Zur Steiermark für alle Webseite: Barrierefreier Urlaub

Suchen & Buchen

Winterhöhenwandern in Österreich

Die stillsten Seiten der Steiermark kennen lernen, der Natur lauschen und sie in vollen Zügen genießen. Wandern ist längst keine Sommersache mehr, denn auch in der kalten Jahreszeit gibt es in der Steiermark ein umfangreiches Angebot an einladenden Winterwanderwegen. Sie schlängeln sich durch die verschneite Landschaft, führen zu Hütten und bringen einen Schritt für Schritt an sein Ziel.

 

Das umfangreichste Winterwanderwegenetz wird in Ramsau am Dachstein angeboten. Das Hochplateau bietet ideale Voraussetzungen für diesen Naturgenuss. Neben den breiten Wanderwegen findet man auch Winterwanderpfade vor, die bis zu 1 Meter breit sind. Einige Kilometer weiter im Ennstal finden wir eine Besonderheit: Im Gröbminger Land präsentiert sich ein beleuchteter Winterwanderweg.

 

Eine Besonderheit jedoch stellen die Winterhöhenwanderwege mit traumhaften Panoramablicken dar. Ein Tipp für alle Winterliebhaber, die ohne Ski auf den Berg fahren möchten, bietet die Winterwanderkarte der Region Schladming-Dachstein eine wunderbare Alternative. Das kostengünstige Winterwander-Ticket gilt auf den Bergen Planai, Hochwurzen, Dachstein, Galsterberg, Reiteralm und Hauser Kaibling und beinhaltet Fahrten mit zahlreichen Bahnen und Bussen. Entdecken Sie hier die schönsten Winterwanderungen der Steiermark!

Ramsau am Dachstein, Dachstein-Südwände - © Steiermark Tourismus: Foto: photo-austria.at

Winterhöhenwandern

Die stillsten Seiten der Steiermark kennen lernen und die Natur in vollen Zügen genießen.

Winterhöhenwanderungen