Ennstalerhütte | © TV Gesäuse Ennstalerhütte | © TV Gesäuse

Gesäuse Hüttenrunde Etappe 03 Heßhütte - Ennstalerhütte

Geöffnet

Heßhütte-Ennstalerhütte

Wilde Wasser: Entlang des wild-romantischen Hartelsgrabens und der Enns zur ältesten Schutzhütte im Gesäuse

Natürlich gibt es auf jeden Berg immer auch einen leichteren Weg. Mit über 500 km Wanderwegenetz und einer der größten Schutzhüttendichten der Ostalpen steht dem mehrtägigen Wandererlebnis im einzigen Steirischen Nationalpark nichts mehr im Wege. Das ganze Gesäuse auf einen Streich erlebt man am besten auf der Gesäuse Hüttenrunde. Von Hütte zu Hütte und dabei sogar vollkommen flexibel (keine fixen Übernachtungsorte, zahlreiche Varianten und vollkommen mobil ohne eigenes Auto) ist das alpine Gesäuse schöner nicht zu erwandern.

Eigenschaften

Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft

Beste Jahreszeit

Januar
Februar
März
November
Dezember

Tour in Zahlen

mittel
Schwierigkeit
18,6 km
Strecke
7:20 h
Dauer
1301 hm
Aufstieg
1475 hm
Abstieg
1821 m
Höchster Punkt
491 m
Tiefster Punkt

Karte & Downloads

Weitere Informationen

Mit dem eigenen PKW:

A9 Phyrnautobahn bis Abfahrt Ardning/Admont und von dort an Frauenberg vorbei, ca. 10 km nach Admont.

Mit der Bahn: Die folgenden Bahnhöfe stehen Dir zur Verfügung: Bahnhof Liezen (weiter mit Bus 910 nach Admont), Bahnhof Weißenbach – St. Gallen (von hier mit Bus 912 nach Admont).

Mit dem Flugzeug: Die folgenden internationalen Flughäfen können für die Anreise mit dem Flugzeug empfohlen werden – Wien, Linz und Graz. Anreise Shuttle Service Bringt Dich zum Ausgangspunkt Deiner Trail Reise und am Ende der Tour wieder zum idealen Bahnhof bzw. Flughafen zurück.

Gerne organisiert das Trail Info- & Buchungscenter diesen Shuttle Service.

Von der Heßhütte gehst Du ca. 300 m in Richtung Süden den gestrigen Weg zurück bis zur beschilderten Weggabelung bei Gamsbrunn und dort links hinauf auf den sog. Sulzkarhund. Von der Geländekante des Sulzkarhundes siehst Du den Abstieg ins Sulzkar klar vor Dir und gehst diesen bis zum Almenboden hinunter – hier erlebst Du das Gesäuse „off the beaten track“. Den See lässt Du rechts liegen und erreichst bald die Almhütten. Weiter über den markierten Weg bis zur Forststraße und über diese – weiter den Markierungen folgend -durch einen Wald bis zu einem Jagdhaus. Hier wählst Du die alte Forststraße in den wildromantischen Hartelsgraben. Die Straße verläuft geradewegs hinab durch den Hartelsgraben, begleitet durch den immer größer werdenden Bach und zahlreiche kleinere Wasserfälle. Kurz nach dem Bahnübergang erreichst du den Parkplatz Hartelsgraben. Von hier wanderst Du etwa 30 min entlang der Autostraße rechts (nach Osten) Richtung Hieflau (Achtung recht reger Autoverkehr), bis links (kurz bevor die Straße die Enns überquert) ein Wanderweg (Forststraße) abzweigt. Diese entlang der Enns - bei der Weggabelung orientierst Du Dich links und folgst stets den Markierungen des Wanderweges (Weg Nr. 648). Nun geht es auf dem Steig leicht ansteigend durch den Wald, Du überquerst immer wieder den Fahrweg, der sich in Serpentinen hinauf schlängelt. Am Kühmairboden (1.191 m) gelangst Du an eine Weggabelung, bei der man Du links abbiegst und auf dem Forstweg (Weg Nr. 642, HMB) nahezu eben bis zur Hochscheibenalm (1.189 m) wanderst. Jetzt orientierst Du Dich rechts und es geht stetig ansteigend unterhalb des Tamischbachturmes (2.035 m) auf einem Steig (Weg Nr. 642) durch den Wald und über freie Flächen bis zur Ennstaler Hütte hinauf. Auf der Terrasse der Hütte fühlst Du Dich durch die Lage direkt am Kamm zwischen Tamischbachturm und dem felsigen Gipfel des Kleinen Buchsteins wie auf einem Logenplatz: Gegenüber ragt die wilde und schroffe Nordseite der Hochtorgruppe auf und nach Norden reicht der Blick weit ins Alpenvorland hinein. 

Es wird empfohlen, sich vor der Buchung mit dem Trail Info- & Buchungscenter in Verbindung zu setzen.

Angebote unter www.bookyourtrail.com/trail/gesaeuse-huettenrundwanderweg

www.oebb.at

www.busbahnbim.at

 

Im Gesäuse bist du auch ohne eigenes Auto mobil

 Ein Anruf unter +43(0)3613/21 000-99 genügt: Innerhalb der Betriebszeiten (täglich 08:00 - 20:00 Uhr) kommst du von Mai bis Oktober mit dem Gesäuse Sammeltaxi, vlg. Gseispur, zu jedem beliebigen Ziel im Gesäuse, ganz ohne Fahrplan und Haltestellen. Selbst für eine Anbindung an die Bahnhöfe Liezen, Selzthal und Kleinreifling ist gesorgt.

Preise

Sammeltaxi (pro Person) € 9,50 *

Bahnhofshuttle (pauschal pro Fahrzeug) € 40,00 **

Radtransport auf Anfrage

 

* Kinder unter 12 Jahren in Begleitung der Eltern kostenlos; Preis gültig bis 25 km Fahrtstrecke, jeder zusätzliche Kilometer € 1,00 pro Fahrzeug

**Bahnhöfe Liezen, Selzthal, Kleinreifling (nur Sommer); Anmeldung am Vortag bis 19:00 Uhr, maximal 8 Personen pro Fahrzeug

Hotline +43(0)3613/21 000 99

An den jeweiligen Startpunkten der Trail Reise stehen Parkmöglichkeiten zur Verfügung (Achtung in Johnsbach sind die Parkmöglichkeiten sehr beschränkt). Die Parkplätze sind in der Mehrzahl kostenfrei und nicht überwacht! Der Rücktransport bringt Dich wieder zu Deinem PKW zurück. 

Tipp: Bitte lege einen Zettel mit der Notiz, dass Du am Gesäuse Hüttenrundwanderweg (samt Rückkehrdatum und Telefonnummer) unterwegs bist, sichtbar ins Auto – die Bergrettung wird es Dir danken!

Galerie

Wie wird es die Tage

Landl (522m)

morgens
19°C
10%
5 km/h
mittags
26°C
10%
5 km/h
abends
24°C
35%
5 km/h
Es ist wechselnd bis stark bewölkt und weitgehend trocken.
morgens
19°C
20%
5 km/h
mittags
27°C
25%
5 km/h
abends
21°C
65%
5 km/h
Ein Wechselspiel aus Sonne und Wolken, die Schauerneigung ist bis zum Abend gering.
30.06.2022
16°C 29°C
01.07.2022
15°C 26°C
02.07.2022
14°C 27°C

Unterkünfte in der Nähe

Weiter zur Suche

Das könnte Ihnen auch gefallen

Unsere Touren-Empfehlungen

Rast auf der Sulzkaralm | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Johnsbach schwer Geöffnet
Strecke 18,6 km
Dauer 7:30 h

Etappe 11 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Alpinvariante Gesäuse Heßhütte - Radmer

blick ins Tal | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Bezirk Leoben leicht Geöffnet
Strecke 12,8 km
Dauer 4:00 h

Rundwanderweg Hieflau

Goferhütte | Irmi Gruber | © TV Gesäuse
Gesäuse leicht Geöffnet
Strecke 6,9 km
Dauer 2:25 h

Durch den Gofergraben

Etappe_07_Leitner | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Weng im Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 18,0 km
Dauer 6:33 h

Luchs Trail Etappe 07 Gstatterboden-Mooslandl

Blick auf den Erzberg | © Steiermark Tourismus
Radmer leicht Geöffnet
Strecke 22,0 km
Dauer 7:00 h

Etappe 12 Vom Gletscher zum Wein Nordroute Radmer - Eisenerz

Buchsteinhaus | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Weng im Gesäuse mittel Geöffnet
Strecke 14,7 km
Dauer 5:12 h

Gesäuse Hüttenrunde Etappe 04 Ennstalerhütte - Haindlkarhütte

Etappe_06__Leitner | Tourismusverband Gesäuse | © TV Gesäuse
Johnsbach schwer Geöffnet
Strecke 15,8 km
Dauer 5:27 h

Luchs-Trail Etappe 06 Johnsbach-Gstatterboden, Schwierig