Raxblick | © Nicole Seiser Raxblick | © Nicole Seiser

BergZeitReise Tagestourentipp - Rax

Geöffnet
Eine Wanderung im Naturpark Mürzer Oberland am Fuß der Raxenmäuer, die ein wenig alpines Feeling aufkommen lässt ohne sich jedoch zu vielen alpinen Gefahren auszusetzen. Kulinarisch, aussichtsreich, historisch bedeutsam (immerhin wurde hier die erste Bergrettung der Welt gegründet!) und, je nach Routenwahl und Länge, für die gesamte Familie bestens geeignet.

Zur Vorgeschichte dieser Tour: der 8. März 1896, also ziemlich genau vor 125 Jahren – die drei Wiener Alpinisten Max Schottik, Josef Pfannl und Fritz Waniek wollen über den im Winter äußerst schwierigen Reißtalersteig die 2.007 Meter hohe Rax besteigen.

Doch eine gewaltige Lawine begräbt die drei jungen Männer unter sich – keiner der drei sollte diese Tragödie überleben. Als die Bergsteiger am Abend nicht nach Wien zurückkehren, wird vom Bruder Josef Pfannls eine Rettungsaktion organisiert, an der sich auch der bekannte Mürzzuschlager Hotelier Toni Schruf beteiligt, leider vergebens.

Erst einige Tage später finden Helfer die Leichen der drei Kletterer.Dieses Drama schlägt im gesamten Habsburgerreich hohe Wellen und so werden, ausgehend von Wien, erste alpine Rettungsstellen u.a. in Mürzzuschlag, in Reichenau und im Gesäuse installiert.

Auf den Spuren dieser Tragödie

Wandern, dort wo dieses traurige Unglück geschah? Keine Angst, diese Tour führt uns natürlich nicht über den übrigens im Winter, aber auch im Frühjahr bei entsprechender Schneelage meist extrem lawinengefährlichen versicherten oberen Reißtalersteig. Dort lauert nämlich oberhalb der Leitern eine riesige Wechte, die jederzeit ins Tal donnern kann!

Nein, wir gehen vom Preiner Gscheid zur blumenreichen Siebenbrunnerwiese mit dem gastlichen Waxriegelhaus und weiter entlang der malerischen Raxenmäuer auf einfachen Steigen und Wegen zum Almgasthof Moassa. Retour geht es dann gemütlich am unteren Reißtalersteig.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
11,5 km
Strecke
5:00 h
Dauer
870 hm
Aufstieg
870 hm
Abstieg
1699 m
Höchster Punkt
1069 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Im Naturpark Mürzer Oberland

Wir starten zunächst am Preiner Gscheid (Parkordnung und Parkverbote unbedingt beachten) und wandern gemütlich in rund einer Stunde über eine ehemalige Skipiste auf die Siebenbrunnerwiese und rechtshaltend zum nahen Waxriegelhaus im Naturpark Mürzer Oberland. Im Frühling ist die Wiese oft übersäht von Alpenblumen, hoch über uns thronen die mächtigen Felswände des Predigtstuhles. Die steiermarkweite Wanderroute "vom Gletscher zum Wein" führt ebenfalls hier vorbei.

Am Fuß der Raxenmäuer

Vom Waxriegelhaus bringt uns der sogenannte "Kontrussteig" in leichtem Auf und Ab in südwestlicher bis westlicher Richtung zur unbewirtschafteten Reißtalerhütte. Hier folgen wir unweit der Hütte dem gelb markierten unteren Reißtalersteig aufwärts rund 20 Minuten bis zu einem markanten Aussichtspunkt – die "Imhofrast", ein perfekter Rastplatz!

Vor uns breiten sich die Raxenmäuer und der genau ober uns befindliche versicherte obere Reißtalersteig aus, hinter uns bietet sich ein herrlicher Blick auf die Mürztaler Bergwelt. Sollten es die Verhältnisse später im Jahr zulassen (Schneelage), so kann noch in rund 15 Minuten bis zum Einstieg des oberen Reißtalersteiges hinaufgewandert werden. Dort befindet sich eine große Gedenktafel für die drei 1896 verunglückten Bergsteiger (keinesfalls hier rasten, steinschlaggefährlicher Platz!).

Wir steigen von hier aus wieder abwärts und folgen bei einer markierten Abzweigung rechtshaltend im Wald dem Weg (teilweise Forstweg), vorbei am "Mitterbach Stall", zum Almgasthof Moassa.

Vom "Moassa" retour

Nach einer Rast beim "Moassa" (tolle Lage, hervorragende Küche, Bewirtschaftung jedoch im Frühjahr unbedingt vorher tel. erfragen!) geht es zunächst am gleichen Weg retour. Ab der Reißtalerhütte wandern wir aber gleich am unteren, gelb markierten Reißtalersteig immer bergab bis zum Preiner Gscheid.

Neben den kulinarischen Rastmöglichkeiten sollte unbedingt der kleine Anstieg zur Imhofrast und zur Bergrettungs - Gedenktafel am Wandfuß des versicherten Reißtalersteiges (herrlicher Aussichtsplatz) in die Tour mit integriert werden.

Hütten entlang der Tour:
Waxriegelhaus, Tel.: 02665/237, Almgasthof Moassa, Tel. 03857/20010

 

Die erste Bergrettung der Welt - warum gerade hier

Wer waren jene wagemutigen Männer (und vereinzelt natürlich auch Frauen), die ab Mitte des 19. Jahrhunderts in ihrer Freizeit auf die Berge stiegen? Natürlich nicht die Einheimischen vor Ort, welche ihre Lebenszeit kaum mit so sinnlosen Aktionen vergeuden konnten, sondern ihre Zeit zum oft schweren Broterwerb nutzen mussten.

Die Reichs- Haupt- und Residenzstadt Wien ist nah!

Doch mit dem Bau der Semmeringbahn (1854 eröffnet) rückten Rax, Schneeberg und Stuhleck in greifbare Nähe zur Habsburgermetropole Wien – und somit in greifbare Nähe für die Adeligen und Großbürger, die, im Gegensatz zu den Menschen vor Ort, über Zeit sowie Geld verfügten, freiwillig auf die Alpengipfel zu steigen. So kam es wie es kommen musste – denn mit dem Steigen und Klettern begann auch das Hinunterfallen – und somit die nun bereits 125-jährige Geschichte der Bergrettung.

Zur Geschichte der Bergrettung gibt es auch im Wintersportmuseum Mürzzuschlag (www.wintersportmuseum.com) einen Ausstellungsteil.

Fahrpläne und Reiseinformationen finden direkt bei:

Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) 

Steiermärkischen Landesbahnen (STLB)

www.busbahnbim.at 

 

Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie:

Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store.

Wichtig: das ist mit dem Bus derzeit (März 2021) nur vom Bhf. Payerbach - Reichenau aus erreichbar, von Mürzzuschlag besteht keine Busverbindung.

Großer und stark frequentierter Parkplatz (v.a. an Wochenenden).

www.hochsteiermark.at  

www.steiermark.com  

www.muerzeroberland.at 

www.bergrettung-stmk.at 

 

Hütten entlang der Tour:
Waxriegelhaus, Tel.: 02665/237, Almgasthof Moassa, Tel. 03857/20010

Galerie

Wie wird es die Tage

Mariazell (860m)

morgens
8°C
75%
5 km/h
mittags
12°C
50%
5 km/h
abends
9°C
40%
5 km/h
Der morgendliche Regen wird schwächer und nachmittags lockert es auf.
morgens
7°C
65%
0 km/h
mittags
8°C
85%
5 km/h
abends
6°C
70%
10 km/h
Bis in den Nachmittag hinein dichte Wolken und Regen, dann Auflockerungen.
28.09.2022
3°C 12°C
29.09.2022
5°C 11°C
30.09.2022
5°C 12°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Daniela Paul | © Hochsteiermark
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 5,4 km
Dauer 2:30 h

Die Bleiweißgrube (begehbare Höhle) im Naturpark Mürzer Oberland

Der Bau der Semmeringbahn im Südbahnmuseum | Tourismusverband Semmering-Waldheimat-Veitsch | © Südbahn Museum
Semmering leicht Geöffnet
Strecke 16,3 km
Dauer 4:30 h

Steirischer Semmeringbahn-Wanderweg

Sonnenaufgang am Karl-Ludwig-Haus | Daniela Paul | © Naturpark Mürzer Oberland
Hochsteiermark mittel Geöffnet
Strecke 19,5 km
Dauer 6:00 h

Etappe 20 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Rax Karl Ludwig Haus - Mürzzuschlag

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Rax und Schneealm | Andreas Steininger | © Hochsteiermark
Reichenau an der Rax schwer Geöffnet
Strecke 27,2 km
Dauer 6:30 h

Der alpine Bahnwanderweg "Welterberegion - Naturpark Mürzer Oberland"

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Einkehrschwung | Tom Lamm | © Hochsteiermark
Spital am Semmering mittel Geöffnet
Strecke 25,2 km
Dauer 3:00 h

Stuhlecktour

Kaarl Hütte | Veitschegger | © Hochsteiermark
Hochsteiermark schwer Geöffnet
Strecke 5,0 km
Dauer 3:45 h

Kaarl - für Genießer

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Die Heukuppe im herbstlichen Licht | Andreas Steininger | © Naturpark Mürzer Oberland
Hochsteiermark schwer Geöffnet
Strecke 19,4 km
Dauer 7:00 h

Hüttenrunde auf der Rax im Naturpark Mürzer Oberland