unterhalb des Gipfels | © TV Gesäuse unterhalb des Gipfels | © TV Gesäuse

Gr. Maiereck

Geöffnet
Gipfeltour mit herrlicher Aussicht ins St. Gallener Becken und ins Laussatal
Tages-Wandertour über beschauliche Bergwiesen, auf Forststraßen und auf Almpfaden und durch die Wunderschöne Spitzenbachklamm

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
April
November
Dezember

Tour in Zahlen

schwer
Schwierigkeit
18,3 km
Strecke
7:15 h
Dauer
1237 hm
Aufstieg
1237 hm
Abstieg
1741 m
Höchster Punkt
513 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Buchauer Straße B 117 aus Richtung Admont oder St. Gallen bis Pölzgraben
Wir beginnen unsere Tagestour in der Pölzau, einer kleinen Siedlung außerhalb des Ortes St. Gallen. Erst wandern wir entlang der Forststraße (Weg Nr. 637) bis zu einem Schranken. Dann folgen wir einem alten Almweg, bis nahe einem Tümpel der markierte Weg rechterhand  abzweigt. Über eine steilere Waldstufe gelangen wir auf den Sattel mit der Seisenalm. Nun gehen wir durch einen Bergwald aufwärts und gelangen über die Kälberleiten zum Gipfel des Großen Maiereck auf 1.764 m Seehöhe. Dieser ist ein besonders schöner Aussichtsberg und wir genießen die mitgebrachte Jause bei einem herrlichen Rundumblick.Weiter führt unser Weg zum Kleinen Maiereck auf 1.594 m Seehöhe bis hinunter zum Sauboden, wo wir auf eine Forststraße treffen. Wir nehmen aber den Pfad über die Spitzenberger Alm, bis wir zu einer Weggabelung gelangen. Hier folgen wir wir weiter Weg Nr. 637durch die romantische Spitzenbachklamm, die für für ihren Schmetterlingsreichtum bekannt ist. Wir folgen der Straße bis rechterhand die Abzweigung Bergerviertel/St. Gallen kommt. Über einen Höhenrücken erreichen wir den schönen, alten Marktplatz von St. Gallen. Gasthöfe und eine Konditorei laden uns zum Stärken ein, bevor wir das letzte kurze und flache Stück unserer Rundwanderung in Angriff nehmen. Dazu durchwandern wir den Ort Richtung Süden und folgen bei der Abzweigung Erbsattel dem Weg zum Wasserpark St. Gallen. Parallel zur Bundesstraße erreichen wir auf schattigem und verkehrsarem Weg unseren Ausgangspunkt in der Pölzau.

in St. Gallen den Wasserpark besuchen www.wasserspielpark.at
Ende August findet alljährlich das Festival St. Gallen statt www.festival.stgallen.at

Postbus Linie 910 Liezen - Altenmarkt
Pölzgraben

www.st-gallen.istsuper.com
www.gesaeuse.at

Tourismusverband Gesäuse

Hauptstraße 35, 8911 Admont, Österreich

Tel. +43 (0) 3613 21160 10

Email: info@gesaeuse.at 

 

Infobüro/Salza Wildalpen

Wildalpen 91 – 8924 Wildalpen Tel. 03636/241 infosalza@gesaeuse.at

Mo und Fr. 9:00-17:00

Galerie

Wie wird es die Tage

St. Gallen (509m)

morgens
15°C
35%
10 km/h
mittags
20°C
55%
20 km/h
abends
17°C
55%
10 km/h
Es ist sowohl zeitweise sonnig, als auch regnet es zwischendurch immer wieder.
morgens
12°C
10%
5 km/h
mittags
19°C
15%
10 km/h
abends
16°C
10%
5 km/h
In der ersten Tageshälfte zeitweise bewölkt, dann aber wird es immer sonniger.
19.05.2022
5°C 26°C
20.05.2022
11°C 28°C
21.05.2022
13°C 24°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Erreichbar mit Öffentlichen Verkehrsmitteln
Blick von der Admonter Warte hinüber auf den Grabnerstein (1848 m) | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Weng im Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 11,6 km
Dauer 6:30 h

Grabneralm und Grabnerstein

Ennstalehütte | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Bezirk Liezen mittel Geöffnet
Strecke 6,6 km
Dauer 4:00 h

Hocherb/ Mühlbach - Ennstalerhütte

blick ins Tamischbachtal und den Almmauer | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Weng im Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 13,5 km
Dauer 5:18 h

Vom Nationalpark Gesäuse über die Ennstalerhütte in den Naturpark Eisenwurzen

unser Ziel der Kl. Buchstein | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Gesäuse schwer Geöffnet
Strecke 10,9 km
Dauer 6:00 h

Kleiner Buchstein vom Hocherb(Mühlbach) - Eisenzieher

Abstieg zum Admonterhaus | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Weng im Gesäuse schwer Geöffnet
Strecke 14,5 km
Dauer 7:04 h

Natterriegel über Mittagskogel

Blick auf den Gipfel der Stumpfmauer | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Gesäuse schwer Geöffnet
Strecke 19,1 km
Dauer 7:30 h

Tanzboden und Stumpfmauer (Voralpe)