5 Ideen für unsere Frühlingsstimmung

  • 4 Minuten Lesezeit
  • Frühling, Weinland Steiermark Radtour, Sommer
So holen wir uns die Frühlingsstimmung: Blumen setzen, Fahrräder herausholen, Wanderschuhe putzen und lange Spaziergänge stehen jetzt auf unserer Frühlingsliste. Bald geht’s endlich mitten ins Grüne und vereinzelt auch schon zu Ausflugszielen. Wir haben 5 Ideen gesammelt, wo der Frühling uns im Juni entgegenlächelt:

1. Aufblühen! Mit Frühlingsblüten und Sommerblumen

Sanfte Frühlings- und helle Sommerfarben: Zwar haben wir im April ein paar Krokosblüten und Schneeglöckchen verpasst, aber um so mehr freuen wir uns jetzt über die farbenfrohe Pflanzenwelt. Bunt blühen die Beete, Gärten und Pflanzen an den Waldrändern bereits in der ganzen Steiermark. Da verbreiten der violette Flieder und Lavendel angenehmen Duft, Vergissmeinnicht-Blumen blühen blitzblau und bald schon bezaubern uns die Blüten der Pfingstrosen, wie uns die Knospen schon verraten...da gehen wir doch gerne eine Runde. 

Ab 18. Mai 2020 dürfen wir den Eggenberger Schlosspark und den Österreichischen Skulpturenpark wieder besuchen, von einander Abstand halten ist dabei immer noch wichtig. Höhepunkt im Eggenberger Gartenjahr: Die Rosenblüte gegen Ende Mai. Das Schloss selbst öffnet voraussichtlich im Juli. Die ersten blühenden Vorboten der Rosen sind im Schlosspark schon zu erkennen…

2. Von wegen Frühjahrsmüdigkeit – Auf zum Genuss-Wandern  

Frische Luft, Sonnenschein und ein Spaziergang – das tut gut. Wieder hinaus ins Grüne zu kommen, das bringt nicht nur Vitamin D, sondern auch eine Portion Ausgeglichenheit. Und warum sollte man die Bewegungslust nicht mit einem Glas Wein verbinden? Ein 600 Kilometer langes Wandernetz, eingebettet in einer beeindruckenden Landschaft, bietet etwa das Schilcherland Steiermark. Wandern und Genuss werden hier aus Tradition bestens kombiniert: Viele der Wandertouren führen an Buschenschänken und „Kellerstöckln“ vorüber – hier will man gar nicht müde werden, denn es gibt so viel Gutes zu verkosten :) Wie gut, dass viele Buschenschänken mit Mitte Mai wieder öffnen … und ab Ende Mai (ab 29.5.) gibt es auch wieder Übernachtungsmöglichkeiten, mit Juni kann man also schon mit der Urlaubsplanung beginnen.

Und die schillerndste Figur? Die macht der Schilcher, der Wein, für den das Schilcherland Steiermark bekannt ist. Die Bezeichnung des Weines leitet sich übrigens von der hellrot-schillernden Farbe ab („schilchern“ - schillern). Der aus der Rebsorte Blauer Wildbacher gewonnene Schilcher hat einen fruchtigen Geschmack und ist typisch für das Weinbaugebiet Weststeiermark. Wer doch noch in Frühjahrsmüdigkeit verfällt, der kann auf der Sonnenterrasse in die Ferne blicken und entlang der Schilcherweinstraße auf den Geschmack des Kürbiskernöl kommen.

3. Lass Frühlingsfrische herein

Fröhliche Farben leuchten draußen - die bunte Natur lassen wir doch gerne in unsere Wohnung einziehen. Nach einem kleinen Frühlingsputz geht’s auf zum Kräuter für die Küche setzen, ob am Balkon oder schon im Garten. Für drinnen holen wir uns Blumensträuße vom Bauernmarkt, für draußen stöbern wir in den Gärtnereien. „Der Sommer kann kommen“ heißt es auch beim Blumenhof VomHügel. Hier kann man sich von den Farbtönen betören lassen – und Jungpflanzen für zuhause einkaufen. Übrigens, eine Grundregel beim Blumensetzen: Die Sommerblumen darf man nicht zu früh pflanzen. Empfohlen wird, erst nach den „Eisheiligen“ den Garten mit Sommerpflanzen zu erfreuen. Na, das passt doch gut, oder…

 

4. Bereit fürs Kleid? Frühlings-Dirndl tragen

Mit Freunden treffen? Ja, da machen wir uns gerne fesch: Wie das Dirndl richtig sitzt, worauf man beim „Frühlings-Dirndl“ schauen muss und welche Farben den Ton angeben, das erfährt man in unserem Blogartikel. Eine gute Gelegenheit dafür, einmal die Frühlings-Kollektionen zu entdecken… ein kleiner Einkaufsbummel im Juni gefällig? Man kann ja mal schauen ;) Und dann ist man auch bestens für sommerliche Ausflüge gerüstet, denn das Frühlingsdirndl ist auch für laue Sommertage eine gute Wahl…

5. Schöne Sonnen(str)ecke: Zeit fürs Fahrrad

Raus mit dem Rad aus dem Keller! Auch unsere Räder warten schon darauf, jetzt wieder an die frische Luft zu kommen. Wer das Rad in Winterruhe versetzte, sollte ein umfassendes Radservice machen. Jetzt sollte man prüfen, ob alle Teile am Rad funktionstüchtig sind, selbst oder beim Radgeschäft des Vertrauens. Und bald geht’s dann zur Ausfahrt – gemütlich einfahren kann man sich im Juni beispielsweise auf ausgewählten Abschnitten der Weinland Steiermark Radtour von Klöch über Bad Radkersburg bis nach Leibnitz. Auf der Rundtour, die insgesamt 400 Kilometer lang ist, kommen auf anderen Etappen auch sportliche Radler auf den Geschmack: Etwa wenn es über die Weinberge in der Südweststeiermark geht. Diese Tour ist übrigens auch für milde Sommertage ein guter Tipp für alle, die gerne mit Genuss per Rad bergauf und bergabfahren...wir wünschen viel Vergnügen! 

Aus aktuellem Anlass: Informationen zum Coronavirus für Steiermark Gäste finden Sie hier. Bitte entnehmen Sie die jeweiligen Öffnungszeiten den Websiten der Anbieter. 

 

*Werbung: Der Beitragsteil zum Schilcherland Steiermark ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Schilcherland Steiermark entstanden.