Ein Wochenende in der Oststeiermark

  • 9 Minuten Lesezeit
  • Sommer
Der Garten Österreichs zeigt sich im Sommer von seiner besten Seite. Die Region ist reich an Natur- und Kulturlandschaften gepaart mit einer regionalen Produktvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Ankommen und sich wohl fühlen

Übernachten inmitten der Natur

Im Hotel „Der Almblick“ im Joglland bettet es sich besonders gut, denn hier erholt man sich auf 1000 m Seehöhe umgeben von wunderschönen Almen und einem herrlichen Panoramablick. Für maximale Entspannung sorgt das Panorama SPA mit Indoor-Infinity Pool und einem 180° Ausblick. Körper und Geist lassen sich bei einem Saunaaufguss oder einer Massage wiederbeleben.

Auf den Teller kommen im Panorama-Restaurant stets frische und regionale Gerichte. Hausmannskost, saisonale Spezialitäten und herzhafte Fleischgerichte stehen hier zur Auswahl, Im Juni gibt es Fischtage und im Juli & August wartet jeden Freitag ein Grillbuffet auf die Urlaubsgäste.

  • Aktuell gibt es übrigens ein Frühlingsangebot (noch bis 16. Juni 2022) unter dem Motto 4=3, bei dem die vierte Nacht aufs Haus geht.
  • Sowie ein neues Paket für Familien zum Ferienstart (1. bis 17. Juli 2022)

Auf Wanderschaft gehen

Die Region erkunden

Nach der Anreise gleich die Füße vertreten, das kann was. Die Region ist nämlich wie geschaffen für einen Wanderurlaub. Egal ob zu zweit oder mit der ganzen Familie, hier gibt es für alle Bewegungsfreudigen Gäste die richtige Route. 🚶🏼🥾

Für den Ankunftstag bietet sich unweit des Hotels der Weg zur Aussichtswarte Wildwiese an. Ca ½ Stunde von Stralleg entfernt liegt dieses schöne Wanderziel. Die Warte ist eine 36 Meter hohe Aussichtswarte und bietet gleich einmal einen Rundblick über die gesamte Region Joglland-Waldheimat.

Mystisch und auch rasch zu erreichen ist der Teufelstein. Mit einer Höhe von ca. 6 Metern, bieten die drei Felsen eine großartige Aussicht über die umliegenden Alpen und Orte. Hier gibt es im Sommer, wie im Winter immer wieder Vollmondwanderungen - ein absoluter Tipp der Redaktion.

Die Sage vom Teufelstein gibt es hier nachzulesen.

Sommerfrische Abkühlung

Stubenbergsee genießen

Was auf jeden Fall zu einem Sommer-Wochenende in der Oststeiermark dazugehört ist ein Besuch beim Stubenbergsee.  Hier warten 40 Hektar Wasserfläche und eine großzügige Grünfläche, die als Liege- und Spielplätze genutzt wird. Der drei Kilometer lange Rundweg um den See lädt nicht nur zum Spazieren und Walken ein. Er kann auch ideal als Lauf- und Skatestrecke genutzt werden.

Aktive Wasserratten können schwimmen, surfen, Stand-up Paddling oder Yoga am See machen. 🧘🏼
Kinder freuen sich auf eine 60 m lange Wasserrutsche, ein Piratenschiff, einen Leuchtturm im flachen Wasserbereich, Sandspielplätze mit Sonnensegeln und Sprungplattformen.

E-Bike ausborgen und losradeln

Genussradeln im Garten Österreichs

Das Hotel Almblick bietet seinen Gästen einen E-Bike Verleih für entspannte Erkundungstouren durch die Region.

Ein besonderes Highlight unter den Radtouren in der Oststeiermark ist der R8-Feistritztalradweg. Dieser Radweg führt entlang der Feistritz von Birkfeld nach Ratten. Nach Stilllegung des Teilstücks der Feistritztalbahn, verläuft der Radweg auf der ehemaligen Bahntrasse und weist auf rund 20 Kilometer nur eine Steigung von etwa 1 Promille auf. Die zahlreichen Rast- und Einkehrmöglichkeiten machen die Strecke zur optimalen Radtour mit der ganzen Familie.

Spannend und schmackhaft: Ein Besuch beim Haus des Apfels. Hier findet man alles, was es für eine gute Rast benötigt, inklusive Apfelmuseum. Die Akkus werden bei einem guten Glas Apfelsaft oder Apfelmost aufgetankt und ohne zu übertreiben - hier gibt es den besten Apfelstrudel. 🍎

Neu in der Region ist der Radweg „Der große Jogl“. Mit rund 187 Kilometern und 5200 Höhenmeter ist er einer der längsten zusammenhängenden Radtouren der Steiermark. Aufgrund der Länge der Gesamtroute ist die Tour als schwer eingestuft. Es gibt aber kaum technisch anspruchsvolle Trails. Außerdem ist "Der große Jogl" als Mehrtagestour vorgesehen, in zwei bis vier Tagesetappen ist die Strecke leichter zu absolvieren – ein guter Grund, um den Urlaub zu verlängern 🚵🏼‍♂️🏔️🚞

Tierwelt & Gartenschloss Herberstein

Eine Reise um die Welt

Ebenfalls ein Fixpunkt für ein Wochenende in der Oststeiermark (ob mit Familie oder nicht), ist der Besuch der Tierwelt Herberstein. „Karneval der Tiere“ - so lautet das Motto in der diesjährigen Ausflugssaison. Ein buntes Rudel aus 85 Tierarten bildet eine aufgeweckte Wohngemeinschaft in der Oststeiermark und sie haben dabei ein riesiges Areal von 23 Hektar Tiergehege zur Verfügung. Insgesamt bietet das Gelände eine Fläche von 46 Hektar – durchgängiger Ausflugsspaß an der frischen Luft ist somit garantiert.

Und wenn man schon vor Ort ist, sollte man sich auch das romantische Gartenschloss Herberstein nicht entgehen lassen. Es liegt direkt and er Feistritz und gleicht einem mächtigen Keil, der 700 Jahre Geschichte in seinen wunderschönen Mauern trägt.

💡Tipp der Redaktion

Die GenussCard

Bei der Buchung einer Unterkunft in einem der über 170 GenussCard Beherbergungsbetriebe, erhalten Urlaubsgäste die GenussCard ab der 1. Nächtigung gratis. Darin enthalten sind über 240 Ausflugsziele in 3 Regionen, die kostenfrei zur Verfügung stehen.

In der Oststeiermark kann das so aussehen
Gemütlich um den Stubenbergsee spazieren, oder eine spannende Fahrt mit der Sommerrodelbahn in Koglhof erleben. Feinste Schokoladenkreationen bei der Schokoladenmanufaktur Felber oder die Vielfalt der hochwertigen Öle bei der Ölmühle Fandler kennenlernen. Im Kräftereich St. Jakob im Walde kann man die Quelle der eigenen, inneren Kraft erkunden oder im Ökopark Hartberg experimentieren.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit dem Hotel Almblick entstanden.