Am Panoramaweg | © Hochsteiermark Am Panoramaweg | © Hochsteiermark

BergZeitReise Tagestourentipp - die vielfältige Veitsch

Geöffnet

Es gibt nur wenige Plätze, wo die Vielfalt der BergZeitReise so kompakt erlebbar ist wie auf der Veitsch. Hier soll zwar die Tour über die sogenannte Goassteign im Mittelpunkt stehen, aber zusätzlich gibt es auch zwei leichtere Wandertipps dazu.

Durch seine zentrale Lage im Herzen der Hochsteiermark ist das Veitscher Tal ein beliebtes Ausflugsziel, aber auch ein wichtiger Standort für den Bergbau. Denn 1881 fand man hier entsprechend wertvolle Magnesitvorkommen, doch schon seit dem Mittelalter gab es einen regen Erz- und Kupferabbau.

Heute ist die Veitsch Standort eines großen Magnesitwerkes, welches ein wichtiger Arbeitsplatzgeber ist.

Doch zusätzlich zum Bergbau entwickelte sich hier auch noch ein reges touristisches Treiben. Vor allem im Winter herrscht im Skigebiet auf der Brunnalm Hochbetrieb, doch auch zahlreiche Wandertouren und der Veitschtal - Radweg bringen Gäste und Einheimische in das Tal. Dass der bekannte Mariazellerweg 06 auch noch hier durchführt ergänzt das breite Freizeitangebot.

Die Vielfalt der hochsteirischen BergZeitReise - städtisches Flair zwischen Mürzzuschlag, Kindberg, Kapfenberg und Bruck an der Mur, unberührte Natur im Mürzer Oberland, in der Waldheimat, am Hochschwab oder im Mariazeller Land, viel Kulinarik und noch mehr Geschichte(n). Dies macht die Besonderheit dieser Mehrtagestour aus. Und gerade am Fuß und auf der Hohen Veitsch kann man am gemütlichen Rundwanderweg oder auf einer ordentlichen Bergtour sowie auf dem Mariazeller Pilgerweg Kultur und Natur perfekt erleben.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
9,4 km
Strecke
4:30 h
Dauer
970 hm
Aufstieg
970 hm
Abstieg
1979 m
Höchster Punkt
1047 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

 

Über die Goassteign´ 

Für diese durchaus anstrenge Wanderung starten wir am oben erwähnten Parkplatz bei der Brunnalm. An seinem nordöstlichen Eck beginnt der steile Anstieg zur Eiblwiese und weiter zur Weitzerjagdhütte. Nun geht es rechtshaltend zunächst flach und dann immer steiler werdend über einen schmalen Steig durch die Goassteign´ auf die Hochfläche. Hier folgen wir dem nun bestens markierten Steig zum Meranhaus und steigen über die Schallerrinne ab.

 

 

Zusatztipp 1: ein Spaziergang zum Veitscher Pilgerkreuz 

Starten wir gleich direkt im Ort Veitsch, unweit der 1206 erbauten, im Stil spätgotischen, Pfarrkirche. Hier beginnt der zunächst eigentlich recht steile, aber unschwierige Anstieg zu einem "Gebäude", welches in seiner Art einzigartig ist - zum größten begehbaren Holzkreuz der Welt, dem 2004 errichteten Veitscher Pilgerkreuz.

Das über 40 Meter hohe Kreuz ist sogar vom Gipfel der gegenüberliegenden Stanglalm problemlos erkennbar und dominiert das Veitscher Tal.

Hinter der Kirche führt ein Waldweg, teilweise über flache Stufen, in rund 30 Gehminuten gut beschildert zum Kreuz. Dieses kann gegen eine kleine Gebühr (Münzen!) im Inneren begangen werden. 

 

Zusatztipp 2: der Panoramarundwanderweg auf der Brunnalm 

Fährt man weiter taleinwärts bis zur Brunnalm, so kann eine gemütliche Wanderung mit alpinem Ambiente aber ohne alpinistische Ambitionen durchgeführt werden - eine Rundwanderung am Fuße der Hohen Veitsch.

Dazu beginnen wir auf der Brunnalm beim GH Scheikl. In westlicher und dann nördlicher Richtung geht es über Forstwege und einen Almsteig zur im Sommer bewirtschafteten Schalleralm. Jetzt schwenkt unser Weg nach Osten und führt, immer mit herrlichen Nahblicken auf die felsigen Südabstürze der Hohen Veitsch, bis unter die Wände des Predigtstuhls. Von nun an geht es bergab - und zwar nach Süden und direkt zum großen Parkplatz auf der Brunnalm. Hier folgt noch einmal ein kurzer Anstieg über die Skipiste, eher wir linkshaltend wieder beim GH Scheikl eintreffen und dort auf der Sonnenterrasse den Tag ausklingen lassen.

Ein Besuch im weltgrößten begehbaren Holzkreuz (siehe Zusatztipp) sollte auch nach einer Bergwanderung über die Goassteign eingeplant werden.

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie:Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden.

Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

P auf der Brunnalm (Panoramarundweg, Tour über die Goassteign) bzw. im Ort Veitsch (Pilgerkreuz)

Weitere Informationen:

Steiermark Tourismus, Tel. +43 316 4003, www.steiermark.com 

TRV Hochsteiermark, Tel.: +43 3862 55020, www.hochsteiermark.at 

 

Tipp: die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

Galerie

Wie wird es die Tage

St. Barbara im Mürztal (588m)

morgens
16°C
5%
5 km/h
mittags
23°C
25%
0 km/h
abends
20°C
35%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, im Tagesverlauf wird es schaueranfällig.
morgens
17°C
0%
5 km/h
mittags
26°C
5%
5 km/h
abends
21°C
30%
5 km/h
Sonnig, im Laufe der zweiten Tageshälfte ein paar Wolken.
16.08.2022
15°C 27°C
17.08.2022
14°C 31°C
18.08.2022
16°C 30°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Falkensteinalm MB-Tour | nicoleseiser.at | © Hochsteiermark
Hochsteiermark schwer Geöffnet
Strecke 15,0 km
Dauer 5:00 h

BergZeitReise Tagestourentipp - Falkenstein- und Lachalm

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Kleinveitsch-Alm Hütte | Herbert Podbressnik | © Tourismusverband Waldheimat-Semmering-Veitsch
Mürzsteg schwer Geöffnet
Strecke 19,6 km
Dauer 7:00 h

Über die Kleinveitschalm im Naturpark Mürzer Oberland

Wetterkreuze beim Oswaldbauer | Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch | © TV Waldheimat-Semmering-Veitsch
Veitsch mittel Geöffnet
Strecke 13,3 km
Dauer 6:00 h

Wanderung Dorfveitsch - Oswaldbauer - Holzer - Joselbauer

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Am Proles | Daniela Paul | © Hochsteiermark
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 19,0 km
Dauer 6:35 h

Auf Proles und Königskogel im Naturpark Mürzer Oberland

Am Herrenboden | Brigitte Digruber | © Hochsteiermark
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 10,1 km
Dauer 3:20 h

Almenwanderung Niederalpl - Schöneben

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Graf Meran Haus | Ute Gurdet | © Hochsteiermark
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 16,1 km
Dauer 6:30 h

Mit dem Bus zum Berg - Überschreitung der Hohen Veitsch