Wir haben Ferien! Winterliche Ausflugstipps für Familien

  • 6 Minuten Lesezeit
  • Winter
Die Weihnachtszeit ist einerseits besinnliche Familienzeit, andererseits die schönste Zeit, um gemeinsame Momente zu schaffen. Wir geben Tipps für gelungene Weihnachtsferien in der Steiermark.

Tierische Erlebnisse

Alpaka Winter Rendezvous: Ein Date mit Calimero, Valentino & Co
im Schilcherland

"Schau mir in die Augen und geh´ mit mir wandern!" Die Schlossblick Alpakas im Schilcherland können zum Spazieren gehen oder auf kürzere und längere geführte Wanderungen mitgenommen werden.
Ein unvergessliches Erlebnis, vor allem für die kleinen Besucher: Auf einer Winterwanderung mit einem Alpaka an seiner Seite lässt sich das harmonische Schilcherland ganz entspannt erleben. Alpakas wirken beruhigend, ausgleichend und wecken in uns positive Gefühle. Entspannung für Körper und Seele.
 

Winterrätsel bei den Pferdefreunden Zloam
Ausseerland-Salzkammergut

Der gemeine Herbstkobold möchte nicht, dass es schneit und hat die fünf magischen Eiskristalle von Prinzessin Frostine versteckt. Auf gemeinsamer Spurensuche geht es in der Grundlsee - Reithalle & Reitanlage Pferdefreunde Zloam. Mit Ponys und Ponykutsche werden mit vereinten Kräften die Kristalle gesucht und die Rätsel gelöst. Für die kleinen, wissbegierigen Nachwuchsdetektive gibt es Kinderpunsch und Kuchen & natürlich auch für die Eltern ein wärmendes Getränk.

Datum und Zeit: 27.12.2021 - 05.01.2022
Montag, Mittwoch ab 09:30 Uhr
Dauer: 2 Stunden
Eine Voranmeldung ist unbedingt erforderlich.
 

Schneeschuhwanderung Wilder Berg

Eine gemütliche Schneeschuhwanderung für Groß und Klein, Alt und Jung mit tierischen Zwischenstopps und einer schönen Aussicht auf das Liesingtal und die Eisenerzer Alpen.
Herrscht am Wilden Berg während der Sommersaison reges Treiben, so kann man im Winter die wunderbare Stille und die sich immer wieder bietende, schöne Aussicht genießen. Diese Tour im leicht begehbaren Gelände ist mit 400 moderaten Höhenmetern und ca. 7 km Länge sehr familienfreundlich. Durch die immer wieder im Schnee zu beobachtenden Wildtiere wird die Wanderung spannend und die Zeit vergeht auch für Kinder wie im Flug. Es ist zu beachten, die beschilderten Wege und Forststraßen nicht zu verlassen.

Rasante Rodelpartie

Eine Reise in die Kindheit unternimmt man am besten mit einer Rodel. War das nicht herrlich, als wir mit dem Gefährt ausrückten und uns mit Freunden auf einer Wiese hinter dem Haus ein Kufenduell lieferten? Das können wir wieder erleben. Eine rasante Rodelpartie durch die verschneiten Landschaften der Steiermark. Vom Süden bis in den Norden. Dieses Gefühl mit guten Freunden oder der Familie zu teilen, ist meist kostenlos – aber eigentlich – unbezahlbar.

Im Schilcherland haben aktuell die Rodelwiese Hebalm und die Rodelwiese Weinebene geöffnet.

Im Ausseerland-Salzkammergut geht es mit den speziellen Leihrodeln bequem mit dem Schlepplift auf den Berg und anschließend mit bis zu 60 km/h wieder ins Tal. Verbunden ist das Rodelerlebnis hier mit einer zünftigen Hütteneinkehr. Das Event findet immer donnerstags bis Februar statt - um Reservierung für das Burgeressen wird gebeten. 

In Schladming-Dachstein heißt es Rolden bei Tag und Nacht. Das Rodeln ist, vom Skifahren mal abgesehen, der wahrscheinlich beliebteste Volkssport der Region. Kein Wunder, laden die vielen Bahnen doch zu jeder Tages- und Nachtzeit zu lustigen Schlittenpartien ein. Wer schon tagsüber gerne Schlitten fährt, wird vom Nachtrodeln hellauf begeistert sein. Vor allem auf der Rodelbahn auf der Hochwurzen, die mit einer Länge von sieben Kilometern zu den längsten Rodelbahnen der Alpen gehört.

Bergaufrodeln ist längst kein Geheimtipp mehr, aber nach wie vor ein besonders Erlebnis für die kleinen Winterfreunde

  • jeden Samstag von 16:30 bis 18:30 Uhr, da stehen die Pisten des Familienschibergs St. Jakob im Walde ausschließlich den Rodlern zur Verfügung. Für ausreichend Helligkeit und Sicht sorgt die Flutlichtanlage.

  • Die für das BERGaufRODELN speziell umgebauten und geprüften Sicherheitsrodeln stehen auch auf der Tonnerhütte zum Verleih bereit und bieten einzigartigen Winterspaß für Groß und Klein. Aufgrund der eigens adaptierten Bremssysteme kommen auch rasante Rodler sicher ins Tal.

Ein bunter Mix an weiteren Wintererlebnissen

Im selbstgebauten Iglu übernachten

Eine Übernachtung im selbst gebauten Iglu gehört wohl zu den eindruckvollsten und schönsten Outdoor-Erfahrungen, die man im Winter erleben kann. Hier gibt es die echte Naturerfahrung – es wird also im Expeditionsstil gebaut. Schneeblock um Schneeblock wird mit Säge und Schaufel im Team geformt, um einen Schneepalast entstehen zu lassen. Unter professioneller Anleitung, damit es ein Iglu und kein Wasserturm wird, sollte das Kunstwerk nach ca. 3 Stunden in die Vollendung gehen. Nebenan gibt es die Möglichkeit sich in einer urigen Hütte zu stärken.

Details: ​
verschiedene Locations im Triebental/ Hohentauern
Uhrzeit: 12:00 Uhr- ca. 16.00 Uhr
Mitbringen: Winterbekleidung, 2 Paar Handschuhe, gute Winterschuhe
​Voraussetzungen: genügend Schnee, kein Starkregen
Termine 2022: 15. Januar; 5. Februar; 12. März; 2. April (ab 6 Erwachsene individueller Termin möglich)

Im coolsten Kinder-Indoorspielplatz austoben

Der Leopark, ist ein Familien Indoorspielplatz mit Herz und mit ca. 2.400 m² der coolste Kinder- Indoorspielplatz in der Steiermark. Ziel ist es den Kindern, Mama, Papa, Oma und Opa einen angenehmen und lustigen Aufenthalt zu ermöglichen. Die Kreativität, Motorik und die spielerischen Fähigkeiten sowie die soziale Beziehung der Kinder zu fördern, liegt dem Team besonders am Herzen.

Die kleinen Kinder bis 5 Jahre können auf über 350 m² Kleinkinderbereich fröhlich herumsausen und viel Neues entdecken, wie die Dschungel-Hütte, Softtiere zum Reiten, ein großes Bällebad, sowie Trampoline auch für die Erwachsenen und vieles mehr.

Die Grazer Winterwelt genießen

Die Grazer Winterwelt ist ein ganz besonderer Spielplatz für Kinder und Erwachsene. Nach 16 Jahren hat diese übrigens ihren Standort gewechselt. Sie verwandelt seit dem Winter 21/22 das Areal des Landessportzentrums im Grazer Stadtpark in ein Eissport Paradies.

Die Vorteile?

  • Die Eisfläche ist mit 2.500 m² mehr als doppelt so groß wie die am Karmeliterplatz
  • Am Areal des Landessportzentrums gibt es nun zwei Eisflächen
  • Die 60 × 30 Meter große Fläche zum Schlittschuhfahren und Kunsteislauftraining
  • Die zweite, mit einer Fläche von 30 × 15 Metern, für Curling, Eisstockschießen und Eishockey

 

Das Redaktionsteam wünscht frohe Weihnachten und besinnliche aber auch lustige Feiertage.