Die schönsten Picknick-Momente im Sommer

  • 6 Minuten Lesezeit
  • Sommer, Essen & Trinken
Ein Picknick im Grünen: Blumenwiese, Picknickkorb, Picknickdecke – so schnell finden wir beim Picknicken unseren Lieblingsmoment im Sommer. Und das Beste? Der Ausblick: Berge, Seen oder Weingärten.

Jetzt lassen wir es uns im Grünen gutgehen: Beim Picknick können wir uns ein Platzerl suchen und dabei gleich die Natur genießen. Verbunden mit einem kleinen Spaziergang oder lieber aktiv per Rad ankommen? Wir haben 5 Picknick-Ideen in der Steiermark für den Sommer gesammelt:

 

1. Am idyllischen Leonharditeich in Murau

Am Ufer in die Ferne sehen, ringsum Linden- und Lärchenbäume, das ist quasi ein Geheimplatz in Murau: Von der Innenstadt bis zu diesem Picknickplatz beim Leonharditeich sind es circa 20 Minuten zu Fuß, belohnt wird man mit einem wunderbaren Ausblick in die Natur, auf die spätgotische Leonhardikirche sowie auch auf die Stadt Murau. Zudem erwartet die Spazierenden dort ein Waldlehrpfad, wenn man sich vor der Picknickpause noch ausgiebig bewegen möchte. Und wenn man schon einmal in der Umgebung von Murau unterwegs ist, dann sollte man auch unbedingt den regionalen Murtaler Steirerkäse probieren. Der passt als würziger Schnittkäse bestens zur Jause im Grünen. 

2. Picknicksommer in der Joglland-Waldheimat

Bald wird’s so richtig genussvoll: Ab Juni lädt der Mönichwalderhof nämlich zum Picknickausflug in der Joglland-Waldheimat. Sich in der Natur erholen, dabei kulinarisch verwöhnt werden und anschließend eine Waldhonigmassage genießen – das nennt sich wahrlich „kraftspendend“. Wie schön, dass man bei diesem Traditionsbetrieb gerne einen Picknickkorb für ein sommerliches Genießen im Freien erhält…So können sich Naturliebhaber in der sanften Hügellandschaft der Oststeiermark den Lieblingsplatz aussuchen. Und die Kulinarik im Korb? Natürlich eine Fülle an regionalen Produkten sowie selbstgemachte Aufstriche und Nudelsalat. Das schmeckt besonders: Das Joghurt von der Biohofkäserei aus Mönichwald und der Aroniasaft aus Vorau.

Ob Zeit mit der Familie oder Zeit für sich allein: Neben ganz viel Entspannung können auch sportliche Aktivitäten eingeplant werden. Wer mag, kann bei Wanderungen oder beim Radfahren aktiven Schwung in den Urlaubstag bringen.

Bunt & blumig: Da der Mönichwalderhof direkt an der Steirischen Blumenstraße liegt, trifft man beim Spazieren auf so manche blühende Gärten und Wiesen. Und wie der Name schon verrät: In der Waldheimat gibt die Farbe Grün den Ton an. In der Wiese sitzen, Schmetterlinge beobachten, Sonne tanken und Ruhe einkehren lassen…so genießt man den Sommer rundum.

3. Plätte trifft pittoreske Landschaft

Eine besondere Art zu Frühstücken! Da stehen sogar Langschläfer gerne auf. Das Ausseerland ist ja nicht nur für seine einzigartige Berglandschaft bekannt, sondern auch für die klaren Seen. Ganz natürlich ergibt sich also, dass man hier auf dem Wasser picknickt. Wie das geht? Mit der „Plätt’n“. Die Plätte ist ein trogförmiges Boot, das man traditionell in dieser Region (einst von Fischern) am Grundlsee und am Altausseer See erspäht. Geschmeidig gleiten diese Boote über die Seen – mitten aufgetischt wird hier das Frühstücks-Picknick. So einzigartig hat man wohl schon lange nicht mehr gemeinsam Kaffee getrunken, oder? Zeit, sich einen solchen Sommer-Augenblick zu gönnen … ab Anfang Juni ist dies wieder möglich.

4. Im Korb - Backhendl und Wein: Das packt man im Weinland ein

Was darf im Picknickkorb im Weinland Steiermark nie fehlen? Ganz richtig: Der Wein. Denn weltbekannte Weine sind hier beheimatet. Mit Sorgfalt und tradiertem Wissen werden die Reben von den Winzern gepflegt, das Resultat ist einfach köstlich. Ob entlang der steilen Weingärten in der Südsteiermark oder vorüber an den sanften Hügeln des Thermen- und Vulkanlandes Steiermark – hier wird der Ausflug definitiv zum Genuss.

Beispiele gefällig? Bei einer Picknicktour an der Weinstraße im Süden gibt’s das wohlverdiente Backhendl zum Mitnehmen beim Kulinarium Steiermark Wirt Ratscher Landhaus. Mitten in den Weingarten in Bad Gleichenberg führt der Weinhof Leitgeb seine Gäste zum Picknick am Katzianerberg. Serviert werden unter anderem Moasterbratl, selbstgemachte Aufstriche, Käferbohnensalat und hausgemachte Mehlspeisen. Ab ins Körbchen: Auch das bezaubernde Schloss Seggau im Naturpark Südsteiermark lädt zum Picknick im Schlossareal – feine Weine und eine herrliche Aussicht ins Weinland natürlich inklusive.

5. Bergwärts, bitte! Ein Picknick auf der Alm

Imposanter Platz für einen Schnappschuss fürs Fotoalbum gesucht? Gefunden! Ab Juli ist es voraussichtlich endlich wieder soweit und man kann das herrliche Gipfelpanorama der Riesneralm im Grimming-Donnersbachtal genießen. Der Wanderurlaub lässt sich hier mit einem genüsslichen Picknick am Berg verbinden. Und seien wir ehrlich, die Jause schmeckt am Berg noch viel besser. Kein Wunder, bei dieser Aussicht. Wie wäre es mit einem #picknickselfie?

Noch zu entdecken: Der Kräuterlehrpfad im Sommer, der heimische Kräuter und Heilpflanzen erklärt und kleine Anwendungstipps verrät. Wie gut die Sommerkräuter duften… 

Kulinarik-Tipp für zuhause: Das Picknick online bestellen

Regionale Produkte online kaufen und sich die Köstlichkeiten für den Picknickkorb selbst zusammenstellen? Das geht ganz einfach: Steirischen Genuss für zuhause können alle, die Wert auf kulinarische Spezialitäten legen, jetzt auch online bestellen. Also, wie wäre es mit einem Vulcano Schinken oder steirischem Bio-Fisch? Mhm…da kann man sich im eigenen Garten bestens kulinarisch beim Picknick schon auf den Steiermark-Urlaub einstimmen und vorfreuen.

 

Na dann, wir wünschen guten Appetit!

Und für alle, die schon in der Urlaubsplanung sind: Auf www.steiermark.com gibt es wie stets neben vielen Tipps, Touren und Urlaubsideen auch aktuelle Informationen zum Urlaub in der Steiermark. Und nicht vergessen: Halten wir weiterhin Abstand und schauen wir auf einander :) 

*Der Beitragsteil zum Picknicksommer in der Joglland-Waldheimat ist in freundlicher Zusammenarbeit mit dem Landhotel Mönichwalderhof entstanden.