winterlichen Touren auch der alljährliche Preberlauf, ein Skitourenbewerb.

Zirbitzkogel

Südlich des Oberen Murtals und an der Grenze zu Kärnten liegt der Zirbitzkogel. Mit 2.396 Metern ist der Berg die höchste Erhebung der Lavanttaler und Seetaler Alpen – und als solcher einer der schönsten Aussichtspunkte der Region Murau. Der Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen ist als besonders schützenswert ausgezeichnet und präsentiert sich damit das ganze Jahr über als attraktives Tourenziel. Genächtigt wird am besten im nahegelegenen Wanderdorf Mühlen

Kreischberg

Der Kreischberg hat sich als Wintersportgebiet einen Namen gemacht und lockt insbesondere mit nationalen und internationalen Snowboard-Wettbewerben. Im Sommer wird gewandert – auf den Kreischberg-Gipfel (2.002 Meter) oder zur Rosenkranzhöhe (2.118 Meter). Gondelbahn, DiscGolf, Monsterroller und Mountain-Carts: Auch im Sommer bietet der Kreischberg abwechslungsreiche Erlebnisse.

Übrigens: St. Georgen am Kreischberg ist nicht nur WM-Gemeinde, sondern gleichzeitig auch das „schönste Blumendorf“ der Steiermark. 

Greim

Das idyllische Gemeindegebiet von St. Peter-Schöder ist vom Greim geprägt. Der markante Berg mit 2.474 Metern gehört zu den südlichen Wölzer Tauern. Hier kommen Sommer- und Wintersportler gleichermaßen auf Tour: Wanderer brechen zum Beispiel von Norden aus dem hinteren Eselbergtal oder von Süden über Pöllau zum Gipfel auf. Die Standard-Abfahrt für Skitourengeher führt durch das tief verschneite, weite Südkar der Greimrinne. 

Grebenzen

Wer in der Region Murau Grenzen überschreiten möchte, der wählt dazu die Grebenzen. Sie liegt zwischen der Steiermark und Kärnten auf 1.892 Metern Höhe. Der verkarstete Plateauberg im Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (unweit des Wanderdorfs St. Lambrecht) ist vor allem für seine seltenen Karsthöhlen bekannt. Wintersportlern eröffnet sich auf der Nordseite des Berges das Skigebiet Grebenzen. 

Frauenalpe

Die Frauenalpe ist das ganze Jahr über ein vielfältiges Naherholungsgebiet und vor allem bei Genießern und Ruhesuchenden beliebt. Am Hausberg der Stadt Murau ist man völlig entspannt in unberührter Landschaft unterwegs. Neben Touren zum Wandern und Biken zählt die acht Kilometer lange Panoramastraße entlang schöner Aussichtspunkte zu den sommerlichen Tipps. Als Naturschnee-Mekka zieht die Frauenalpe Skitourengeher und Schneeschuhwanderer in ihren Bann. 

Lachtaler Zinken

Wer in Oberwölz-Lachtal zu Gast ist, findet im Lachtaler Zinken ein ganz natürliches Aktivangebot. Der sanfte Familienberg ist im Sommer wie im Winter gut erschlossen – und begeistert mit ausgedehnten Almhängen bis ins Lachtal. Wanderer sind entlang des Bergkamms oder von Hütte zu Hütte unterwegs.

Wer es lieber gemütlicher angehen mag, der gelangt von Juli bis August mit der Lachtal-Sesselbahn zum Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen. Eine Tour mit Unterhaltungscharakter ist der Erlebnisrundwanderweg „Wildes Lachtal“. Der vier Kilometer lange Weg verläuft auf einer Höhenlage zwischen 1.600 und 1.700 Meter Seehöhe und verbindet insgesamt 16 Erlebnisstationen. Der Hochseilgarten Oberwölz ist ein Spaß für Groß und Klein. Das Familienskigebiet Lachtal macht Skifahrer und Snowboarder glücklich. Winterwanderer und Langläufer haben am Fuße des Berges viele abwechslungsreiche Touren zur Auswahl. 

Kornock

Direkt im Herzen der Berglandschaft Turracher Höhe liegt der Kornock. Im Sommer ist er ein beliebtes Ziel für Wanderer und Biker. 3-Seen-Wanderung, Almzeit-Rundweg für Kinder oder der Kornock Flowtrail: Am Berg genießen Jung und Alt vielfältige Urlaubserlebnisse. Im Winter lockt das Gebiet Stadl-Predlitz-Turrach in der Region Murau mit Schneesicherheit bis ins Frühjahr. Ganzjährigen Familienspaß bietet die Alpenachterbahn Nocky Flitzer. 

Weitere Naturerlebnisse in der Region Murau