Zur Steiermark für alle Webseite: Barrierefreier Urlaub

Suchen & Buchen

Mittlere Steinzeit

Der bisher einzige, aber weit über die Grenzen der Steiermark hinaus bekannte Fundkomplex des Mesolithikums stammt aus einer Siedlung am Eingang der Zigeunerhöhle, einer Halbhöhle am Fuß der steil zur Mur abfallenden Westwand des Hausberges von Gratkorn.

 

Er dürfte in die Zeit zwischen 8200 und 6800 v. Chr. zu datieren sein. Das bedeutendste Fundstück aus der Zigeunerhöhle ist ein ritzverzierter Hirschgeweihspross. Bemerkenswerte Exponate dieses Fundes sind ferner ein großer Angelhaken und ein Fragment einer Harpune aus Bein, die gleichzeitig Hinweise auf die wachsende wirtschaftliche Bedeutung des Fischfanges in dieser Zeit darstellen.