Zur Steiermark für alle Webseite: Barrierefreier Urlaub

Suchen & Buchen

Von Ghega nach Graz Radweg

Nicht nur das steirische Radwegenetz (in diesem Fall der R5 Mürztalradweg und der R2 Murradweg) und die Südbahn verbinden Semmering und Graz, sondern auch der Umstand, dass beide seit einigen Jahren UNESCO Weltkulturerbe sind.

 

Unter der Leitung des aus Venedig stammenden Bauingenieurs Carlo di Ghega wurde die Semmeringbahn über den in nahezu 1.000 Meter Seehöhe gelegenen Pass (damals der höchste auf Schienen erreichbare Punkt der Welt) von 1848 bis 1854 in nur sechs Jahren gebaut. Die Strecke wurde schon zu ihrer Zeit als harmonische Kombination von Technologie und Natur verstanden und prägt nach wie vor diese einzigartige Kulturlandschaft. In Graz ist neben der Altstadt seit 2010 nun auch das Schloss Eggenberg UNESCO Weltkulturerbe.

 

Die "Welterbekonvention" wurde 1972 von der Generalkonferenz der UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organisation) beschlossen, um jenes "natürliche und kulturelle Erbe" auszuwählen und in einer "Liste des Welterbes" zu erfassen, das von außergewöhnlichem Interesse und Wert für die gesamte Menschheit ist. Ziel der Konvention ist es, in Zusammenarbeit zwischen allen Völkern einen wirksamen Beitrag zum Schutz dieses "Welterbes" zu leisten. Mit der Semmeringbahn, der Altstadt von Graz und dem Schloss Eggenberg finden sich gleich 3 Welterbestätten der UNESCO auf dieser etwas über 100 km langen Radtour.

 

Der Start unserer 2-tägigen Radtour erfolgt in Mürzzuschlag. Tipp: Wir besuchen zur Einstimmung auf diese Radtour das Südbahnmuseum am Bahnhofsgelände Mürzzuschlag.

 

Die Einteilung in 2 Tagesetappen ist nur ein Vorschlag. Sie werden sehen, soviel Schönheit kann nicht minutiös geplant sein, und wir werden Ihnen den einen oder anderen Tipp geben, der vielleicht einen Umweg bedeutet, aber mit Sicherheit sehens- und erlebenswert sein wird.

 

Hier gleich schnell und einfach buchen!

Höhenprofil



Details

Länge: 108,1 km
Dauer: 9 h
Höhenprofil: 471 / 789 m
Schwierigkeit: 2 / 5