Zur Steiermark für alle Webseite: Barrierefreier Urlaub

Suchen & Buchen

Die Bronzezeit

Insgesamt gesehen lassen die steirischen Funde aus der Bronzezeit mannigfaltige Einflüsse erkennen, eine östliche Komponente scheint zu überwiegen. In dieser Zeit dürfte die Steiermark eine Art Mittelstellung zwischen Transdanubien und Oberitalien eingenommen haben, darüber hinaus sind vereinzelt westliche und nördliche Einflüsse festzustellen.

 

Damals traten die bisher weitestgehend auf Selbstversorgung basierenden jungsteinzeitlichen Gemeinschaften aus ihrer Isolierung heraus. Bergbau, Handwerk und der Handel bewirken eine stärkere Abhängigkeit der einzelnen Bevölkerungsgruppen voneinander. Neue Formenkreise und neue gesellschaftliche Schichtungen bildeten sich heraus, die sich im Fundgut widerspiegeln.